Summer Treat: Cherry Frozen Yoghurt

Kirscheis5

Und ich habe noch ein Kirschrezept für euch! Die kleinen Dinger haben mich derzeit so richtig süchtig gemacht.

Kirscheis1.jpg

Einmal Frozen Yoghurt selber zu machen hat mich schon lange gereizt. Wir essen so richtig gern Frozen Yoghurt und können bei Berlin-Besuchen an keinem Stand vorbeigehen. Der Lieblingsmann mag es dabei eher schlicht. Bei mir dürfen es auch gern ein paar Toppings mehr sein. Ich war nicht sicher, ob selbstgemachter Frozen Yoghurt ohne Eismaschine tatsächlich so genauso gut schmecken und auch cremig sein würde. Dies war Versuch Nummer 1 und wir waren ziemlich begeistert davon. Bei mir steht deswegen schon die nächste Sorte in den Startlöchern.

Kirscheis3

Aber erstmal zu diesem oberleckeren Cherry Frozen Yoghurt von letztem Wochenende. Ich habe zunächst ein bisschen auf verschiedenen Websites gestöbert und bin schließlich bei dieser tollen Website und dem Basic Frozen Yoghurt Rezept hängengeblieben. Ich habe das Rezept genau befolgt und nur mit Kirschpüree ergänzt. Da es so toll geschmeckt hat, wird das wohl auch mein Standard-Rezept. Man kann es ganz einfach in verschiedene Geschmacksrichtungen abwandeln, aber ich mag auch den normalen Frozen Yoghurt ohne Frucht oder Zusätze.

Der Blog hat mir auch sonst richtig gut gefallen, es geht einzig und allein um Eisrezepte und -zubereitung. Und wenn alle Rezepte so super funktionieren, steht dem Schlemmen nichts mehr im Weg. Klickt euch unbedingt auch mal durch!

Kirscheis9

Der Cherry Frozen Yoghurt hat klasse geschmeckt. Wir haben ihn mit ein paar mehr frischen Kirschen und Oreo-Bröseln gegessen. Auch wenn man ein bisschen voraus planen muss, weil der Joghurt noch abtropfen muss, lohnt sich der Aufwand. Als nächstes gibt es bei uns vielleicht eine Variante mit Mango oder Kokos. Oder, oder, oder…

Kirscheis4

Kirscheis2

Die angegebene Menge reicht für etwa vier Portionen Joghurt:

Kirscheis7.jpg

Zunächst muss der Magerjoghurt etwas Wasser verlieren. Das macht man am besten am Tag vor der Zubereitung des Frozen Yoghurts. Dazu ein Sieb mit einem Durchseih- oder Geschirrtuch auslegen und den Joghurt hineingießen. Das Tuch zu einem kleinen Päckchen einschlagen und das Sieb auf eine Schüssel stellen, die das überschüssige Wasser auffängt. Zum Beschweren noch einen Teller und zum Beispiel ein Päckchen Reis auf den Joghurt stellen. Alles etwa fünf Stunden stehen lassen.

Die Kirschen waschen, hälften und entsteinen. Dann in einem hohen Gefäß fein pürieren. Zucker, Vanilleextrakt und Sahne verrühren. Wenn sich der Zucker ausgelöst hat, den Joghurt aus dem Sieb nehmen und dazugeben. Die Eiweiße steif schlagen und vorsichtig unter die Joghurtmasse ziehen. Zum Schluss je nach Geschmack etwa 5 EL Kirschpüree unter die Masse heben. In einer etwa doppelt so großen Schüssel wie das Volumen der Masse in den Tiefkühler stellen.

Kirscheis8

Damit der Frozen Joghurt auch ohne Eismaschine cremig wird, muss man den Joghurt von Zeit zu Zeit kräftig durchrühren und die sich bildenden Eiskristalle zerstören. Das erste Mal sollte die Masse nach ca. 90 Minuten mit einem Schneebesen kräftig gerührt werden, sodass Luft unter den Joghurt kommt. Die  gefrorene Schicht am Rand der Schüssel gut unterrühren. Dann wieder in den Tiefkühler stellen. Das ganze alle 30 – 45 Minuten wiederholen, bis der Joghurt schließlich nur noch schwer zu rühren ist und die gewünschte Konsistenz hat (nach ca. 4 Stunden). Wenn der Joghurt nach ein paar Tagen verzehrt werden soll, ihn nach den vier Stunden komplett gefrieren lassen. Am Tag des Servierens zunächst eine Stunde bei Zimmertemperatur antauen lassen. Kräftig durchrühren und erneut für 1-2 Stunden in den Tiefkühler stellen. Dann wie gewohnt Kugeln abstechen und schnell aufessen 🙂

Kirscheis6

Meinen Frozen Yoghurt werfe ich übrigens auch in den Ring bei Mara von Life is full of Goodies mit ihrem Blog-Event Ice Cream Baby, NOW!!!

1-blog-banner1-e1403426466845

Advertisements

10 Gedanken zu “Summer Treat: Cherry Frozen Yoghurt

  1. achja, wenigstens haben wir als Eismaschinenlose im Sommer noch ein extra Training für die Arme… wer braucht schon Eismaschinen 😉 und deinen Frozen Yoghurt gibt es hier bestimmt bald mal, vor allem, weil Kirschen mein absolutes Lieblings-Sommerobst sind 🙂 Liebste Grüße, Kiki

  2. Uiuiui, das klingt nach einer drohenden Eisvergiftung 🙂
    Ich liebe Frozen Yogurt und Kirschen genauso und werde dein tolles Rezept demnächst ausprobieren und alles aufessen. Auch wenn ich platzen werde 🙂
    Hab einen schönen Abend,
    Stefanie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s