Ein zitronig-limettiger Tanz auf meiner Zunge: Zitrus-Curd

Lemoncurd1

Da man für meine Tropische Panna Cotta Tarte etwas zitrusfrischen Curd benötigt, kommt als Nachtrag noch mein Rezept für diese Mixvariante. Dafür braucht man Zitrone, Limette und Orangensaft. Eine sehr leckere Kombi sag ich euch! Den (glücklicherweise) ziemlich großen Rest, der nicht in die Tarte kam, esse nicht nicht in seiner eigentlichen Bestimmung als Brotaufstrich. Ich mag ihn am allerliebsten als leichtes Dessert mit griechischem Jogurt und einem Mix aus allen Sommerfrüchten, die der Kühlschrank gerade hergibt. Gern auch mal als Hauptgericht.

Übrigens habe ich den Panna Cotta Pie am Samstag mitgenommen zu einer entspannten Poolparty anlässlich des Abschieds einer guten Freundin, die es beruflich weiterzieht – ein klasse Tag! Musik, Pool, Drinks und Kuchen, so könnte jedes Wochenende sein 🙂

Lemoncurd4

Für 1 großes Schraubglas Curd:

1 Ei
1 Eigelb
70g Zucker
50g Butter
Saft von 1 Zitrone
Saft von 5-6 Limetten
2 EL Orangensaft

Lemoncurd3

Den Saft von Zitrone und Limetten auspressen und beide Säfte mit dem O-Saft vermischen. Zucker, Ei und Eigelb verquirlen. Mit der Butter in einem Topf verrühren und alles auf kleiner Flamme erwärmen. Nicht kochen lassen! Dabei ständig rühren. Den Fruchtsaft dazugeben und weiter rühren, bis das Curd andickt. Dann das Curd vom Herd nehmen, etwas abkühlen lassen und in ein sauberes Schraubglas füllen. Eventuell für eine leckere Panna Cotta Tarte verwenden, ansonsten gern auch mal direkt aus dem Glas löffeln.

Advertisements

2 Gedanken zu “Ein zitronig-limettiger Tanz auf meiner Zunge: Zitrus-Curd

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s