{Hello Fall!} Neue Bücher und das Rezept für die perfekte Karamellsauce

Herbstanfang6

Es ist Herbst. Was gehört dazu, außer viel Kürbis, Apfelkuchen und Co.? Bei mir dicke Socken und Strickjacken. Viel Tee. Entspannte, dunkle Samstagnachmittage unter der Decke mit einem guten Buch und einer kleinen Leckerei. Und deshalb habe ich heute den perfekten Herbst-Mix für euch mitgebracht. Ein paar kleine Empfehlungen für Bücher, die solche dunklen Tage füllen. Und ein Rezept für eine absolut gelingsichere, perfekte Karamellsauce, die mit einer Schale Eis oder auf einem Stück Apfelkuchen den Tag versüßen.

Herbstanfang8

Karamellsauce und ich, das passte bisher einfach nicht zusammen. Jedes Mal frustrierend und am Ende für den Mülleimer. Aber jetzt! Ich wollte eine Torte backen, für die Karamellsauce benötigt wird. Nach einem erneuten missglückten Versuch habe ich frustriert das Laptop angemacht und – wie es manchmal so ist – in meinem Bloglovin-Feed sprang mich dieser Artikel vom tollen Blog „Completely Delicious“ an. Passt wie die Faust aufs Auge! Der Ehrgeiz war erneut geweckt und es hat sich gelohnt. Die Anleitung ist wirklich absolut perfekt und meine Karamellsauce ebenso. Einziger Nachteil: Die klebrigen Hände, nachdem man spontan den Topf auslecken musste.

Herbstanfang5
Gaaar nicht mein Ding, das mit dem Topf. Eigentlich. Aber…es ist Karamell!! Weiches, klebriges, vanilliges Karamell, hach! Das Rezept schreibe ich nicht noch einmal auf, dafür ist Annalises Anleitung zu perfekt. Aber ich kann empfehlen, die Karamellsauce im letzten Schritt noch mit etwas Vanillemark, einer Prise Salz und 1-2 EL mildem Rum zu versetzen. Traumhaft! Auch wenn das erste Glas Karamell für die Torte drauf ging, habe ich schon nachproduziert. Denn ich habe schon drölfzig Ideen, was ich damit tun werde: auf Vanilleeis essen, in Cupcakes füllen, auf Tartes tröpfeln, Frosting damit machen…eine weitere Idee mit dem Karamell stelle ich euch ganz bald vor. Achja, und diese Woche habe ich es auch schon als Brotaufstrich auf Graubrot gegessen…lecker sag ich euch!

Herbstanfang7

Der Kusmi-Tee auf dem Bild oben ist übrigens mein momentaner absoluter Lieblinsgtee. Der macht sogar meiner Kaffeesucht Konkurrenz und ich trinke jetzt morgens machmal Tee. Eigentlich mochte ich bisher gar keinen Schwarztee. Aber ich Verpackungsopfer fand die Dosen einfach so schön, dass ich einen ausprobieren musste. Die Sorte „Prince Vladimir“ hat mich mit der Zitrus- und Vanillenote gleich überzeugt und er riecht herrlich! (Nebenbei hat die Dose meine Lieblingsfarbe, türkis, öhmmmm….). Ich werde demnächst noch andere Sorten probieren müssen, fürchte ich…im Herbst kann man nie genug Tee haben!

Um das Herbstglück perfekt zu machen, hier in aller Kürze meine neuesten Entdeckungen für dunkle Nachmittage:

Herbstanfang1

„Breaking News“ von Frank Schätzing – Wie man es von Schätzing kennt, kann man das neue Werk vor allem in drei Worten beschreiben: dick, nervenaufreibend, verworren. Auf knapp 1000 Seiten vereint er dieses Mal einen spannenden Agententhriller mit den wichtigsten Entwicklungen der Krisenherde unserer Zeit. Hauptschauplatz ist Isreal und die Palästinensergebiete. Durch geschickte Rückblenden bekommt der Leser den wohl besten Abriss des gesamten Nahostkonflikts, den ich je gelesen habe – geschichtlich und was die Hauptkonfliktpunkte angibt. Keine leichte Kost, aber ein spannender Roman mit viel Stoff zum Nachdenken. Mein Favorit für die dunkle Jahreszeit!

„Blut“ – von Patricia Cornwall – Die Meisterin des Nervenkitzels hat mal wieder ihrem Ruf alle Ehre gemacht. Dieses mal ermittelt die forensische Pathologin Dr. Kay Scarpetta auf eigene Faust in einem Frauengefängnis. Eine verurteilte Mörderin hat sie um einen Besuch gebeten und ganz schnell ist sie tief in den Fall verstrickt. Fesselnd!

Herbstanfang2

„Der König“ von Kader Abdollah – Ein historischer Roman über den Schah des persischen Reichs um 1900. Hin- und hergerissen zwischen den Reformbestrebungen der europäischen Königreiche und der eigenen Tradition muss der Schah mit Hofintrigen und Aufständen fertig werden. Gleichzeitig märchenhaft und kulturell lehrreich.

Herbstanfang3

„Kirgistan gibt es nicht“ von Jan Sprenger – Eine Reisegeschichte über einen Backpacker, der durch das wenig touristisch erschlossene Kirgistan reist. Dort lernt er eine verschlossene Russin kennen und ist sogleich von ihr fasziniert. Melancholisch und kurzweilig.

„Damaskus im Herzen und Deutschland im Blick“ von Rafik Schami – Der Autor, der in Syrien aufgewachsen ist und seit vielen Jahren in Deutschland lebt, vergleicht die Kulturen seiner beiden Heimatländer. Manchmal muss man schmunzeln, manchmal lässt man sich mitreißen in die farbenfrohen Gassen des Damaskus von vor vielen Jahren, seiner Gerüche und Menschen. Ich bin mit dem Buch noch nicht ganz durch, aber es hat mich schon begeistert. Insbesondere angesichts des derzeitigen Konflikts ist eine Beschreibung des alten Syriens, seiner Kultur und seiner Bräuche wertvoll und lesenwert.

Herbstanfang4

„Ein Kopf macht noch keine Leiche“ von Colin Cotterill – In einem Thailändischen Provinzdorf wird am Strand ein Kopf gefunden. Die gelangweilte und abenteuerhungrige Kriminalreporterin Jim fängt an zu ermitteln und wird dabei von ihrer ganzen Familie begleitet. Lustig und liebenswert!

Vielleicht ist ja auch was für euch dabei. Oder habt ihr noch einen guten Buchtipp für mich? Wie ihr seht, ziehen mich vor allem Romane mit kulturellem oder historischem Hintergrund an, gern ein bisschen märchenhaft. Ab und an muss es auch mal ein Thriller sein. Ich freue mich auf die dunkle Jahreszeit und ganz viele Bücher! ❤

Ich habe auch bereits hier und hier ein paar Buchempfehlungen gegeben.

Advertisements

6 Gedanken zu “{Hello Fall!} Neue Bücher und das Rezept für die perfekte Karamellsauce

  1. Ich bin begeistert von deinem Blogg. Tolle Fotos …schön herbstlich, gemütlich!…und danke für die bildhaften Buchbeschreibungen! Werd mir gleich „der König“ kaufen! Alles ganz nach meinem Geschmack! LG Britta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s