Milchreiskuchen mit Apfel & Vanillesoße

Milchreis5Milchreis war schon immer eines meiner absoluten Lieblingsessen. Das hat sich seit meiner Kindheit nicht geändert. Im Kindergarten gab es ihn (nach meiner Erinnerung) mindestens einmal pro Woche und jeder mochte ihn. Es war einfach himmlisch, wenn der Geruch beim Kochen durch das ganze Haus zog. Das Fruchtkompott, dass es dazu gab, habe ich allerdings prinzipiell verschmäht, bäh! Dafür wurde mein Milchreis umso mehr mit Zimtzucker bedacht.

Auch seit ich mit meinem Freund zusammen wohne, essen wir alle paar Wochen Milchreis, wenn auch mittlerweile mit variierenden Beilagen. Nun dürfen es auch mal Kirschen, Apfelmus oder sogar Fruchtsaft sein. Milchreis hat einfach etwas tröstliches, beruhigendes, wenn man an einem Freitagabend erledigt nach Hause kommt. Menschen, die ihn nicht als vollständige Mahlzeit ansehen, sind mir suspekt. Gibt es eine bessere Soulfood-Mahlzeit?

Milchreis6

Milchreis ist also toll, halten wir fest, Punkt. Umso mehr habe ich mich gefreut, als die liebe Ina für ihre neue Aktion „Let`s cook together“ zur großen Milchreis-Kocherei aufgerufen hat. Ich hatte wirklich viele Ideen, was ich beisteuern könnte. Ganz spontan ist am Ende dieses Rezept entstanden, dass mich absolut begeistert. Milchreiskuchen habe ich vorher noch nie gebacken, kann ihn nun aber absolut empfehlen.

Für ein Brownieblech Milchreiskuchen:

200g Butter
120g Kristallzucker
65g brauner Zucker
1 Pck. Vanillezucker oder 1 TL Vanilleextrakt
200g Milchreis (fertig oder frisch gekocht)
1 Prise Salz
3 Eier
370g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 EL Bailey’s oder Vanillelikör (optional)

Milchreis4

Milchreis1

Die Butter mit dem Zucker, der Vanille und dem Salz cremig schlagen. Die Eier zugeben und verquirlen. Fertigen oder frisch gekochten Milchreis unterrühren. Das Mehl und Backpulver zunächst vermischen, dann kurz unterheben. Den Teig in eine gefettete und ausgemehlte Form (eckige Springform 24x24cm oder Brownieform) geben. Im vorgeheizten Ofen bei 175°C ca. 40 Minuten backen.

Für ein Schälchen Apfelkompott:

zwei säuerliche Äpfel
1 Vanilleschote
75g brauner Zucker
1 Zitrone
1 TL Speisestärke

Milchreis

Die Äpfel schälen und klein würfeln. Den Zucker in einem Topf karamellisieren lassen. Die Äpfel dazugeben und vorsichtig rühren. Dann das Vanillemark und die ausgekrazte Schote zur Mischung geben. Mit dem Saft der Zitrone ablöschen und alles 5 Minuten köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren. Die Speisestärke mit 1 TL Wasser verrühren und untermischen, dann noch eine Minute köcheln, bis das Kompott dickflüssiger wird. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Milchreis2

Nun habe ich noch ein Päckchen „Vanillesoße ohne Kochen“ angerührt und kaltgestellt, bis der Kuchen fertig gebacken war. Eine andere Soße geht natürlich nach Belieben auch, aber ich sag’s euch, gute Vanillesoße dazu…!

Auf die Bilder bin ich diesmal auch ein wenig stolz, denn sie sind genauso geworden, wie ich wollte. Danke auch an F. fürs Soße-Gießen.

Nächsten Monat soll bei Ina „gewrappt“ werden. Ich habe da schon so eine Idee…

Milchreis7

Advertisements

11 Gedanken zu “Milchreiskuchen mit Apfel & Vanillesoße

  1. Ich mag Milchreis auch total gern, allerdings am allerliebsten kalt – ich weiß, das verstehen die wenigsten… Der Kuchen sieht fein aus. 🙂

      1. Danke, das wird sicher mal ausprobiert! Hört sich auf jeden Fall schon gut an, aber kannte ich bisher nicht. Ja, aber Zimt und Zucker bleibt auch für mich bisher das Beste 🙂

      2. Tja, (gute) Kindheitserinnerungen sind doch schlecht zu toppen. 😉
        Gegen Zucker und Zimt wird der Schokosirup schlecht ankommen, aber probier ihn trotzdem mal aus, das ist super lecker und schnell gemacht!
        Ein Tipp: Wenn du den Sirup gekocht hast, kannst du direkt in dem unabgewaschenen Topf Milchreis kochen, der wird dadurch extra schokoladig.

  2. Sag mal, ich habe eine Nachfrage: Hast du bereits gesüßten Milchreis verwendet oder einfach nur Milchreis in Milch gekocht und nicht gesüßt? Liebe Grüße, Becky

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s