Raspberry Cheesecake Brownies und meine Summer Bucket List

Raspberry Cheesecake Brownies 5

Ich bin Carina und ich mag Listen. Ich mache Listen im Kopf und dann auf Papier. Ich habe Blog-Ideenlisten, To-Do-Listen, Wunschlisten und Einkaufslisten. Kein Wunder, dass mir die Idee gleich gefiel, eine Summer Bucket List zu schreiben. Gefunden habe ich diese schöne Inspiration bei Joy the Baker, einer meiner liebsten US-Bloggerinnen. Also habe ich mir einige Gedanken gemacht und meine persönliche Wunschliste an den Sommer 2016 geschrieben, die mich auch dazu motivieren soll, möglichst viel davon umzusetzen.

Raspberry Cheesecake Brownies

  1. Zuallererst: Umziehen. Seit einigen Wochen miste ich aus, verschenke und verkaufe Sachen. Endlich ziehe ich wieder zum Liebsten, denn meine wichtigste Studienphase in Dresden ist beendet. Ab Ende Juli heißt es: Hallo, du schönes Potsdam!
  2. Daran anschließend: Unsere Wohnung richtig gemütlich machen. Wir wollen nicht viel Neues kaufen, aber ich will unbedingt noch einen tollen Teppich fürs Wohnzimmer. Ansonsten werde ich kreativ mit dem, was bereits da ist.
  3. Badeseen rund um Potsdam erkunden. Ich hoffe, dass wir genug Gelegenheit dazu erhalten. Mein Bikini und die Sonnenbrille liegen bereit.
  4. Mal wieder in der Ostsee baden. Als Kind des Nordens muss das nach längerer Abwesenheit diesen Sommer unbedingt mal wieder sein. Keine Ausreden.
  5. Kiloweise Wassermelone essen. Das ist der Punkt der Liste, bei dem ich schon auf einem sehr guten Weg bin 😉 Ich liebe Wassermelone. Es gibt einfach nichts Erfrischenderes. Zu Punkt 3 (Badesee) gehört für mich immer eine große Schüssel von Punkt 5 als Proviant. Auch gern genommen als leichtes Abendessen
  6. Erdbeeren mit Milch. Ich weiß, ich muss mich beeilen, die Erdbeeren sind schon fast durch. Aber Erdbeeren mit Milch sind einfach meine ultimative Kindheits-Sommer-Erinnerung. ❤ Das muss ich noch ein, zwei Mal schaffen. Am besten gleich heute.
  7. Ein Städtetrip im August. Von dem Plan habe ich neulich schon erzählt, ja. In der Planung sind wir noch nicht weiter. Erst mal wird umgezogen. Und dann wird spontan ein Wochenende weggefahren, jawohl.
  8. Einen richtig tollen Obstboden mit Beeren und Schokoladen-Ganache backen. Ich habe schon seit Monaten Wochen genau vor Augen, wie er aussehen soll. Den gibt’s im August!
  9. Endlich mal wieder braune Beine. Dies ist das erste Jahr seit langem, in dem ich mir als Studentin einige freie Wochen im Sommer genehmigen kann. Und dann wird sich weiter schön gebräunt, muhaha (-> Natürlich schön eingecremt). In den letzten Jahren sah ich immer aus wie ein Kellerkind. Das ist vorbei!
  10. Mein liebstes, langes Sommerkleid ausführen. Und noch viele andere Kleider. Dafür muss es bei mir nicht mal Sommer sein, ich liiebe Kleider. Aber mit Sommer macht’s mehr Spaß!

Raspberry Cheesecake Brownies 1

Ohne es auf meine Liste zu schreiben, ist auch klar: Ich werde so viele Beeren essen, wie ich kann. Denn ich habe nicht nur eine Vorliebe für Himbeeren, wie man aus meinem Blognamen schließen könnte. Nein, ich liebe sie fast alle: Himbeeren, Blaubeeren, Erdbeeren, Johannisbeeren. Nur mit den Stachelbeeren bin ich bisher nicht warm geworden. (Falls jemand ein tolles Rezept hat, das mich garantiert von ihnen überzeugt: Immer her damit!)

Raspberry Cheesecake Brownies 6

Und mit dem Beeren-Essen habe ich schon längst angefangen. Heute habe ich deshalb ein ganz feines Rezept für euch. Es gibt Schokolade, es gibt Cheesecake, es gibt Himbeeren satt. Was will man mehr?

Wer Lust auf noch mehr Himbeeren hat, könnte sich mal hier umsehen: Buttermilch Waffeln mit Himbeeren, Himbeer-Quark-Gugl, Himbeer-Kokos-Cupcakes, Himbeer-Frangipane-Crumble.

Raspberry Cheesecake Brownies

Für ein Brownie-Blech (ca. 20x30cm):

Brownies: 
200g Zartbitterschokolade
80g Butter
50g Zucker
1/2 TL Vanilleextrakt
2 Eier
105g Mehl
1/2 TL Salz
1/2 TL Natron

Frischkäse-Topping:
240g Frischkäse
100g Zucker
1 TL Zitronenschale
1 Ei
1/2 TL Vanilleextrakt
1/4 TL Salz
20g Stärke

200g Himbeeren

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Backform mit Backpapier auslegen oder buttern. Die Schokolade mit der Butter über dem Wasserbad schmelzen. In eine große Schüssel füllen und mit Zucker und Vanille verschlagen. Abkühlen lassen und erst dann die Eier einrühren. Dann das Frischkäse-Topping vorbereiten. Dafür Frischkäse und Zucker verrühren. Zitronenschale, Ei, Vanilleextrakt, Salz und Stärke nacheinander hinzugeben. Die Frischkäse-Mischung beiseite stellen. Die Eier unter die Schokoladen-Mischung schlagen. Mehl, Salz und Natron in einer kleinen Schüssel vermischen und mit einem Holzlöffel einrühren. Nur so lange rühren, bis das Mehl untergezogen ist. Teig in die Backform geben und glatt streichen. Frischkäse-Mischung darauf verstreichen und dabei ringsum 1 cm Rand lassen. Himbeeren auf dem Frischkäse verteilen. Die Brownies 40 Minuten backen. Danach auskühlen lassen und vor dem Anschnitt mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Raspberry Cheesecake Brwonies 2

Was kommt auf eure Summer Bucket List?

Carina

Advertisements

16 Gedanken zu “Raspberry Cheesecake Brownies und meine Summer Bucket List

  1. Eine Summer bucket list ist ja eine super Idee! Ich muss mal überlegen und dann mach ich mir auch eine 😊 und dann backe ich auch den brownie – ha das ist schon ein Punkt auf der Liste 😄- der sieht mal wieder so lecker aus… hach…

  2. Der Kuchen sieht ja wirklich super lecker aus *.* Ich denke den werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren =) (Die nächsten Gäste kommen ebstimmt)

  3. Der Brownie klingt lecker. Ich hatte meinen letzten im Mai mit Rhabarber, das war auch mal eine wirklich gute Kombination. 😀
    Deine Bucket-List ist toll, ich mache selber auch gerne Pläne und ich sehe auch aus wie ein Kellerkind *schnief*
    Von wegen faule Studenten. Bei uns gehen die Klausuren immer von Mitte Juli bis zur zweiten Augustwoche. Wie soll man da bitteschön braun werden?
    Liebe Grüße
    Julia
    Dandelion Dream

    1. Vielen Dank! Rhabarber klingt auch traumhaft…Ja, ich kenne das. Mein letztes Semester war auch furchtbar stressig. Aber dieses Mal habe ich weniger und deswegen hab ich sogar wirklich ein paar Wochen frei (zum Bräunen und Co^^) Ich wünsche dir viel Erfolg und trotzdem noch etwas Sonne! Liebe Grüße, Carina

  4. Liebe Carina,
    wie herzlich ich gerade lachen musste – Listen sind genau mein Ding! Eine Bucket List steht also schon: mit besonderen Orten in Berlin, an denen ich noch nicht war, wie z. B. die Markthalle in Moabit. Badeseen um Berlin/Potsdam sind auch sehr gute Kandidaten für die Liste. Deshalb bin ich schon sehr gespannt auf deine Tipps 🙂
    Ach ja, das Rezept sieht übrigens hammer lecker aus und steht jetzt auf meiner Back-Bucket-List 😉
    Liebe Grüße
    Corinna

  5. Hach. Deine Sommer Bucket List liest sich fantastisch! Wie schön, dass du endlich wieder mit deinem Liebsten vereint bist. Dazu baden, bräunen und Wassermelone – besser kann der Sommer doch gar nicht werden, oder? Ok – vielleicht mit Raspberry Cheesecake für Raspberry Sue 😉
    Ganz liebe Grüße, Mia

  6. Dein Rezept sieht unfassbar lecker aus! Und in Sachen „Mal wieder in der Ostsee baden“ schließe ich mich an. Das steht auch auf meinen Zettel. 🙂

    Liebe Grüße und alles Gute für den Umzug,
    Sarah

  7. Hi Carina! Ich habe eben dein Raspebby Cheesecake Brownie Rezept nachgebacken. Es sieht toll aus und schmeckt auch gut. Vielen herzlichen Dank dafür. Der Brownie etwas trocken geworden. Was könnte man machen um den Teig etwas softer zu machen. (Weniger trocken). Buttermilch vielleicht? Was meinst du? LG aus London.
    Alina

    1. Hallo Alina, freut mich, dass du den Raspberry Cheesecake Brownie ausprobiert hast. Vielen Dank für dein Feedback 🙂 Wenn du einen weicheren Brownie möchtest, würde ich die Butter-Menge mal verdoppeln. Buttermilch könntest du auch mal ausprobieren. Liebe Grüße, Carina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s