Zum Weltbüchertag: Zwei Bücherschätze und neue Schlafzimmerlieblinge

Heute ist Welttag des Buches! Das habe ich auf der Arbeit erst bemerkt und habe dann spontan beschlossen, noch etwas dazu zu schreiben. Das wollte ich mir auf keinen Fall nehmen lassen.

Weltbuchtag

Ich schaffe es derzeit leider nicht, soviel zu lesen, wie ich gern würde. Seit ich angefangen habe zu arbeiten, kommt das ein bisschen zu kurz und das soll bald endlich wieder anders werden. Denn lesen gehört immerhin seit meiner Kindheit zu den absoluten Lieblingsbeschäftigungen. Mein Freund zieht mich vor allem mit meiner riesigen Büchersammlung auf. Ich glaube, ihm war das Ausmaß dieser Leidenschaft nicht bewusst, bevor wir beim Zusammenziehen die Kisten ausgepackt haben. Zu spät!

Am Weltbuchtag gehe ich heute auf jeden Fall früh ins Bett und lese noch ausgiebig! Ich finde, im Bett liest es sich am besten, wenn man dabei gemütlich lümmeln kann. Das auf den Bildern ist übrigens unsere neue Tagesdecke von Ib Laursen mit wie ich finde perfekt passenden Kissen, obwohl von einer anderen Marke (Clayre&Eef). Mit denen finde ich es jetzt in unserem Bett noch gemütlicher! Im Moment mag ich zum Lesen am liebsten einen Easy Peasy Chai Latte (Classic Chai Beuteltee, gut durchgezogen, mit Milch aufgegossen – leckerer abendlicher Kaffeeeersatz!) und etwas süß-salziges: leckere Cookies und Salzbrezeln. Ich liiiiebe Salzbrezeln. Das Rezept für die Cookies bekommt ihr in Kürze.

Weltbuchtag1

The Bookseller of Kabul – Asne Seierstad

Die Journalistin Asne Seierstad erzählt von ihren eigenen Erlebnissen in Kabul und von der Familie eines Buchhändlers, bei der sie einige Monate gelebt hat. Das Buch beschreibt die Geschichte der Familie und des Buchhändlers selbst, der aus Liebe für die Weltliteratur in Afghanistan verbotene Bücher vertreibt. In allen Höhen und Tiefen werden auch der Alltag, die Höhen und Tiefen dieser Afghanischen Familie beschrieben. Die Autorin mischt dies mit vielen persönlichen Eindrücken ihrer Zeit in Kabul und auch zur Rolle der Frau dort. Zum Beispiel schreibt sie sehr anschaulich davon, wie sie einmal in die afghanische Burka gehüllt auf den Markt ging. Ich fand das Buch sehr berührend und beeindruckend. Ohnehin interessiere ich mich seit langer Zeit für die Region. Dieses Buch ist eine Mischung aus Dokumentation, Reisebericht und Märchenerzählung, nicht zwingend mit Happy End.

Weltbuchtag3

Das Streiflicht 2010-2013 -Neueste Nachrichten aus der gedeuteten Welt

aus der Süddeutsche Zeitung Edition. Bis vor einem Jahr, vor meinem Wegzug aus Berlin, hatte ich stets ein Abo der Süddeutschen Zeitung. Wenn nach einem langen Tag auch noch so wenig Zeit blieb, um Zeitung zu lesen, musste eins immer sein: Das Streiflicht! Diese in wenigen Minuten gelesene humoristische Kolumne ist mir wirklich ans Herz gewachsen und hat mich an vielen Tagen belustigt, oder auch nachdenklich gemacht. Das Streiflicht handelt von allem und nichts, mal vom aktuellen Weltgeschehen, mal von banalen Vorkommnissen. So manches Mal habe ich mich gefragt, wie die Autoren des Streiflichts es schaffen, jeden Tag im ganzen Jahr eine dieser brillianten kleinen Kolumnen zu zaubern. Umso mehr habe ich mich auf dieses Buch gefreut: Eine Zusammenfassung der besten Streiflichter, die von 2010 – 2013 erschienen sind. Das ist kein Buch zum an einem Stück durchlesen. Es ist ein Buch, in dem man schmökert, blättert, aus dem man mal etwas vorliest und von dem man wiederum anderen erzählt. Das Gute daran: Man hat es deswegen auch nie „ausgelesen“! Ich finde es wunderbar und lese immer wieder gern darin.

Weltbuchtag4

Und das ist das Buch, das ich gerade lese: „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes. Ich habe dieses Buch von meinem Freund zu Weihnachten bekommen und war etwas skeptisch. Ich hätte es mir selbst wohl nicht ausgesucht. Mein Schatz versicherte mir, er hätte dutzende Rezensionen gelesen (typisch^^) und das Buch wäre eindeutig ganz super bewertet worden. Nun ja. Ich bin 100 Seiten vor dem Ende zwar ganz zufrieden damit, dass es sich einfach und ganz nett liest, aber so richtig mitreißen tut es mich nicht. Ich warte noch auf den „Bestseller-Moment“, der mich verstehen lässt, warum dieses Buch so beliebt ist. Aber es ist süß geschrieben und besonders für ein paar Seiten vor dem Einschlafen angenehm. Vielleicht ist es auch nur nicht ganz mein Genre. Aber: Ich habe noch 100 Seiten, und die werde ich auch beenden und vielleicht ja noch meine Meinung ändern. Wer weiß!

Weltbuchtag2

Tagesdecke und Kissen von hier.
Sternenteller und Tasse von hier.

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Zum Weltbüchertag: Zwei Bücherschätze und neue Schlafzimmerlieblinge

  1. Hast du Jojo Moyes inzwischen schon fertig gelesen? Ich habe das Buch im Original gelesen und es hat mich zu Tränen gerührt und seehr bewegt (und auch ziemlich zum Nachdenken gebracht) 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s