Ein goldener September und Pflaumen-Mandel-Plunder

pflaumen-mandel-plunder

Ein zauberhaftes Wochenende liegt schon wieder fast hinter uns. Das Wetter verwöhnt uns mit Sonnenschein und warmen Temperaturen und gönnt uns den Sommer, den wir im Juli selten genießen durften. Ein goldener September. Wir hatten dieses Wochenende Familie zu Besuch in der neuen Wohnung. Das tolle Wetter haben wir unter anderem für lange Balkon-Abende und eine Schlösserfahrt mit dem Boot genutzt. „Zu ihrer Rechten sehen sie nun Schloss XY, das auf Idee von Prinz Z, Sohn von Königin A und König F, erbaut wurde. Seine Gattin Prinzessin B…“ Nun ja. In Bezug auf alte Adelsgeschlechter bin ich eine Niete und hätte auch mit weniger Informationen leben können. Der Ausblick war allerdings traumhaft und beweist, dass in Potsdam noch viel Kultur darauf wartet, näher entdeckt zu werden. 

pflaumen-mandel-plunder-7

Weitere Freuden des Familienbesuchs: Der Besuch in einem neu entdeckten Hinterhof-Restaurant und eine große Tüte frischer Zwetschgen aus dem elterlichen Garten. Gepflückt um 7 Uhr morgens, direkt vor der Abfahrt nach Potsdam. Mehr Bio geht nicht. Und da ich mir nun keine Sorgen machen muss, dass meine Pflaumenmus-Vorräte zur Nichte gehen, habe ich mir damit gleich mal etwas Leckeres zum Sonntag einfallen lassen.

pflaumen-mandel-plunder-1

Hart erwischt hat mich in der letzten Woche der Auftritt der ersten Lebkuchen und Dominosteine im Supermarkt. Da huscht man noch schnell nach Feierabend los, um etwas Salat, Tomaten und Mozzarella für ein Sommer-Abendessen bei 28°C zu besorgen. Und da überfallen einen diese Mittel-Inseln, die schon erahnen lassen, dass die sonnige Zeit bald zu Ende ist. Ein harter Schlag gegen meine Verdrängung-Taktik. Soll ich mich nun etwa mit einer Packung Domino-Steinen an den Strand legen? Ich denke nicht.

pflaumen-mandel-plunder-2

Dann esse ich lieber selbstgemachte Plunder mit einer Füllung aus Mandelcreme und meinem liebsten Pflaumenmus. Wer mag, kann statt der Mandelcreme auch einfach etwas Marzipan oder Marzipan und Schmand in den Plunder geben. Der Teig braucht etwas Zeit, kommt dann aber auch buttrig-zart und unglaublich lecker daher. Probiert es aus!

pflaumen-mandel-plunder-3

Für zwei Zöpfe (Rezept adaptiert von Cynthia Barcomi): 

520g Mehl + einige EL zum Bearbeiten
7g Trockenhefe
50g Zucker
1 TL Salz
1/2 TL Kardamom
125 ml warmes Wasser
275ml warme Milch
1 Ei
1 TL Zitronenabrieb
1 TL Vanilleextrakt
200g kalte Butter

Füllung:

8 EL Pflaumenmus (zum Beispiel dieses)
70g Mandeln
100g Schmand
2 EL Zucker
1 Ei

Mehl, Hefe, Zucker, Salz und Kardamom in einer Schüssel vermischen. In einem Messbecher Wasser, Milch, Ei, Zitrone und Vanille verschlagen. Zu den trockenen Zutaten geben und 4 Minuten mit dem Knethaken verkneten. Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche einige Minuten mit den Händen kneten und dann 15 Minuten in den Kühlschrank legen. Die Butter leicht mit Mehl bestäuben und mit einem Nudelholz zu einem flachen Quadrat von ca. 20x20cm klopfen. Auf einen Teller legen und kalt stellen. Teig aus dem Kühlschrank nehmen und zu einem Quadrat von 40x40cm ausrollen. Die Butter in die Mitte setzen und die Seiten des Teigs zur Mitte einklappen. Enden zusammendrücken. Mit dem Nudelholz zu einem Rechteck ausrollen. Ein Ende zur Mitte, das andere Ende darüber klappen (sodass ein Quadrat entsteht). 25 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen. Ein zweites Mal den Teig zu einem Rechteck ausrollen. Den Faltprozess wiederholen (noch 2 Mal) und zwischendurch immer im Kühlschrank 25 Minuten kühlen. In dieser Zeit die Mandelfüllung vorbereiten: Mandeln im Zerkleinerer fein zerkleinern. Mit Schmand, Ei und Zucker verrühren und kalt stellen. Den Ofen auf 190°C  vorheizen. Danach den Teig halbieren und auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu zwei Rechtecken ausrollen. Mandelcreme und Pflaumenmus jeweils auf einem 4cm breiten Streifen in der Mitte verteilen. Darauf die Konfitüre verteilen. An den Längsseiten des Teigs jeweils 12 diagonale Schnitte anbringen. Die Streifen zu Mitte hin einklagen und abwechselnd links und rechts übereinanderlegen. Zum Versiegeln leicht zusammen drücken. Die Zöpfe auf ein Backblech mit Backpapier legen und im Ofen 20-25 Minuten backen.

pflaumen-mandel-plunder-6

Ich bin dann mal auf dem Weg zum Badesee! Wer weiß, wie lange der September noch so golden bleibt.

Carina

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ein goldener September und Pflaumen-Mandel-Plunder

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s