Pünktlich zum Tatort: Süß-Scharfe Nussknabberei

Nüsse

Ich bin ein absoluter Salzbrezel-Liebhaber. Naja, ist untertrieben. Ich liebe sie. Keine Tüte Chips dieser Welt ersetzt mir eine Tüte Salzbrezeln. Es gibt nichts Besseres…GAB. Nun sind da DIESE Nüsse. Ernsthaft, probiert sie! Ich mag weiterhin Salzbrezeln, aber gerade habe ich einen anderen Favoriten. Auch der Lieblingsmann ist verrückt danach und ich musste sie gleich noch einmal machen. Denn sie waren ratz-fatz leer. Aber zum Glück geht das ja ganz schnell. Also: Heute Abend vor dem Tatort oder vor dem nächsten Fußballspiel oder der Folge der Lieblingsserie schnell 10 Minuten in die Küche und dann losknabbern. Es lohnt sich und ihr werdet sie wieder machen. Mein erster Gedanke als Nicht-Popcorn-Liebhaber: Das nächste Mal kaufe ich an der Kino-Theke nur eine Cola und schummle diese Nüsschen in der Handtasche mit rein *hihi*.

Nüsse3

Für ein Schälchen Nussknabberei (hält vielleicht einen Tatort lang): 

1 EL Butter
25g dunkelbrauner Roh-Rohrzucker (ich: Brauner Zucker)
1 EL Honig
1 EL süßer Senf
1/2 – 1 TL Cayennepfeffer
1/2 TL feines Meersalz
(optional: 1 Spritzer Sriracha Chilisoße)
200g Nüsse (Originalrezept: Pecans und Cashews)

Nüsse1

Den Backofen auf 175°C vorheizen. Butter und Zucker in einem Topf unter rühren erhitzen, bis sich der Zucker fast komplett aufgelöst hat. Vom Herd nehmen und Honig, Senf, Cayennepfeffer und Salz einrühren. Dann die Nussmischung deiner Wahl untermischen. Die sollte ungesalzen sein, ansonsten kannst du sie in einem Sieb ein paar Sekunden unter fließend Wasser spülen (echt!). Ich habe eine Mischung aus Walnüssen, Haselnüssen, Cashews und Pistazien genommen. Probiert unbedingt die Mandeln, die finde ich unschlagbar gut!

Die Nüsse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und 15 Minuten im Ofen rösten. Danach komplett auskühlen lassen und auseinander brechen, falls die Nüsse kleben. Luftdicht verwahren (falls es überhaupt so weit kommt. Ich wette nicht!).

Nüsse2

Das Rezept ist aus dem Buch „Geschenke aus der Küche“ von Nicole Stich und Coco Lang und wurde nur leicht verändert. Ich fand, dass ein bisschen mehr Schärfe durch die Sriracha dem Rezept noch ein bisschen mehr Pep gibt. Außerdem habe ich andere Nüsse genommen.

Advertisements

3 Gedanken zu “Pünktlich zum Tatort: Süß-Scharfe Nussknabberei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s