Chocolate Fudge Cake oder: Death By Chocolate

Chocolate FudgeWie schon im Beitrag zum Geburtstags Sweettable angekündigt, diese Torte war einfach…Moaaah. Will sagen geil. Will sagen, oberhammer mega schokoladig aus-den-Latschen-Kipp. Und garantiert nichts für Diabetiker. Daher nenne ich sie ab jetzt: Death By Chocolate!!! Dies ist wieder ein Rezept aus Cynthia Barcomis „Let’s Bake“. Wie ihr merkt, backe ich daraus gerade einiges. Und auch dieses Rezept, soviel sei vorweg gesagt, war ein voller Erfolg.

Ich habe es ein wenig abgewandelt, vor allem weil ich eine kleine Torte in einer 20cm Springform wollte. Aber ich dachte mir bereits, dass die Mengenangaben für eine 23-24cm-Tortenform mit zwei Böden sich auch für eine 20cm-Form mit drei Böden eignet. Eigentlich ging das perfekt. Und da es hier keine Buttermilch gibt, habe ich die 150ml davon durch 140ml Milch und 2 EL Essig, gut durchgezogen, ersetzt. Ging prima. Obwohl ja Cynthia immer rät, das Rezept genau zu befolgen und auch nur mit der richtigen Form zu backen, habe ich es somit abgewandelt. Skandal! Außerdem dachte ich beim zweiten Boden, ich hätte zu wenig Frosting. Deswegen habe ich die Füllung mit Himbeermarmelade und Salzkaramell ergänzt. Es stellte sich beim Probieren heraus: Ein wahrer Glückfall! Diese beiden Favoriten geben der Torte einfach noch ein bisschen mehr Pep und schmecken sagenhaft zu der dunkeln Schoki!
ChocolateFudge

Chocolate Fudge Cake oder Death by Chocolate:

Tortenböden:

50g Zartbitterschokolade
250ml kochendes Wasser
75g ungesüßtes Kakaopulver
135g Mehl
85g Speisestärke
1 1/2 TL Natron
1/2 TL Backpulver
3/4 TL Salz
185g Zucker
110ml Pflanzenöl
2 Eier
2 TL Vanilleextrakt
150 ml Buttermilch

Frosting:

250g Butter
220g Puderzucker
5 EL Sahne
270 Zartbitter und/oder Milchschokolade
2 EL Frischkäse
2 EL Himbeermarmelade
2 EL Salzkaramell

1. Ofen auf 180g vorheizen. Backform buttern (ich habe nur eine, Cynthia hat anscheinend drei, die Glückliche). In einer Schüssel die Zartbitterschoki mit dem kochenden Wasser mischen und ab und zu umrühren, bis sie komplett geschmolzen ist. Dann das Kakaopulver dazurühren, abkühlen lassen.

2. Mehl, Stärke, Natron, Backpulver und Salz in eine Schüssel sieben. In einer anderen Schüssel den Zucker mit dem Öl verschlagen. Eier nach und nach hinzufügen und mehrere Minuten weiterschlagen. Dann Vanille, Buttermilch und Schokomischung dazugeben und verschlagen. Dann die Mehlmischung mit einem Holzlöffel gut unterheben.

3. Ein Drittel des Teigs in die Backform geben und 30 Minuten backen. Danach in der Form 10 Minuten auskühlen, die Form zweimal erneut buttern und zwei weitere Böden backen. Diese auf einem Kuchengitter komplett auskühlen.

4. Für das Frosting die Butter mit dem Handrührer cremig schlagen. Den Puderzucker einrieseln lassen. Dann Sahne, Frischkäse und geschmolzene Schokolade dazugeben und gut verrühren, aber nicht zu lange schlagen.

5. Mit einem Sägemesser die Rundungen des Böden gerade schneiden, sodass die Böden gleichmäßig hoch sind. Einen Boden auf die Tortenplatte setzen und mit Frosting betreichen. Den zweiten Boden darauf setzen. Nur mit einer dünnen Schicht Frosting bestreichen, dann die Himbeermarmelade und das Salzkaramell darauf geben. Den dritten Boden aufsetzen und die Torte rundherum mit Frosting betreichen. Nach Belieben mit Schokospänen oder ähnlichem verzieren. Bis zum Servieren kaltstellen.

Chocolate Fudge3Und nun: Augen schließen und reinbeißen! Dieser Fudge Cake ist eine wahre Kalorienbombe, aber sie lohnt! Außerdem kann man wirklich nur ein kleines Stück essen, so mächtig ist sie. Deswegen würde ich sie immer wieder in der kleineren Form backen. So kann man ein ganzes Stück genießen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Chocolate Fudge Cake oder: Death By Chocolate

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s