Karoffelpizza. Ein neuer Trend?

Kartoffelpizza scheint gerade der letzte Schrei in der Bloggerwelt zu sein. Zumindest haben schon mindestens zwei der Blogs, die ich regelmäßig verfolge, ein Rezept dafür veröffentlicht. Beim ersten Artikel dachte ich noch: Merkwürdig. Spätestens beim zweiten Post war ich neugierig geworden, was wohl vor allem an den Bildern lag. Denn krosse Kartoffelscheiben und Rosmarin können nicht verkehrt sein, nicht einmal auf Pizza.

IMG_4602

Das tolle an dem Rezept ist, dass man super einen fertigen Pizzateig verwenden kann. Dann ist das ganze in null komma nichts fertig.

Für eine Kartoffelpizza braucht man:

1 halben Pizzateig (fertig), eine große Kartoffel, Meersalz, Pfeffer, 2 EL Olivenöl, Rosmarin, Thymian, Oregano

IMG_4596

Die Kartoffel schälen und in sehr dünne Streifen schneiden. Den fertigen Pizzateig auf einem Backblech mit Backpapier noch etwas flacher rollen und mit 1 EL Olivenöl bestreichen. Dann mit den Kartoffelscheiben belegen. Den zweiten EL von dem Öl darüber tropfen. Großzügig mit den Gewürzen sein und anschließend im den vorgeheizten Ofen bei 190°C etwa 25 Min. backen. Nach dem Backen mit etwas Parmesan bestreut servieren. Dazu schmeckt sehr gut eine Marinara-Sauce, die ihr je nach Zeitrahmen kaufen oder selber machen könnt. IMG_4600Uns hat die Kartoffelpizza sehr gut geschmeckt. Selbst mein Freund, der meinen Küchen-Experimenten auf oft skeptisch gegenübersteht, und außerdem Fleischfresser ist, fand sie sehr lecker. Die gibt es bestimmt noch einmal, vor allem, weil man dafür meist alle Zutaten auf Vorrat hat.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s