{Five a month} Kleine Aprikosentarte mit Lavendel

Aprikosentarte mit Lavendel2

Ihr Lieben! Es ist mal wieder Zeit für Five a Month. Diesen Monat sind wir immer noch etwas verkleinert, Rebecca, Laura und ich wollten aber trotzdem mit Aprikosen, Lavendel und Vanille etwas Leckeres für euch backen. Da bei mir gerade recht viel los ist, wird das auch erst einmal meine letzte Runde sein. Sehr schade, denn unsere Aktion läuft jetzt bereits ein Jahr und ist mir sehr ans Herz gewachsen. Unten findet ihr noch mal die Zusammenfassung meiner bisherigen Beiträge.

Aprikosentarte mit Lavendel

Lavendel ist ja sehr speziell. Man mag es, oder eben nicht. Der Geschmack ist recht stark und wird schnell „seifig“, wenn man es übertreibt. Seid deshalb in diesem Rezept sparsam damit, dann schmeckt es ganz bestimmt. Die Saison für Aprikosen ist fast schon wieder vorbei, wie ihr auch bei Laura lesen könnt. Ich kann mir die Tarte ansonsten auch mit Nektarinen, Pfirsichen oder sogar Apfel vorstellen. Meine kleine Tarte ist genau die richtige Portion für zwei Personen, dafür habe ich diese kleine Tarteform gekauft. Ihr könnt auch eine Muffinform benutzen. Wenn ihr die doppelte Menge macht, sollte es für eine 18-20cm-Springform ausreichen.

Aprikosentarte mit Lavendel5

Und reicht unbedingt Sahne oder auch Joghurt dazu, das macht das Ganze noch mal besser! Mit einem Espresso und einem Klecks Sahne perfekt für eine kleine Pause am Nachmittag.

Aprikosentarte mit Lavendel3

And now in English:

Hey guys, it’s Five a Month time again! Rebecca, Laura an I are still without the other two girls and decided to bake with apricots, lavender and vanilla this month. Actually, this will be my last time participating for a while, because there is so much going on. I am a bit sad, because we are baking together for one whole year already and I had a lot of fun. 

Not everybody likes lavender, which is quite „special“. Too much of it ruins your cake quickly and makes it taste kind of soapy. So don’t overdo it here! Apricots are almost out of season now. If you can’t get them anymore, use peaches, nectarines or even apples! My small pan is just enough for two, that’s why I bought it. You could also bake the dough in muffin tins. If you double the recipe it will be enough for a 18-20cm pan. And don’t forget to serve the cake with some whipped cream or thick yogurt. With an espresso it is just perfect for an afternoon break.

Aprikosentarte mit Lavendel4

Für 1 Mini-Tarteform / for 1 small baking pan:

50g weiße Schokolade – 50g white chocolate
65g Butter – 65g butter
30g Zucker – 30g sugar
1 Pck. Bourbon Vanillezucker – 1 tbsp. bourbon vanilla sugar
1 Ei – 1 egg
50g Mehl – 50g flour
1/2 Tl Backpulver – 1/2 tsp. baking powder
30g gem. Mandeln – 30g grated almonds
1/2 TL Lavendel – 1/2 tsp. lavender
2-3 Aprikosen – 2-3 apricots
optional: 1 EL Amaretto – optional: 1 tbsp. amaretto

Die Schokolade schmelzen (Wasserbad) und leicht abkühlen lassen. In einer Schüssel Butter, Zucker, Vanillezucker und Salz cremig aufschlagen. Das Ei einrühren. Mehl, Backpulver, Mandeln und Lavendel vermischen und hinzugeben. Wenn gewünscht, den Amaretto ebenfalls hinzu geben. Aprikosen waschen und vierteln. Eine kleine Tarteform oder 4 Muffinförmchen fetten, bemehlen und den Teig hineingeben. Aprikosenviertel leicht in den Teig drücken. Bei 180°C ca. 20-25 Min. backen. Mit Puderzucker und einem Klecks Sahne servieren.

English Instructions:

Melt the chocolate and let it cool slightly. In a bowl cream butter, sugar, vanilla sugar and salt. Add the egg. In a small bowl mix flour, almonds, baking powder and lavender, then add to the dough. Wash almonds and cut into quarters. Grease a small baking pan or 4 muffin tins and dust with flour. Fill with the dough. Top with apricot quarters and bake at 180°C for 20-25 Min. Serve with powdered sugar and whipped cream.

Aprikosentarte mit Lavendel1

Hier findet ihr noch mal alle meine Five a Month Beiträge:

Juli: Joghurt Panna Cotta mit Kirschsauce
Juni: Erdbeer-Joghurt-Gugl
Mai: Semlor mit Rhabarberfüllung
April: Limetteneis mit Erdbeerswirl
Februar: Grapefruit Upside Down Cake
Januar: Mediterrane Schnecken
Dezember: Maronikuchen mit Nüssen und Ingwer
November: Blaubeer-Schichtdessert
Oktober: Pumpkin Cheesecake mit Honig-Zimt-Guss
September: Saftiger Marzipan-Rührkuchen

Carina

Advertisements

Ein Gedanke zu “{Five a month} Kleine Aprikosentarte mit Lavendel

  1. Echt schade, dass die Aprikosenzeit schon fast wieder zu Ende ist. Aber vielleicht sind sie ja genau deshalb so besonders, weil es sie nur so kurz im Jahr gibt. Also muss die Zeit jetzt noch ausgenutzt werden.
    Die Tarte sieht ja super lecker aus. Ich gehör zwar zur den Lavendelverweigerern, aber den kann ich ja einfach weg lassen. Bin ja ein mega Fan von kleinen Kuchen.

    Liebe Grüße.
    xo.mareen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s