Frühlingshafte Galettes bretonnes mit Bärlauch

Galettes bretonnes mit Baerlauch 5

Wer steht gerade nicht auf grün? Und auf leichte, frühlingsfrische Küche? Ich glaube, das gefällt uns allen. Und bevor der Barlauch, der Schlingel, sich schon wieder aus der Affäre stiehlt, habe ich mit ihm noch etwas angestellt. Ist ja jedes Jahr nur eine Kurzzeit-Romanze mit ihm. Aber er und ich, wir wissen beide: Ich freue mich zu sehr auf das, was da im Frühling und Sommer noch kommt, als dass ich ihn lange betrauern kann. Er kommt damit klar, hat er mir versichert. So lange ich ihm jedes Jahr für einige Wochen einen Sonderplatz in der Küche einräume und ihn zelebriere.  Und das tue ich. Achja, und auf den Blog möchte er bitteschön auch, der eitle Schönling. Aber auch diesen Gefallen tue ich ihm nur zu gern.

Galettes bretonnes mit Baerlauch 1

Dieses Jahr hat der Liebe mir schon Gesellschaft geleistet in Form von Pesto und köstlichstem Bärlauch-Quark. Außerdem als Highlight im Couscous. Auf Instagram habe ich eine kleine Umfrage gestartet, was ihr mir noch mit dem grünen Kraut empfehlen könnt. Da kamen vielleicht tolle Dinge zusammen! Von Bärlauchpesto-Muffins, über Bärlauch-Feta-Creme und Suppe zu Hefezopf, mariniertem Bärlauch-Spargel und Bärlauchbrot reichten die Vorschläge. Ich werde tunlichst noch das eine oder andere testen, denn ich bin gerade auf den Geschmack gekommen. Was ich nicht mehr schaffe, steigert dann eben die Vorfreude auf nächstes Jahr und unser Wiedersehen.

Galettes bretonnes mit Baerlauch

Apropos Wiedersehen: Im letzten Jahr gab es ihn ebenfalls! Und zwar als Bärlauch-Salz (*Klick*) und als Kräuterjoghurt zu Quinta-Süßkartoffel-Talern (*Klick*). In diesem Jahr hat er bereits meine Kirgisischen Manti veredelt (*klick*).

Galettes bretonnes mit Baerlauch 2

Und noch etwas Leckeres habe ich mir für seinen diesjährigen Besuch auf dem Blog einfallen lassen. Es gibt ein richtiges Gute-Laune-Essen mit Frühlingsstimmung inklusive. Ich wollte schon seit Monaten einmal Galettes bretonnes machen. Das sind zarte Buchweisencrêpes mit herzhafter Füllung, eine Spezialität aus der Bretagne. Und das die Franzosen kochen können, das ist bekannt. Jetzt hat es mit der Umsetzung endlich mal geklappt. Das ist ein schnelles, unkompliziertes Essen, das eine Menge Variationsmöglichkeiten bietet. Wenn ihr anderes Gemüse verwenden möchtet: Kein Problem. Ich habe deshalb auch nur grobe Mengenangaben für euch, variiert einfach, wie ihr es mögt. Wenn keine Bärlauch-Zeit mehr ist: Nehmt einfach Basilikum-Pesto oder Schnittlauchröllchen und 1 EL Olivenöl für die leichte Sauce. Nur das Ei, das ist meiner Meinung nach nicht verhandelbar 😉 denn es ist einfach das i-Tüpfelchen der Galettes. Wer es etwas reichhaltiger mag, kann auch gern noch etwas Käse über die Füllung streuen, bevor die Crêpes zusammengeklappt werden. Guten Appetit!

Galettes bretonnes mit Baerlauch 6

Für 4-5 Galettes bretonnes:

Crêpes:
50g Buchweizenmehl
30g Weizenmehl
1 Prs. Salz
1 Ei
50ml Milch
100ml Wasser

etwas Öl zum Ausbacken

Füllung: 
5-6 Champignons
1-2 Charlotten (bzw. 1 kleine Zwiebel)
2-3 Handvoll Blattspinat
4-5 Eier
2 Frühlingszwiebeln
Salz und Pfeffer aus der Mühle

Sauce:
2 EL Joghurt
1 EL Bärlauchpesto
1 EL Zitronensaft
etwas Wasser
Salz und Pfeffer

Alle Zutaten für die Crêpes nacheinander mit einem Schneebesen verrühren. Etwa 20 Minuten quellen lassen und dann noch einmal rühren. Etwas Öl in einer (Crêpes-)Pfanne erhitzen. Eine kleine Kelle Teig hineingeben und dünn verstreichen. Die Crêpes nacheinander auf jeder Seite 1-2 Minuten ausbacken, zwischendurch die Pfanne erneut ölen. Die Crêpes, wenn gewünscht, auf einem Teller im vorgeheizten Backofen auf 50 °C warm halten. Wer möchte, kann sie auch vorbereiten, in Albfolie wickeln und später in der Folie im Backofen wieder aufwärmen.

Für die Füllung die Champignons putzen und vierteln. Charlotten hacken und Blattspinat waschen und trocken schütteln. Alles gemeinsam in einer Pfanne mit etwas Öl einige Minuten dünsten. In einer weiteren Pfanne auf mittlerer Hitze Spiegeleier braten. Alle Zutaten für die Sauce verrühren und so viel Wasser nehmen, dass die Konsistenz dir gefällt. Nun werden die Crêpes gefüllt: Auf jeden wir ein Ei gesetzt und etwas Füllung darum gelegt. Salzen und pfeffern und die Ecken umklappen. Tipp: Falls die Ecken wieder aufgehen, kann man sie mit etwas Sauce „kleben“. Die Galettes bretonnes mit der Sauce servieren.

Galettes bretonnes mit Baerlauch 4

Falls ihr tolle Bärlauch-Rezepte für mich habt, hinterlasst gern einen Link in den Kommentaren!

Carina

Advertisements

5 Gedanken zu “Frühlingshafte Galettes bretonnes mit Bärlauch

  1. Das Galettes-Rezept mit Bärlauch werde ich mit Sicherheit ausprobieren, denn hier sind die Wälder voll von Bärlauch.
    Bei uns in Schwaben macht man mit Bärlauch auch Spätzle. Bei Küchengötter.de habe ich das ultimative Rezept gefunden: http://www.kuechengoetter.de/rezepte/verschiedenes/Baerlauchspaetzle-2459.html
    Diese Spätzle mit etwas Speck und Käse überbacken sind einfach köstlich.
    Außerdem mache ich aus den Blütenknospen „Wald-Kapern“ (mit Essig und Gewürzen eingelegt).
    Gruß, Dorothea

  2. Deine Galettes sehen super lecker aus. Die Kombination aus Spinat, Pilzen und Ei mag ich ja total gerne. Nur den Bärlauch würde ich persönlich weg lassen, denn ich gehöre zu den wenigen, die ihn nicht mögen – bin dann auch in der Bärlauchzeit für das Basilikum Pesto 😉
    Ganz liebe Grüße.
    xo.mareen

  3. „Bärlauch, der alte Schönling“- sehr lustig und passend geschrieben, Respekt :-).
    Und das Rezept ist natürlich auch die Wucht !!

    love,sophia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s