Kartoffelrösti mit Lachs und Frischkäse

Kartoffelrösti4

Diese Woche ist bei mir Kartoffelwoche. Die Kartoffel ist bei uns manchmal eher das Stiefkind. Ich koche gern schnelle Pastagerichte, die nach Feierabend ratz fatz fertig sind. Der Liebste ist ein Reisfan durch und durch. Die Kartoffel dagegen hat manchmal ein etwas angestaubtes Image und braucht einfach so lange zum Kochen…da kommt sie weniger auf den Tisch. Aber diese Woche…ist Kartoffelwoche!

Kartoffelrösti

Auf dem Blog wollte ich euch unbedingt diesen Kartoffelrösti zeigen, von dem wir beide nicht genug bekommen konnten. Mit Frischkäse und Rucola ist er einfach sagenhaft lecker und auch recht einfach gemacht, weil der Backofen das meiste übernimmt. Und ich finde ihn mit dem Lachs einfach perfekt, absolutes Soulfood. Den könnte man auch weglassen. Oder man isst den Rösti wie mein Liebster mit Schinken, wenn man keinen Lachs mag. Ich würde jede der drei Varianten essen…lecker!

Kartoffelrösti2

Heute gab es Pellkartoffeln mit selbstgemachtem Kräterquark, und ich plane noch ein weiteres Kartoffelgericht diese Woche. Denn jetzt gerade habe ich mal richtig Lust auf die dicke Knolle. Wie haltet ihr es so mit Kartoffeln, Nudeln und Reis?

Kartoffelrösti3

Ach übrigens, habt ihr gemerkt, dass ich euch den Rösti schon in meinem nagelneuen Header untergemogelt habe, ohne dass er auf dem Blog zu finden war? Hihi…ich fand das Bild so passend dazu.

Kartoffelrösti5

Für eine großen Kartoffelrösti mit Lachs und Frischkäse: 

3-4 große Kartoffeln
1 Knoblauchzehe
1 große Zwiebel
1 TL mittelscharfer Senf
2-3 EL Mehl
1 EL Butter
2 Eier
Salz + Pfeffer

einige Scheiben Lachs
4 EL Frischkäse
ein Schuss Milch
Rucola

Die Kartoffeln schälen und am besten in der Küchenmaschine fein raspeln. Von Hand reiben geht natürlich auch, ist aber etwas mühsam. Die Kartoffelraspel in einem Geschirrtuch oder Küchenkrepp kurz fest einwickeln und ausdrücken, damit überschüssige Flüssigkeit aufgesogen wird. Die Zwiebel fein hacken und mit dem gepressten Knoblauch unter die Kartoffelmassen heben. Mit Senf, Mehl, Eiern, Salz und Pfeffer gut verrühren. Die Butter in einer ofenfesten Pfanne auf dem Herd schmelzen. Dann die Kartoffelmasse in der Pfanne verteilen und glatt streichen. Im vorgeheizten Ofen bei 190°C ca. 30-35 Min. stocken und leicht bräunen lassen.

Den Frischkäse (ich habe 2 EL normalen und 2 EL Kräuterfrischkäse genommen) mit einem Schuss Milch glattrühren. Eventuell mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Rucola kurz abbrausen. Den Rösti in Stückchen schneiden. Mit etwas Rucola, einem Klecks Frischkäse und einer Scheibe Lachs servieren.

Die Portion reicht für 3-4 Personen. Falls vom Rösti etwas übrig bleibt, lässt er sich auch super zum Abendessen kalt und in kleine Würfel geschnitten mit einem Dip servieren.

Kartoffelrösti1

Guten Appetit!

Carina ❤

Advertisements

4 Gedanken zu “Kartoffelrösti mit Lachs und Frischkäse

  1. Das sieht sehr lecker aus. Kartoffel kommt bei mir auch eher selten auf den Tisch, das liegt aber daran, dass ich in meiner Kindheit sooo viele essen musste. Täglich stand die Knolle auf dem Tisch… Ich bin ein richtiger Reisfan. Aber auch Nudeln gibt es regelmäßig und Couscous *mjam*

  2. Ich bin Mecklenburgerin und liebe daher Kartoffeln, man sagt, dass das bei uns so sei. Nun auf mich trifft es zu. Oft gibt es aber grad wegen der Schnelligkeit auch eher Reis oder Nudeln. Beides kann man aber auch so wahnsinnig gut kombinieren 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s