Urlaubs(über)reif und ein DIY Mini-Leporello als Reisetagebuch

Leporello2Hallo ihr Lieben, während dieser Beitrag sich freischaltet, sitze ich schon im Flieger. Es ist nun wirklich höchste Zeit für diese zwei Wochen Urlaub. Seit ich Anfang August direkt nach Abschluss meiner Prüfungen in dieses neue Land kam, um einen ganz neuen Lebensabschnitt zu beginnen, waren gerade einmal fünf Tage Dubai-Urlaub drin. Davon abgesehen gab es hauptsächlich lange Arbeitstage und Überstunden, weshalb ich nun wirklich urlaubsreif bin. Die letzten paar Tage schleppe ich mich nur noch aus dem Bett und auf die Arbeit. Styling? Fehlanzeige. Aber nun geht es für ein paar Tage nach Deutschland, zur Familie, zur Familie des Manns. Ich plane viel morgendliches Ausschlafen, viel Shopping, Strandspaziergänge und Zeit mit der Familie. Deswegen wird es hier in den nächsten Tagen nicht so regelmäßig Meldungen von mir geben, wie gewohnt. Ich habe aber das eine oder andere vorbereitet, sodass es nicht zu ruhig wird, auch wenn ich Zuhause nicht zum Bloggen komme. Seid gespannt!

Um den Inhalt meines Koffers habe ich mir dieses Mal viele Gedanken gemacht, denn ich wollte möglichst viel Platz haben für die vielen Dinge, die ich am Ende mit zurück bringen möchte: Bastelmaterial, Backzutaten, Klamotten, Deko…

Leporello

Aus diesem Grund wollte ich auch kein Notizbuch mitnehmen, um Reisetagebuch zu führen. Das nimmt zuviel Gewicht. Außerdem mache ich das doch nie und schiebe es vor mir her. Dann fühlt es sich an, wie eine lästige Hausaufgabe. Deswegen habe ich mir diesmal etwas ganz anderes überlegt: Dieses kleine, federleichte Leporello. Es ist in 20 Minuten selbst gebastelt. Eine kleine Seite pro Urlaubstag will nur gestaltet werden, und das möglichst kreativ. Kleine Beschreibungen und Stichwörter sollen von Zeichnungen, Eintrittskarten und Fotos ergänz

t werden. Zu jedem Tag nur das nötigste. So ist das ganze kreativ und macht Spaß, und am Ende habe ich auf einem Blick eine süße kleine Urlaubserinnerung. Wie ihr ein solches Mini-Leporello ratzfatz basteln könnt, zeige ich euch jetzt.

Diese Dinge werden benötigt: Ein großer Bogen Tonpapier in einer Farbe eurer Wahl (Für die „Zieharmonika“), ein Bogen etwas dickeren Tonkarton für den Einband, Flüssigkleber, Maskingtape, eine Schere, ein großes Lineal oder Geodreieck

1. Der Tonpapierbogen wird längs halbier, sodass zwei lange Streifen entstehen. leporello3

2. Die schmale Seite des Tonkartons sollte etwas breiter sein, als die schmale Seite des Buntpapiers. Der Tonkarton wird dann zweimal gefaltet, dass ein Bucheinband mit einer überlappenden Seite entsteht.

3. Die beiden Buntpapierstreifen werden jeweils zur Zieharmonika mit gleich breiten Abschnitten gefaltet.

4. Die beiden Falt-Zieharmonikas werden dann mit einem farblich passenden Masking Tape von beiden Seiten verbunden.

5. Nun sollen alle Kanten des Bucheinbands mit einem farblich passenden oder kontrastierenden Masking Tape eingerahmt werden.leporello46. Die Umrahmung sieht an den Ecken am saubersten aus, wenn  man die Ecke des Maskinp Tapes über der Einband-Ecke, diagonal abschneidet und nach hinten schlägt. Dadurch wir das Papier auch haltbarer und die Ecken knicken nicht so leicht ab.

7. Nun das Leporello-Buntpapier auf die linke Seite des Bucheinbands kleben. Hier seht ihr auch noch einmal, wie der Masking Tape Einband von innen aussehen sollte.

8. Das ganze sieht nun so aus, das Leporello wurde nur an einer Seite des Einbands fixiert.

9. Schließlich wird am Einband rundherum ein schönes Band aufgeklebt, mit dem sich das Album verschließen lässt.leporello5

Fertig!! Sind sie nicht wunderbar? Ich habe gleich noch eines zum Verschenken gemacht. Das Ganze dauert nur ein paar Minuten und ergibt ein tolles Geschenk für liebe Freunde oder ein Mini-Fotoalbum für den liebsten. Vielleicht zum Valentinstag?leporello6

Zu einem Geschenk könnte man auch, wie in dem Bild unten rechts, noch einige Dinge zum Verzieren und Ausschmücken des Leporellos dazugeben: Etiketten, bunte Papierstreifen, Bänder, Sticker, Masking Tape. Ich habe mir bereits ein kleines Tütchen zusammengestellt, damit ich meine Urlaubserinnerungen hübsch gestalten kann.
leporello7

Advertisements

5 Gedanken zu “Urlaubs(über)reif und ein DIY Mini-Leporello als Reisetagebuch

  1. Ohhh *kreisch* dass ist ja total niedlich ♥ Ich habe mich gerade so n bisschen hier durchgeklickt und muss jetzt einfach mal auch prinzipiell deine Bilder loben, du setzt alles immer super in Szene!Ganz liebe Grüße Nephtyis

    1. Vielen Dank, das freut mich so sehr! Ein Lob für meine Bilder ist wirklich das Netteste, was du mir schreiben kannst, weil ich mir damit viel Mühe gebe und versuche, sie immer zu verbessern 🙂 Schön, dass du auf meinen kleinen Blog gefunden hast! LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s