{Christmas Bakery} Karamellkekse, die auf der Zunge zergehen + Gewinner

Karamellkekse

Na ihr Lieben, ist eure Weihnachtsbäckerei in vollem Gang? Ich habe in diesem Jahr schon einige Sorten gebacken und bin noch lange nicht fertig! Habt ihr auch jedes Weihnachten das Gefühl, dass die Adventszeit zu kurz ist, um alle Ideen und Rezepte auszuprobieren? (Und auch um genug zu basteln und entspannte Stunden zu genießen?)

Diese Kekse hatte ich schon einige Wochen im Hinterkopf, seit ich sie in der Sweet Paul Weihnachtsausgabe von 2013 gesehen hatte. Ich finde, sie sind nicht nur für Weihnachten geeignet, denn sie haben nicht die typischen Gewürze und sind wohl eher unkonventionelle Plätzchen. Aber sooooo gut! Sie sind unglaublich buttrig-zart und schmelzen fast auf der Zunge. Karamell und Erdnuss sind sowieso zwei meiner liebsten Geschmacksrichtungen. Alles zusammen macht diese Kekse einfach perfekt!

Eine Freundin nennt die Kekse seit dem ersten Bissen übrigens nur noch Snickers-Kekse. Ein Snickers ohne die Schokolade, verpackt in buttriges Shortbread, so könnte man sie wohl beschreiben.

Karamellkekse2

Ich werde jetzt schnell in meine Küche gehen und noch ein oder zwei Rezepte ausprobieren. Der Advent dauert schließlich nicht ewig und ich habe noch sooooo viele Leckereien auf meiner Liste! Da wir morgen viel Besuch bekommen, gibt es auch genug Schleckermäuler, die dann alles wegnaschen.

Vorher will ich euch aber noch ganz schnell den Gewinner meiner Bloggeburtstags-Verlosung bekanntgeben. Mein Liebster durfte Glücksfee spielen und hier ist das Ergebnis: Die kulinarische Überraschungsbox aus dem Orient gewinnt…..Ju von mammilade! Herzlichen Glückwunsch! Du bekommst gleich eine Mail von mir. Für alle anderen wird es natürlich hier auch noch die Auflösung geben, was sich in dem Päckchen versteckte. Aber erst, wenn es auch bei Ju angekommen ist, sonst ist es ja keine Überraschung mehr.

Karamellkekse3

Für ca. 18-20 Kekse:

140g weiche Butter
40g Puderzucker
etw. Vanillemark oder -extrakt
180g Mehl
2 EL Speisestärke
1-2 TL Erdnussbutter
1 kl. Schuss Rum (ersatzweise Milch)

250g Karamellcreme (z.B. nach diesem Rezept)
2 EL Erdnussbutter
2 EL Sahne

Butter, Puderzucker, Vanille und Rum (oder Milch) schaumig schlagen. Mehl und Speisestärke zu dem Teig sieben und zusammen mit der Erdnussbutter unterrühren, sodass ein glatter Teig entsteht. Den Teig noch einmal von Hand auf der bemehlten Arbeitsfläche durchkneten, in Frischhaltefolie wickeln und etwa drei Stunden im Kühlschrank lagern. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und Kreise ausstechen. Mit etwas Abstand auf einem Backblech platzieren und im vorgeheizten Backofen bei 175 °C ca. 10-12 Minuten backen. Die Kekse sollten goldgelb sein. Die Kekse auskühlen lassen. Die Karamellsauce, die Sahne und die restliche Erdnussbutter in einen Topf geben. Alles gut verrühren und dann abkühlen lassen. Dann die Hälfte der Kekse mit je 1 TL Karamellcreme bestreichen und mit einem zweiten Keks belegen.

Karamellkekse4

Advertisements

6 Gedanken zu “{Christmas Bakery} Karamellkekse, die auf der Zunge zergehen + Gewinner

  1. Ich liebe Erdnussbutter! Und Shortbread! Und Karamell!

    AAAAHHHHHHHHHH! Ich will jetzt auch welche. Ich gebe die mal bei der persönlichen Backfee in Auftrag.

  2. Wie kommt es dass ich noch nie Plätzchen mit Karamell gebacken habe? Du hast recht, die Adventszeit ist definitiv zu kurz für alle Rezepte!
    Spitzbuben habe ich noch fest im Plan, vielleicht kann ich dort in ein paar noch ein wenig Karamell hineinschmuggeln 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s