{Post aus meiner Küche} Knuspern unterm Weihnachtsbaum

Post aus meiner Küche2

So ihr Lieben, bevor ich mal ein paar Tage fast komplett offline sein werde, wollte ich euch noch schnell mein Päckchen für #postausmeinerküche zeigen. Habt ihr euch auch so gefreut, dass es endlich mal wieder eine Runde PAMK gab? Ich habe es leider erst entdeckt, nachdem die letzte Runde davor schon zuende war und dann wurde es ja zunächst „stillgelegt“. Deswegen hatte ich noch nicht die Gelegenheit, mal mitzumachen. Und habe mich so, so gefreut, als jetzt eine vorweihnachtliche Runde eingeläutet wurde. Und war total gespannt auf meine Tauschpartnerin! Mir wurde die liebe Kelly von The Baker of Oz zugelost, hier kommt ihr zu ihrer Facebook-Seite.

Post aus meiner Küche7

Kelly hatte mir vorab verraten, dass sie super gern Marzipan und Kokos isst, ich habe also versucht, beides in mein Päckchen hinein zu bekommen. Als Farben für die Verpackung hatte ich mir schon vorher silber und rot überlegt, ganz klassisch. Mit diesem Plan im Kopf habe ich dann bei Casa di Falcone eine Riesen-Bestellung aufgegeben, denn ich wollte sowieso auch noch einige andere Geschenke aus der Küche machen, da lohnt sich das richtig. Also ist so ziemlich alles, was ihr an Verpackungsmaterial hier sieht, von dort. Sind die Aufkleber sind supersüß? Davon hätte ich noch so einiges mehr bestellen können, aber Weihnachten ist ja nur ein Mal im Jahr…

Post aus meiner Küche6

Nach vielem Hin- und Herüberlegen, Aufschreiben, Verwerfen und wieder neuen Ideen ist in meinem Paket das hier gelandet:

  • Spekulatius-Karamellsauce
  • Marzipankugeln
  • Kokosmakronen Deluxe
  • Maronikuchen im Glas
  • Pistazien-Marzipankekse

Post aus meiner Küche

Die Rezepte für den Maronikuchen und die Pistazien-Marzipankekse habt ihr in den letzten schon zu sehen bekommen, den Rest gibts hier:

Spekulatius-Karamellcreme: 

Ich habe meine Standard-Karamellsauce nach diesem Rezept zubereitet. Anstatt von Vanille und Rum habe ich nach dem Ablöschen 1/2 TL Spekultiusgewürz zum Karamell gegeben. Dann das Karamell nur noch in eine hübsche Flasche (hier: 200ml-Flaschen) füllen und mit Aufklebern und Bäckergarn verzieren. Klappt natürlich auch mit vielen  anderen Geschmacksrichtungen.

Post aus meiner Küche4

Pistazienkugeln: 

Das Rezept ist inspiriert von einem Rezept im Buch „Grüße aus meiner Küche“ von Lisa Nieschlag und Lars Wentrup. Ich habe aber für den Teig einfach einen Rest (ca. 200g) meines liebsten Mürbeteigs genommen. Dann habe ich 100g Marzipan mit 1 EL gehackten Pistazien verknetet. Der Mürbeteig wird dünn ausgerollt und zu Kreisen ausgestochen. Dann wird ein bisschen vom Marzipan abgenommen, zwischen den Händen zu einer Kugel gerollt und in einen Teigkreis fest eingeschlagen. Die Teigkugeln auf ein Backblech setzen und noch mit ein paar Pistazien verzieren. Bei 175 °C im Ofen ca. 15 Min. backen. In ein schönes Tütchen geben na und mit einer Schleife und einem Etikett versehen.

Post aus meiner Küche1

Das Rezept für die Deluxe-Kokosmakronen habe ich bereits im letzten Jahr verbloggt, muss aber die Anleitung unbedingt noch mal komplettieren. Die Mandeln werden zuerste karamellisiert, dann wird ganz nochmal Eiweiß geschlagen und mit den restlichen Zutaten vermischt. Weil sie so lecker waren, musste ich sie in  diesem Jahr unbedingt noch einmal backen und dachte, dass sie auch Kelly schmecken könnten.

Post aus meiner Küche3

Die Runde hat mir wirklich sehr viel Spaß gemacht und Kellys Päckchen war auch so toll! Hoffentlich gibt es bald wieder PAMK, dann werde ich auf jeden Fall versuchen dabei zu sein. Wer hat von euch dieses Mal mitgebacken und was habt ihr Leckeres verschickt? ❤

Post aus meiner Küche5

Meine Lieben, ich verabschiede mich jetzt in eine kleine, wohlverdiente Pause. Wir wollen schließlich alle lieber Zeit mit der Familie um den Weihnachtsbaum verbringen, oder? Apropos, den muss ich gleich im Anschluss noch schmücken. Das ist traditionell meine Aufgabe, nachdem Mama den Baum auf seinen geraden Stand überprüft und mein Bruder die Lichterkette angebracht hat.

Wann ich wieder da bin, weiß ich noch nicht ganz genau, aber allzu lange halte ich es ohne mein Blögchen bestimmt nicht aus. spätestens Anfang des neuen Jahres mit ich mit ganz vielen Ideen wieder da. ich wünsche euch bis dahin ein wunderschönes Weihnachtsfest, viel Zeit zum Genießen und Glühwein trinken, entspannte Verdauungs-Tage danach, eine Knaller-Silvesterparty und einen guten Start ins neue Jahr! ❤

Advertisements

Ein Gedanke zu “{Post aus meiner Küche} Knuspern unterm Weihnachtsbaum

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s