Cremiger Käsekuchen mit Pflaumen

Pflaumen Käsekuchen 4

Pflaumen sind für mich eigentlich ein erstes Anzeichen, dass der Herbst nicht mehr so weit entfernt ist, wie wir das alle hätten. Und es gibt mittlerweile die ersten heimischen, reifen und leckeren Früchte im Supermarkt. Dabei hat gefühlt der Sommer gerade erst richtig angefangen. Und hoffentlich beschert er uns noch einen schönen August. Vielleicht sogar noch einen tollen September? Zumindest für den August könnte sich das Wetter Mühe geben, denn den habe ich frei. Und ich habe vor, ihn in allen Zügen zu genießen (siehe: Meine Summer Bucket List, von der noch nicht alles abgehakt werden konnte).

Pflaumen Käsekuchen 2

Nun sind die Pflaumen aber hier. Und ich kann ihnen nicht widerstehen, auch wenn sie mich schon ein wenig an den Herbst denken lassen. Zu saftig sind sie, zu dunkel und verheißungsvoll. Und zu sehr freue ich mich auf den ersten Pflaumenkuchen mit Streuseln und mein geliebtes Pflaumenmus mit Tonkabohne (die Produktion startet sehr bald!). Und auch der Crumble mit Pflaumen und Müsli schreit nach einer Wiederholung. Mein erstes Pflaumenrezept in diesem Jahr ist aber neu und entstand sehr spontan aus einem riesigen Appetit für Käsekuchen heraus. Und genau so hatte ich ihn mir vorgestellt. Käsekuchen ohne Boden dieses Mal, wunderbar cremig und Quark-ig. Darauf eine dicke Creme-Schicht und süß-saure Pflaumen. Hach!

Käsekuchen mit Pflaumen 1

Dieser Kuchen ist wohl der Inbegriff meiner Spätsommer-Gelüste. Und der Spätsommer fängt hoffentlich erst an und wird laaang. Dann gibt es den Käsekuchen sicher noch einmal. Anstatt der Pflaumen könntet ihr sicher auch sehr gut die derzeit herrlichen Pfirsiche oder Nektarinen verwenden. Oder eine Beerenauswahl, dann ohne vorheriges dünsten der Früchte und einfach pur. Ich war mit meiner Pflaumen-Wahl sehr zufrieden. Diesen Käsekuchen wird es sicher bald wieder geben.

Und weil er so lecker und sommerlich war, und ich unbedingt trotz Umzugsstress noch mitmachen wollte, bringe ich diesen Käsekuchen auf den allerletzten Drücker mit zu Sarah’s Knuspersommer-Tafel 2016 im Knusperstübchen. Ich war bereits die letzten zwei Jahre dabei und bewundere auch in diesem Jahr die vielen Einsendungen. Liebe Sarah, toll dass es den Knuspersommer nun schon zum dritten Mal gibt!

Knuspersommer-1

Pflaumen Käsekuchen 3

Für eine 20-22cm-Springform:

4 Eier, getrennt
1 Prs. Salz
100g brauner Zucker
1 Pck. Vanillezucker
80g weiche Butter
25g Vanillepuddingpulver
50g Weichweizengrieß
2 EL Zitronensaft
1 EL Speisestärke
500g Magerquark
200g Schmand oder Creme fraiche

250g Quark 20%
3 TL Ahornsirup
1 TL Vanilleextrakt oder Mark von 1 Vanilleschote

4 reife Pflaumen
2 EL Zimtzucker (oder nur brauner Zucker)

Den Ofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine Springform (20-22cm) buttern und ausmehlen. Die Eiweiße mit dem Salz steif schlagen. Eigelbe in einer Schüssel mit dem Zucker und Vanillezucker 2 Minuten hell und schaumig schlagen. Dann die Butter hinzugeben. Puddingpulver, Speisestärke und Grieß vermischen. Mit Zitronensaft und 500g Quark zur Eigelbmasse geben. Schwand oder Creme Frage ebenfalls zufügen und vermischen. Zum Schluss das Eiweiß unterziehen. Den Teig in die Springform füllen und je nach Leistungsstärke des Ofens 60-70 Minuten backen. Keine Sorge, wenn der Teig stark hoch geht, das macht nichts. Nach der Backzeit den Kuchen im geschlossenen Ofen eine Stunde stehen lassen, danach zu Ende abkühlen und über Nacht bzw. mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Den restlichen Quark (20%) mit Vanille und Ahornsirup abschmecken. Bei bedarf noch etwas nachsüßen. Die Pflaumen waschen, entkernen und in je 6 Spalten schneiden. Diese mit 2 EL Zimtzucker auf dem Herd 5 Minuten karamellisieren. Die Spalten sollten jedoch nicht zerfallen. Pflaumen etwas abkühlen. Quarkmasse auf den Käsekuchen streichen und schließlich mit abgekühlten Pflaumen belegen. Bis zum Servieren den Käsekuchen kühlen.

Käsekuchen mit Pflaumen

Carina

Advertisements

3 Gedanken zu “Cremiger Käsekuchen mit Pflaumen

  1. Der Käsekuchen mit Pflaumen sieht unglaublich lecker aus! Ich freue mich auch schon sehr, auf den ersten Pflaumenkuchen, wobei du recht hast und für mich Pflaumen schon in den Spätsommer gehören und damit schon fast herbstlich sind. Ich habe übrigens schon die ersten Hokkaido-Kürbisse im Supermarkt gesichtet und ich war ehrlich schockiert, die Ende Juli schon zu sehen.
    Liebe Grüße
    Julia

  2. himmlisch und herrrlich quarkig- was für ein schönes Wort 🙂 – sieht er aus, dein Kuchen- fast kann man schon Torte dazu sagen, nicht ? Und genau wie dir geht es mir auch – so sehr ich die herrlichen Früchtchen liebe, so sehr erinnern sie mich auch schon an den nahenden Herbst, seufz..
    wie gut , dass wir noch den August vor uns haben- mit Pflaumenkuchen, versteht sich , hehe ..

    dir die tollste Woche !
    love
    sophia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s