{World Baking Day} Kirsch-Käsekuchen

Kirschkuchen1

Ich gebe zu, dass ich keine perfekte Käsekuchen-Bäckerin bin. Mein Kuchen wird oben meistens zu dunkel und ich bekomme es auch leider nicht hin, die perfekte, nicht gerissene Oberfläche zu bewahren. Vermutlich könnte ich es mit etwas Aufwand sogar hinkriegen, aber komplizierte Wasserbad-Zeremonien sind echt nicht meins…Vielleicht seid ihr ja darin besser (= geduldiger) und ich verspreche dafür: Er schmeckt! Und wie er schmeckt… Käsekuchen ist an unserem neuen Wohnort noch einmal eine Stufe schwieriger geworden, denn wir können nicht auf Quark, Schmand oder Mascarpone zurückgreifen. Es gibt Frischkäse, und Joghurt. Aber auch aus diesem Grund sehe ich diesen Blog als meine kleine Herausforderung. Es gibt dort nicht alles und besonders deutsche Kochbücher und Zeitschriften führen mir oft vor Augen, was ich alles nicht kochen und backen kann, weil mir Zutaten fehlen. Aber auch wenn das manchmal sehr frustrierend ist, so habe ich im ersten Jahr hier mehr als alles andere gelernt, in der Küche zu improvisieren.

Kirschkuchen6

Und manchmal macht das auch Spaß. Man muss kreativ werden und freut sich umso mehr, wenn das Ergebnis zufriedenstellend oder sogar wunderbar ist. Auch für den Ricotta-Käsekuchen mit weißer Schokolade vor einigen Monaten musste ich experimentieren. Ricotta ist hier nämlich auch nicht zu finden, also habe ich ihn kurzerhand selbst gemacht (nach diesem supereinfachen Rezept von ABM). Klappt ganz gut! Also, so oft ich über die Nichtauffindbarkeit vieler Zutaten hier schimpfe: Manchmal macht es auch Spaß und ein toller Kuchen wie dieser hier macht dann alles wieder gut. Und dann freue ich mich, trotz kleiner Hindernisse immer wieder tolle Leckereien für liebe Menschen hier und für euch da draußen zu zaubern. Wie zum Beispiel diesen Käsekuchen, der nur mit Frischkäse und Griechischem Joghurt auskommt und den ich euch heute am Wold Baking Day zeigen möchte 🙂 Ich habe ihn am letzten Wochenende vor unserem Deutschland-Urlaub gebacken. Im Urlaub kann ich endlich auch mal wieder Quark und Co. nehmen, jucheee!

Kirschkuchen3

Die Konsistenz ist vor dem Backen wirklich sehr flüssig und man muss aufpassen, dass die Springform dicht hält! Eventuell lohnt eine Lage Alufolie um die Springform herum (hätte ich vor dem Einfüllen wissen sollen…) Das Backen dauert entsprechend recht lange. Aber heraus kommt ein sehr saftiger Kuchen, nicht zu süß und schön frisch. Lecker, lecker!

Kischkuchen

Für eine 26cm-Springform:

200g Zucker
50g Butter
1 Pck Bourbon Vanillezucker
1 Prs. Salz
5 Eier
60g Speisestärke
40g Mehl
1 TL Backpulver
500g Frischkäse
200g griechischer Joghurt
1/2 Glas Kirschen oder mehr bzw. 500g frische Kirschen
6 EL Kirschsaft

Boden:

150g Vollkornbutterkekse
50g geschmolzene Butter

Kischkuchen4

Für den Boden die Kekse in einem Gefrierbeutel mit dem Nudelholz fein zerdrücken und mit der gescholzenen Butter vermischen. Am Boden einer gefetteten Springform gut andrücken. Zucker, Vanillezucker, Salz und Butter cremig schlagen. Ein Ei nach dem anderen dazugeben. Dann Speisestärke, Mehl und Backpulver gesiebt hinzugeben und verrühren. Den Frischkäse und Joghurt zum Schluss ebenfalls unterühren. Optional: Etwa 1/3 des Teiges abnehmen und mit 5-6 EL Kirschsaft rosa färben. Damit kann man tolle Falt- oder Marmoreffekte erzielen. Kommt leider auf den Fotos nicht so rüber.

Den Teig auf den Keksboden gießen und z.B. den rosafarbenen Teig später Esslöffelweiße daraufgeben und etwas mit einer Gabel swirlen. Muss aber nicht sein 🙂 Dann die Kirschen gleichmäßig in der Springfrom verteilen. Den Kuchen im vorgeiheizten Backofen bei 175°C ca. 75 Minuten backen.

Kirschkuchen2

Das Topping ist übrigens ebenfalls Joghurt, der mit etwas Vanillezucker und Kirschsaft nach Geschmack verrührt wurde. Keine Angst, Sahne gibt es hier. Ich selbst esse sie aber nicht so gern und wollte lieber ein frischeres Topping. Sehr zu empfehlen!

Kirschkuchen5

Advertisements

15 Gedanken zu “{World Baking Day} Kirsch-Käsekuchen

  1. Liebe Carina,
    was für ein wundervolles Blog, ich weiß gar nicht, unter welchem Beitrag ich zuerst kommentieren soll, so toll sehen die Fotos aus und so lecker lesen sich deine Rezepte.

    Du hast auf jeden Fall eine neue Followerin gewonnen & ich werde sicher ganz bald wieder vorbeischauen! 🙂

    <3-liche Grüße,
    Kristina von 2Herde

  2. Liebe Carina,
    wie schon auf facebook möchte ich dir auch nochmal hier sagen, dass der Kuchen fantastisch aussieht. Und ich bewundere dich dafür, wie du dieses fiese Lebensmittelembargo mit Kreativität umgehst 🙂
    Liebste Grüße,
    Stefanie

  3. Hallo liebe Carina! Ein Käsekuchen mit Kirschen und griechischem Jogurt? Ich werd verrückt… den muss ich unbedingt mal ausprobieren! Also hat es wirklich auch etwas Gutes, wenn du nicht alle Zutaten bekommst ;)! Herzliche Grüße, Nadine

    1. Hehe, dann bin ich gespannt, wie du ihn findest, liebe Nadine. Freut mich, dass dir das Rezept trotz, oder gerade wegen der Improvisation gefällt 🙂 Liebe Grüße, carina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s