Zum Wochenstart ein herzhafter Gugl mit Haselnüssen, Rosmarin und Speck

Speckgugl3

Nach dem leckeren Shortbread gibt es heute mal wieder etwas Herzhaftes aus dem Backofen. Ein vielseitiges, leckeres Brot im Tarnkostüm. Denn wer würde in einer Guglform ein Brot mit Haselnuss, Speck und Rosmarin vermuten? Unter anderem deswegen fand ich das Rezept gleich interessant, als ich es in dem Buch „Schnelle Brote“ von Kristiane Müller-Urban im GU Verlag entdeckte. Ich habe es gebacken, um eine angefangene Packung Speckwürfelchen zu verwerten. Eigentlich gehört in das Brot richtiger Frühstücksspeck bzw. Bacon. Es hat aber auch in dieser Abwandlung mit Speckwürfeln und Rosmarin sehr gut geschmeckt. Die Vegetarier unter euch können den Speck ja durch etwas anderes leckeres ersetzen – wie wäre es mit kleinen Paprikastückchen oder Mais?

Speckgugl1

Solche herzhaften Brote eignen sich auch immer super zum Mitnehmen auf die Arbeit. Mit einem Salat und einem Joghurt macht das einen super Lunch. Ich bin ja immer auf der Suche nach gut vorzubereitenden und abwechslungsreichen Work Lunch Ideen, da bei uns um den Arbeitsplatz herum die Möglichkeiten eher rar sind und sich zumeist auf fettiges Fast Food beschränken. Nein danke, da esse ich doch lieber meine selbstgeschmierten Brote, oder ab und an eine Quiche, Pasta etc. Auch, wenn es mehr Arbeit macht.

Speckgugl4

Ich wünsche euch allen einen guten Wochenstart, ihr Lieben!

Speckgugl6

Speckgugl5

Speckgugl

Haselnuss-Speck-Gugl:

100g gehackte Haselnüsse
75g gewürfelter Speck (Originalrezept: Bacon)
1/2 TL frischer Rosmarin
300g Weizenmehl
1 TL Backpulver
1 Pck. Trockenhefe
1 Prs. Salz
1 TL Honig
350ml lauwarmes Wasser

Speckgugl2

Die Haselnüsse in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten, bis sie zu duften beginnen. Den Speck ebenfalls in einer Pfanne kurz rösten und auf ein Küchenkrepp zum entfetten geben. Haselnüsse bis auf 1 EL mit dem Speck und dem Rosmarin mischen. Die Form einfetten. Mehl, Backpulver und Trockenhefe mischen. Salz und Honig mit dem Wasser verrühren. Zum Mehl geben und gut verrühren. Dann die Nussmischung unterheben. Die Form mit den restlichen Nüssen ausstreuen und den Teig hineingeben. Die Form mit einem feuchten Handtuch abdecken udn ca. 30 Minuten gehen lassen. Dann bei 180°C ca. 35 Minuten backen. Dabei auf den Boden des Ofens ein feuerfestes Gefäß mit Wasser stellen.

Speckgugl7

Advertisements

10 Gedanken zu “Zum Wochenstart ein herzhafter Gugl mit Haselnüssen, Rosmarin und Speck

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s