{Gesund in den Sommer} Quinoa-Taler mit Kräuterjoghurt + Giveaway

Quinoa-Taler2

Ihr Lieben, an solchen Tagen wie heute, da spürt man bereits, dass es bald endlich Sommer wird. Ich war heute mit dem Liebsten unterwegs und hätte die Sonnenbrille am liebsten den ganzen Tag nicht abgesetzt. Juchuu! Die ersten Sommersprossen lassen sich blicken und die Jacke kann im Auto bleiben.

Zwar muss das eine oder andere Eis im Moment unbedingt sein, denn verbieten mag ich mir das auf keinen Fall. Ansonsten versuche ich aber gerade, viel Gemüse zu essen und viel zu trinken. Das fällt mir eigentlich gar nicht schwer und die Bikinifigur soll ja zumindest ein bisschen vorzeigbar sein, trotz meiner Liebe zu Kuchen und Süßem.

Quinoa-Taler1

Dieses Gericht habe ich neulich zum Beispiel aus einer Idee heraus gekocht, die sich als sehr lecker herausgestellt hat. Es handelt sich um kleine Taler oder Puffer aus Quinoa, Süßkartoffel und, schön saisonal, Bärlauch. Mit gekräutertem Joghurt, Bärlauchpesto und etwas Salat ein wahnsinnig gutes, leichtes Sommeressen. So mag ich das!

Die Taler habe ich gleich für zwei Tage zubereitet. Man kann sie unproblematisch einfach kurz wieder aufwärmen und ich kann sie mir auch in anderen Kombinationen gut vorstellen, zum Beispiel als vegetarisches Burger-Pattie.

Für ca. 15 Quinoa-Taler: 

50g weißer Quinoa oder Quinoa-Quick*
1 Süßkartoffel (ca. 200g)
120g Dinkelmehl
50g Bärlauch
1 kleines Ei
2 TL mediterrane Gewürzmischung, z.B. Petit Chef für Ratatouille*
4 TL rotes Palmöl* oder anderes Pflanzenöl zum Ausbacken

Den Quinoa in Wasser ca. 15 Minuten bissfest garen und dann das überschüssige Wasser sofort abgießen. Die Süßkartoffel entweder ebenfalls in Wasser kochen oder im Ofen weich garen. 200g Süßkartoffel mit einer Gabel zerstampfen und mit dem Quinoa vermischen. Den Bärlauch waschen und fein hacken, ebenfalls dazugeben. Dann das Ei, das mediterrane Gewürz und das Dinkelmehl untermischen. Das Öl in der Pfanne erhitzen und aus dem Teig ca. 15 flache Taler von jeder Seite etwa 3-4 Minuten ausbacken.

Als Sauce mag ich dazu eine Mischung aus 4-5 EL Joghurt mit je 1 kleinen Handvoll gehacktem Schnittlauch, Petersilie und Basilikum. Darauf kommt noch ein Klecks Bärlauchpesto! Schmeckt super mit frischem Salat. Wenn Bärlauch keine Saison mehr hat (leider sehr bald…) kann er durch die gleiche Menge frischen Blattspinat und eine Knoblauchzehe ersetzt werden.

Quinoa-Taler

Zu den Produkten: Ich besitze bereits Gewürzmischungen von Herbaria und mag sie sehr gern. Sie sind vielseitig einsetzbar und lecker. Das Quinoa-Quick gefällt mir, da ich Quinoa erst vor kurzem für mich entdeckt habe. In der Mischung sind weißer Quinoa, Möhrenstückchen und rote Linsen, die ich auch gern mag. Ich würde aber wohl die Bestandteile selbst eher einzeln kaufen, da der Quinoa dann auch für süße Gerichte eingesetzt werden kann. Palmöl enthält viel Vitamin A, Vitamin E, beta-Carotine und ungesättigte Fettsäuren. In anderen Gerichten hätte mich eventuell die orangefarbene Färbung gestört, für die Taler war das vollkommen in Ordnung. Zum Ausprobieren fand ich das Palmöl interessant und der Geschmack war in Ordnung. Ich würde es aber wegen der viel diskutierten Umweltaspekte eher nicht selbst kaufen.

So! Und jetzt seid ihr dran!

Juliana von den Nährstoffexperten bei nu3 hat mir freie Wahl gelassen und ich durfte für einen von euch ein tolles Naschpaket schnüren! Die Auswahl ist genau richtig für Naschkatzen wie mich, die zwar ein wenig auf ihre Figur achten möchten, aber niemals ganz auf’s Naschen verzichten könnten. Na, wer fühlt sich angesprochen? Lauter gute Sachen sind da drin. Ich finde ja, dass man ohnehin viel gemäßigter zugreift, wenn es sich um hochwertige und besondere Leckereien handelt.

nu3-GewinnUnd so könnt ihr gewinnen:

Hinterlasst einen Kommentar unter dem Beitrag, in dem ihr mit verratet, ob und wie ihr euch auf die Bikini-Saison vorbereitet. Kommentare können nur hier abgegeben werden, nicht auf Facebook oder Instagram. Es gibt keine zusätzlichen Lose, aber ich würde mich freuen, wenn ihr das Gewinnspiel teilt oder Raspberrysue und nu3 auf Facebook euren Like gebt. Das Gewinnspiel startet jetzt und läuft bis zum Sonntag, 10. Mai 2015 um 0.00 Uhr. Der Rechtsweg oder Barauszahlung sind ausgeschlossen. Damit ich euch im Falle eines Gewinns benachrichtigen kann, sollten Teilnehmer ohne Blog und ohne Hinterlassen einer Mailadresse unbedingt innerhalb von 3 Tagen nach Bekanntgabe hier auf dem Blog eine Mail an raspberrysue@gmx.de schreiben, sonst muss ich den Gewinn neu verlosen.

So, und jetzt ran an die Leckereien!

Carina

* Das Quinoa-Kochpaket wurde mir von nu3 kostenlos zum Ausprobieren zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür und für die nette Zusammenarbeit!

 

Advertisements

31 Gedanken zu “{Gesund in den Sommer} Quinoa-Taler mit Kräuterjoghurt + Giveaway

  1. Ohhhhh, deine Quinoa Taler sehen echt super lecker aus! Die werde ich am WE auch testen! 🙂

    Meine Taktik für die Bikini-Saison lautet Zumba, Zumba, Zumba! Es macht einfach total Spaß und man trainiert den ganzen Körper.
    Wobei das von dir zusammengestellte Naschpaket auch wirklich gut aussieht!

    Liebe Grüße

  2. Das Rezept hört sich sehr lecker an und sieht auch genau so aus. Ein Rezept, dass ich mir mal wieder sehr gut für uns vorstellen kann.
    Zum Thema Bikinifigur, äähhmm…da hätte ich eher anfangen müssen etwas zu tun. Krieg ich jetzt leider so schnell nicht mehr hin…
    Liebe Grüße
    Charlotta

  3. Liebe Carina,
    die Quinoa-Taler sehen super-lecker aus. Mal schauen, ob sie meine fleischlastigen Männer überzeugen können.
    Zum Thema Bikini-Figur…hust,hust. Ich hab zwar jetzt gut 20kg runter, von einer Bikini-Figur bin ich aber immer noch so weit entfernt wie das nächste Meer und meine Heimat (Minimum 500km…seufz…weniger wegen der Figur, als wegen des Meeres). Für Sport bleibt mir gerade zu wenig Zeit, weil ich am 21.5 meine hoffentlich letzte Prüfung habe. Leider wollen meine Nerven laufend Nahrung und da wäre Dein tolles,gesundes Naschpaket ein Träumchen…
    Liebe Grüße
    Sandra

  4. Auf die Bikinisaison bereite ich mich nicht vor. Die startet sobald ich mich in einen Bikini werfe. Ich mach es mir da einfach 😛
    Was farblich ganz toll zu meinem Bikini passen würde, wären übrigens die Himbeeren in Zartbitterschokolade. Und so lecker klingen sie auch noch!
    Alles Liebe
    hope

  5. Fiese Frage, ich gehöre nämlich eindeutig zu der Fraktion „Naschkatze“. Diesen Sommer sollte ich vielleicht einfach am Nordpol verbringen 😉

    Liebe Grüße
    Conny

  6. Oh ja, ich fühle mich sehr angesprochen! Bikini-Figur…. joa, ich arbeite noch immer daran, meine Schwangerschafts“figur“ wieder loszuwerden… Leider mag meine Kleine gar nicht im Kinderwagen sitzen und dann ist spazieren gehen schwer. Tja, das mit dem Bikini wird dieses Jahr wohl nichts mehr, aber als Trost würde ich mich riesig über das Paket freuen und vielleicht klappt es dann ja nächstes Jahr wieder. 🙂
    Liebe Grüße, Becky

  7. Tolle, lange Wanderungen am Wochenende und öfters mal Obstsalat mit Naturjoghurt statt Brötchen zum Frühstück 🙂

  8. Das mache ich auf jeden Fall mal nach – sieht sehr lecker aus!
    Das „Vorbereiten“ auf die Bikini-Saison trifft es genau, denn auf den Erfolg warte ich noch ein bisschen:)
    Ich mache immer blogilates und Zumba, aber auch mehr als tägliches Workout als speziell für den Bikini-Body.
    Liebste Grüße,
    Leah

  9. Hallo Carina!

    Wie bereite ich mich auf die Bikinisaison vor? Sport! Mein neues Hobby. Im Februar fing ich mit Bootcamptraining an aus einmal in der Woche wurde zweimal nun bin ich bei viermal die Woche training und dazu gehe ich ein bis zwei Mal in der Woche laufen. Laufen! Kann es kaum fassen das ich das echt schreibe. Laufen und ich waren nie freunde und nach wenigen Metern hätte ich ein Beatmungszelt gebraucht und nun laufe ich durch unseren Wald.

    Tja, Sport alleine macht keine Sommerfigur die richtige Ernährung spielt natürlich auch eine Rolle und es hat mir noch nie so viel Spaß gemacht mich gut zu ernähren aber was wäre das Leben ohne naschen? Daher würde ich mich freuen, wenn ich das Päckchen gewinne.

    Ich geh nun laufen :D, hab einen schönen Abend & liebe Grüße

    Jenny

  10. Ich habe vor 4 Wochen zusammen mit meiner Mitbewohnerin den Bikini Body Guide von Kayla Itsines begonnen..hast du von ihr schoneinmal gehört? Zumindest die zahlreiche Transformations-Bilder überzeugen und auch ihr Instagram-Account, dem ich schon seit langem folge, haben mich schließlich zum dem Entschluss gebracht, es nun auch einmal zu probieren…der Sport-Teil macht wirklich Spaß! Den HELP-Guide, in dem es um die Ernährung geht, finde ich auch wirklich sehr spannend…allerdings nasche ich einfach zu gerne, um mich wirklich daran zu halten. Da ich mit meinem Körper allerdings auch zufrieden bin und lediglich etwas mehr Muskeln und Kraft aufbauen möchte mit dem Plan, ist das denk ich auch ok so 😉

  11. Also wie essen am Mittag viel Salat und meinen griechischen Joghurt hab ich durch 0,1 % Joghurt ersetzt… und seit 01.04 radelt ich zur Arbeit – also Bikinifigur ich komme…… 🙂 Liebe Grüße Rebecca

  12. Meine Bikinifigurtricks: Ich trinke nur Wasser oder Tee. Ich bin das so gewohnt und mag diese ganzen süßen Säfte nur selten. Aber essen tu ich was mir schmeckt! Zum Beispiel viiiiiiel Kuchen mit Obst drinnen (ist ja dann total gesund 😀 ). Nein, natürlich ernähre ich mich schon gesund, obwohl man das vielleicht von einer Backbloggerin nicht glaubt 😉 Ich schaue auf die 5 Portionen Obst und Gemüse täglich, bin Veggie und esse gerne Kichererbsen, Couscous und auch Quinoa, also dein Rezept kommt genau richtig! 🙂
    Süße Grüße,
    Benni 🙂

  13. Hui das sieht lecker und nach „die Bikinifigur kommt“ aus!
    Da ich mich sowieso über das ganze Jahr weg versuche gesund zu ernähren, kann der Sommer hoffentlich kommen – und das ein oder andere Eis muss sowieso drin sein 🙂 würde mich über das Paket total freuen!

    Liebe Grüße Tamara (tamara.domig@gmx.at)

  14. Tolle Kombination von Getreide mit Süßkartoffel. Das werde ich fuer meine Kinder machen. Süßkartoffel soll eins der gesündesten Gemüse sein. 🙂
    Für Abnehmen helfen natürlich neben Sport und sonstigem gesundem Essen: Chia-Samen!

  15. Ich liebe ja Alternativen zu Fleisch, so wie es die Quinoa Taler sind… Danke für das Rezept!

    Bikinifigur hab ich mir mittlerweile zurecht gekocht, fehlt nur noch der Bikini und der Mut 🙂

  16. Quinoa ist für mich die Entdeckung des Jahres. Zusammen mit bulgur unschlagbar lecker, vielseitig und leicht vegan zubereitet. 🙂
    Leider hab ich schon so so viel davon gefuttert dass ich das Bikinifigur-Naschpaket (übrigens die beste Erfindung seit der Entdeckung der Kalorie) mehr als nötig habe! 🙂 😀

  17. Ich bin großer Fan von hochwertigen und nachhaltigen Produkten und würde mich daher sehr sehr sehr freuen wenn ich was gewinnen würde!:-)

  18. Oh, ein echt leckeres Rezept. Das muss ich unbedingt mal ausprobieren.
    Ich mache momentan viel Sport, um mich auf die Bikinisaison vorzubereiten.

    Liebe Grüße
    Steffi

  19. Ich hab letztens mal wieder angefangen, abends nur Low Carb zu essen. Quasi unmöglich, wenn der Freund mit einem Pott Ben&Jerrys vom einkaufen kommt 😦
    Aber ich bleib dran.
    Und hin und wieder schaff ich es tatsächlich auch mal in die Muckibude 🙂

  20. Hallo 🙂
    Solche Taler, Bratlinge, wie auch immer man sie nennen mag, sind einfach klasse! Steh ich total drauf und könnte ich ständig essen. Danke für die schöne Inspiration.
    Das Gewinnpaket ist ja echt bis oben hin mit Köstlichkeiten gefüllt, da hüpfe ich auf jeden Fall in den Lostopf. Meine Bikinifigur .. jeden Tag Ballett oder modern tanzen führt irgendwie automatisch dazu 🙂

    Liebe Grüße
    Leonie

  21. Mmh, die werde ich morgen für mich und den kleinen Fratz zum Abendessen machen – meinst du ich kann das Ei durch ein Chia-Samen „Ei“ ersetzen?

    Anders als die meisten Damen die hier kommentiert haben muss ich für eine knackige Bikini-Figur zwei, drei Kilo zulegen, was viel schwieriger ist als es klingt.. da wäre dieses Naschpaket genau richtig:)
    Zum definieren von Bauch und Po, mache ich im täglichen Wechsel Yoga und Workout.

    Liebe Grüße, Anna

    1. Hey liebe Anna, freut mich sehr, dass dir das Rezept gefällt. Leider weiß ich nicht genau, wie es bei solchen Talern mit einem Chia-Ei klappt – das habe ich bislang noch nicht ausprobiert. Ich wäre sehr interessiert, dein Ergebnis zu hören! Liebe Grüße, Carina

  22. Hallihallo,

    tolles Rezept!

    Ich bereite mich immer auf die Bikini-Figur vor, aber irgendwie nur innerlich.
    Je mehr ich mich darauf versteife, umso weniger klappt es, und es wird irgendwie immer mehr, wie weniger.

    Aber ich bleib dran 😉

    Liebe Grüße,
    Marina

  23. Hey,
    Das sieht aber lecker aus. Ich mag Quinoa total gerne,dein Rezept muss ich mir merken. 🙂
    Bei deiner Verlosung nehme ich auch noch schnell teil. Bisher habe ich mich nie auf eine Bikini-Figur vorbereitet, so auch dieses Jahr. 😀 Trotzdem mache ich gerade (seit ca. 3 Wochen) mehr Sport und das sogar täglich!!! (Eigentlich bin ich ja ein Sportmuffel, aber wenn man erstmal angefangen hat, dann klappt das. :))
    Liebe Grüße,
    Alexandra

  24. Ich esse ordentlich Kuchen und Eis, um meinen Astralkörper auf die Bikinisaison vorzubereiten! 😉
    Liebe Grüße!

    1. Hallo, ja ich mag Dinkelmehl sehr gern zum Backen. Derzeit wohne ich im Ausland und da bekommt man es leider nicht. Aber wenn ich dann Zuhause Urlaub mache, gibt es wieder eine Phase nur mit Dinkel 😉 Liebe Grüße!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s