Ein klasse Wochentags-Frühstück: Mehrkorn-Bagels

IMG_4842

Ich war zum Jahresanfang fleißig, und mein Backofen auch. Und endlich, endlich habe ich Cynthia Barcomis „Let’s Bake: 70 wundervolle Backrezepte, die perfekt gelingen!“ nicht nur durchgeblättert, die schönen Bilder bewundert und mit imaginären (und echten) Klebezetteln versehen. Das Buch habe ich mir noch im Sommer vor dem Umzug zugelegt und fand es von Anfang an toll. Nur die Umsetzung einiger Rezepte fehlte noch. Das ist jetzt vorbei. Und wofür sollte ich mich entscheiden? Natürlich etwas fürs Frühstück. Das ist meine absolute Lieblingsmahlzeit. Und nach soviel Nascherei in den letzten Wochen haben mich die Kuchen und Teilchen nicht allzu sehr angezogen. Das wird sich aber bald wieder ändern und dann wird noch mehr aus dem Buch ausprobiert und es gibt auch eine ausführliche Rezension. IMG_4817

Ich habe mich für ein Bagel-Rezept entschieden, weil man die hier gar nicht bekommt. Außerdem verspricht der Buchtitel Gelingsicherheit und ich habe noch nie Bagels gemacht. Dachte auch nicht, dass man die „einfach so“ hinbekommt. Das war ein großer Irrtum! Sie waren perfekt! Außen knusprig, innen genau so, wie Bagels sein sollen. Mit Körnern. Und wegen des Anteils dunklen Mehls auch gar nicht ungesund 😉 Ich habe in den letzten Tagen immer einen Bagel mit auf die Arbeit genommen und dort zum ersten Kaffee genossen. Gibt es etwas Besseres? Ich glaube nicht (zumindest nicht an einem Arbeitstag ohne ausgiebiges Früshtück. Ich kann nur sagen: Probiert es aus, es ist überraschend unkompliziert und einfach. Kurz: Lohnt sich, will ich nochmal! IMG_4833Für ca. 15 Mehrkorn-Bagels:

500g Mehl (Type 550), 500g Vollkornmehl, 14g Trockenhefe, 60g brauner Zucker, 22g Salz, 395ml Wasser, 80ml Planzenöl, 2 Eier, 40g Zucker für das Kochwasser, zum Besträuen nach Belieben Kräuer, Mohn, Sesam, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne etc.

1. In einer großen Schüssel Trockenhefe, Mehl, Zucker und Salz vermischen. Wasser, Öl und Eier in einer anderen Schüssel verschlagen und zu den trockenen Zutaten geben. Mit dem Knethaken 4 Minuten kneten. Auch wenn der Teig recht trocken ist, höchstens ein paar Spritzer Wasser zufügen.

2. Den Teig auf einer unbemehlten Arbeitsflächer ein paar Minuten per Hand weiterkneten. Den Ofen auf 215°C vorheizen. Dann den Teig zu einer Kugel formen und in einer zugedeckt in der Schüssel ca. 45 Minuten gehen lassen.

3. Einen großen Topf mit Wasser und 40g Zucker zum Kochen bringen. Einzelne Teigstücke (etwa 110g) zu einer Wurst rollen, um die eigene Hand wickeln und die Enden verschließen, indem mit der Hand darübergerollt wird. Die Bagels auf das Backblech setzen und 15 Minuten gehen lassen.

4. Wenn das Wasser kocht, einige Bagels hineinlegen, ohne dass sie einander berühren. Diese 2 Minuten lag kochen und schließlich mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser holen. Auf das Backblech setzen. Jetzt können die Bagels mit den Toppings wie Kernen und Kräutern bestreut werden. Ich habe Sesam, Kürbis- und Sonnenblumenkerne genommen.

7. Nach dem Kochen die Bagels im Ofen 15 Minuten oder bis sie goldbraun sind backen.

IMG_4821

Advertisements

3 Gedanken zu “Ein klasse Wochentags-Frühstück: Mehrkorn-Bagels

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s