Babyshower // Pink Cupcakes

Babyshower1

Eine liebe Freundin und Kollegin von mir ist vor Kurzem in Mutterschutz gegangen und dafür nach Deutschland zurückgeflogen. Da sie nun mindestens ein halbes Jahr nicht bei uns sein wird, haben wir Mädels uns überlegt, eine kleine Babyparty zu schmeißen. Es sollte ein schöner Mädelsabend mit ganz viel Gequatsche und ohne peinliche Spiele werden. Was es so im Internet für furchtbare Babyshower-Peinlichkeiten gibt…falls das hier eine meiner Freundinnen liest: Wenn es bei mir mal irgendwann soweit ist, BITTE keine dieser Peinlichkeiten!! 😀

Babyshower6

Einen kleinen Snack Table mit süßen und herzhaften Leckereien gab es auch. Ich habe dafür diese Cupcakes in der passenden Farbe – rosa – gemacht. Außerdem habe ich noch ein paar schnelle Teigtaschen aus fertigem Blätterteig mit einer Füllung aus diesem Ratatouille beigesteuert. Von den anderen gab es Macarons, Brownies, Pizza, Melonenshake, Schokolade und und und.

Babyshower4

Die werdende Mama hat schon ein paar Geschenke für die kleine neue Erdenbürgerin bekommen. Als einziges kleines „Spiel“ hatten wir uns folgendes überlegt: Der Papa musste schon einige Tage vorher einen Fragebogen ausfüllen. Darauf waren Fragen wie: Wann hast du deine Frau das erste Mal gesehen? Was war euer erstes Date? Wann und in welcher Situation hat sie dir von der Schwangerschaft berichtet? Was möchstest du deiner Tochter auf jeden Fall mitgeben, was nicht? Welchen Beruf wird sie später haben? Dies ist nur ein Auszug der Fragen. Die Mama musste dann die Fragen am Tag des Babyshowers mündlich beantworten. Danach wurde die Antwort des Papas vorgelesen. Es war wirklich süß, und die beiden haben sich keine Blöße gegeben. Die Antworten stimmten überraschend gut überein. Außerdem hat sich der Papa wirklich sehr viel Mühe mit seinen Antworten gegeben, die zum Teil sogar sehr romatisch klangen oder so, also habe er sich wirklich sehr viele Gedanken über seine Vaterpflichten und das Leben mit Kind gemacht. Hut ab! Und das, obwohl er wusste, dass die Antworten in unserem Kreis laut vorgelesen wurden…

Babyshower5

Insgesamt war es ein wunderbarer Abend und die werdende Mama hat sich so sehr gefreut. Wir haben gemeinsam lecker gegessen, viel gelacht und über Babynamen debattiert. Jetzt freuen wir uns alle darauf, dass die Kleine im September/ Oktober hoffentlich putzmunter auf die Welt kommt. Und wir sie dann auch ganz bald mal selbst in den Arm nehmen dürfen. Ich habe mich schon einmal ganz „selbstlos“ als Babysitterin abgeboten…

Babyshower2

Ich habe für die Cupcakes ein einfaches Rezept für Vanilleteig genommen. Das aus  Jessis „Törtchenzeit“-Backbuch hat mir sehr gut geschmeckt und ich war überrascht, wie einfach sie waren. Dazu habe ich das Frischkäsefrosting aus dem Buch etwas abgewandelt und mit Kirschpüree und einem kleinen Klecks Lebensmittelfarbe eingefärbt.

Für 8 Vanille-Cupcakes:

140g Mehl
120g Zucker
1 TL Backpulver
40g weiche Butter
120g Buttermilch
1 Vanilleschote (oder einige Tropfen Extrakt)
1 Ei

Mehl, Zucker und Backpulver und Butter verrühren. Die restlichen Zutaten zunächst separat mischen und dann unter die Mehlmasse geben. Zu einem glatten Teig verrühren. In die acht bereitgestellten Cupcakeförmchen füllen. Diese sollten nur zu 3/4 gefüllt sein. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 18 Minuten backen, bis die Oberfläche leicht gebräunt ist. Unbedingt eine Stäbchenprobe machen. Wenn sie abgekühlt sind, das Frosting daraufstreichen oder spritzen.

Babyshower

Kirsch-Frischkäse-Frosting:

40g Butter
110g Frischkäse
100-120g Puderzucker
5 EL Kirschpüree (ca. 50g entsteinte Kirschen)
1 Zahnstocherspitze Lebensmittelfarbe (Gel, z.B. Wilton)

Die Butter mit dem Frischkäse auf hoher Stufe cremig schlagen. Nach und nach den Puderzucker dazugeben und die Masse zur gewünschten Süße abschmecken (Jessi empfiehlt 225g Puderzucker, aber ich finde es mit 120g schon recht süß. Der Konsistenz tat das keinen Abbruch). Am Ende das Kirschpüree und die Lebensmittelfarbe unterrühren, bis ein schöner Rosa-Ton erreicht ist. Alles in einen Spritzbeutel (z.B. mit großer Sterntülle) füllen und für 1-2 Stunden in den Kühlschrank legen. Anschließend auf die abgekühlten Cupcakes spritzen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Babyshower // Pink Cupcakes

  1. Huhu!
    Die Cupcakes sehen so süß aus und das Topping ist ein wahrer Traum. Passt wirklich perfekt zum Motto Babyparty! 🙂 Aber ich denke, ich kann sie auch einfach nur so für einen Sonntagnachmittag backen. Also Danke für das tolle Rezept. 🙂
    Liebst, Kate von Liebstes von Herzen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s