{Five a month} Limetteneis mit Erdbeerswirl (ohne Eismaschine!)

Limetteneis mit Erdbeerswirl

Ihr Lieben, ich hab’s endlich getan! Was? Nun ja, ähem…die Sucht nach schönen, praktischen, hilfreichen und dringend benötigten Küchengeräten unterschiedlichster Couleur scheint in Blogger- und Genießer-Kreisen weit verbreitet zu sein. Ich hab mir mal wieder eins zugelegt. Ich besitze bereits eine KitchenAid, einen Multi-Zerkleinerer, einen Sandwich Toaster, zwei Waffeleisen (Herz und Belgisch), einen Smoothie-Mixer, einen Handrührer, eine Brotschneidemaschine und einen Milchschaum-Macher (?). Und großes Ehrenwort, diese Geräte sind größtenteils auch sehr regelmäßig in Benutzung. Allerdings wollte ich schon gaaaanz lange eine Eismaschine. Immer siegte die Vernunft, denn…ach na ja, ihr kennt das. Brauch‘ ich nicht, Eis geht auch so, viel zu teuer, kein Platz.

Limetteneis mit Erdbeerswirl2

Aber irgendwie hat es doch nichts genützt, nach über einem Jahr Drum-Rum-Geschleiche hab ich jetzt zugeschlagen! Und ich freu mich schon wie Bolle…bald wird hier morgens, mittags, abends Eis gegessen und eine Sorte nach der anderen getestet. Wer tolle Rezepte hat, bitte immer her damit!

Limetteneis mit Erdbeerswirl5

Mein heutiges Rezept ist eine Einstimmung auf Eis im Überfluss, kommt aber noch vollkommen ohne Eismaschine aus. Es benötigt ein paar Zutaten und etwas Zeit, aber es lohnt! Und es ist mein „Five a month“-Beitrag in diesem Monat! Vielleicht habt ihr gemerkt, dass der letzte Monat ausfallen musste. Wir Mädels waren alle im März aus dem einen oder anderen Grund der Meinung, dass wir lieber im April weitermachen. Unsere Zutaten diesen Monat waren:

VANILLE – LIMETTE – ERDBEEREN – KOKOS – BUTTERMILCH

Limetteneis mit Erdbeerswirl3

Absolut tolle, sommerliche Zutaten, zu denen mir gleich mehrere Ideen kamen. Zuerst wollte ich Kuchen backen, aber dann wurde spontan Eis daraus. Die Farbe entsteht durch die Eigelbe und lässt leider die Limette nicht so wirklich erkennen. Aber mit dem ersten Bissen schmeckt man sie dann sofort…

Schaut unbedingt auch bei den anderen Mädels rein! Aus diesen Zutaten lassen sich noch ganz viele andere Leckereien zaubern.

Tanja auf Frau Zuckerstein

Rebecca auf Icing Sugar

Laura auf Coal Hearted

Julia auf Maxulia

Limetteneis mit Erdbeerswirl4

Für 1 Kastenform:

3 Eier
120g + 50g Zucker
380g Sahne
200ml Buttermilch
Mark von 1 Vanilleschote
Schale von 2 Limetten
Saft von 1/2 Limette
50ml Malibu (ersatzweise Kokosmilch)
100g Joghurt

8 Erdbeeren
1 EL Zucker

Die Eier trennen und die Eiweiße aufschlagen. 50g Zucker unter den Eischnee schlagen, bis er glänzt. Die Eigelbe in einer anderen Schüssel mit dem restlichen Zucker cremig rühren. Sahne, Buttermilch und Vanille zusammen in einem kleinen Topf unter Rühren etwas erwärmen. Einige Esslöffel von der warmen Sahne unter die Eigelb-Mischung rühren. Dann die komplette Eigelb-Mischung unter die Sahne ziehen und unter Rühren ganz langsam zusammen weiter erwärmen. Die Konsistenz sollte nach einigen Minuten dicker und leicht schaumig werden, auf keinen Fall aber sollte die Masse kochen! Vom Herd nehmen und in eine große Schüssel gießen. Limettenschale und -saft, sowie den Malibu und den Joghurt hinzugeben. Ganz am Ende vorsichtig den Einschnee unterrühren. Das Eis nun in den Gefrierschrank geben und alle 30-40 Minuten mit einem Schneebeesen kräftig rühren, um Eiskristalle zu zerstören. Die Erdbeeren waschen, vierteln, mit dem Zucker vermischen und stehen lassen. Wenn das Eis nach einigen Stunden schon sehr fest ist, eine Kastenform mit Backpapier auskleiden. Die Erdbeeren fein pürieren. Das Eis das letzte Mal durchrühren und dabei die Erdbeersoße nach und nach hinzugeben. Nur so sehr rühren, dass eine Marmorierung entsteht. Dann komplett gefrieren lassen. Vor dem Servieren kurz antauen lassen und in Scheiben schneiden, nach Belieben mit noch mehr Erdbeersoße servieren.

Limetteneis mit Erdbeerswirl1

 ❤

Carina

FiveamonthNew

Advertisements

4 Gedanken zu “{Five a month} Limetteneis mit Erdbeerswirl (ohne Eismaschine!)

  1. Das Rezept hört sich oberlecker und schön erfrischend an. Dann bin ich jetzt schon gespannt auf deine Eismaschinen-Rezepte. Mir geht es übrigens wie dir. Ich „schleiche“auch schon total lange um die Eismaschinen dieser Welt.
    Liebe Grüße
    Charlotta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s