Himmlisches Zwetschgenkompott – das wohl einfachste Dessert der Welt

pflaumenkompott-1

Als Foodbloggerin macht man sich zwangsläufig irgendwann Gedanken über Qualität und Herkunft der Lebensmittel, die man verwendet. Ich versuche dabei immer, eine Mischung zwischen gutem Gewissen, hoher Qualität und fairem Preis zu finden. Und bei einigen Lebensmitteln ist es mir wichtiger, dass ich Bio-Qualität bekomme, als bei anderen. Als Studentin muss ich im Moment eben auch auf den Geldbeutel achten. Aber bei allen Labels, Fair Trade, Bio oder regional: Nichts geht über Produkte aus dem eigenen Garten.

Auf meinen Auslands-Stationen der letzten Jahre ist mir manchmal sehr schmerzlich bewusst geworden, wie wenig in anderen Ländern überhaupt auf die Qualität der Lebensmittel geachtet wird. Als Ausländer ist es dann besonders schwer, sich Informationen zu beschaffen. Klar, in wirtschaftlich schwächeren, ärmeren Ländern ist es eben immer noch wichtiger, dass erst einmal alle satt werden. Dennoch: Ich habe in meinen zwei Jahren im Nahen Osten kaum mal ein Huhn gesehen. Eier gab es dennoch in rauen Mengen. Dafür waren sie auch unglaublich wässrig und Eigelb und Eiweiß schmeckten gleichsam nach nichts. Da kann einem die Lust auf Eier vergehen…und der Entschluss, in Deutschland nur Eier von glücklichen Hühnern zu kaufen, reift.

pflaumenkompott

Umso mehr schätze ich es nun, zumindest stets die Auswahl und die Möglichkeit zur Information zu haben. Ich kann frei entscheiden, wo ich meine Lebensmittel kaufe und auf was ich achte. Besonders liebe ich es, wenn der Liebste und ich bei unseren Besuchen Zuhause noch etwas mit auf den Weg bekommen: Kartoffeln und Tomaten aus dem Garten, Eier von den eigenen Hühnern seiner Oma. Als mein Papa neulich hier war, bekam ich eine große Tüte Zwetschgen, früh morgens vom eigenen Baum taufrisch gepflückt. Was für ein Luxus!

In solchen Momenten möchte ich manchmal alles hinwerfen und Selbstversorgerin werden. Dann sehe ich mein kleines Bauernhaus mit dem großen Garten schon vor mir. Und das sage ich als überzeugte Städterin. Nun ja…zwar wohnen wir nun im Norden von Potsdam fast wieder etwas dörflich, aber von einem eigenen Garten können wir erst einmal nur träumen. Und das wird sich so schnell nicht ändern. Also freue ich mich wieder umso mehr auf die Verpflegungspäckchen von Omas und Mamas und Papas aus dem Norden. Auch schön!

pflaumenkompott-4

Aus den vielen Zwetschgen habe ich einen Zwetschgenkuchen gebacken und dieses Zwetschgenkompott gekocht. Es ist in nur 30 Minuten (inklusive Zwetschgen vorbereiten) fertig und ist ein klasse Dessert für zwischendurch. Ich esse es am liebsten mit einem Klacks Joghurt, aber Sahne oder Quark wären auch wunderbar. Kompott ist ja bei vielen ein aus der Kindheit eher negativ belasteter Begriff – aber ganz ehrlich, mir fällt einfach kein anderer Name für diese fast nur aus Zwetschgen bestehende Leckerei ein. Alles, was nicht sofort verputzt wird, hält sich in einem Einmachglas einige Tage im Kühlschrank. Die Reste schmecken auch sehr gut auf Müsli!

Man könnte das Kompott wohl auch einwecken, aber bei uns ist es einfach viel zu schnell leer, damit sich der Aufwand lohnt.

pflaumenkompott-3

Für eine ganze Menge Zwetschgen Dessert:

800g Zwetschgen
100g Zucker
1/2 TL Zimt (oder mehr nach Belieben)
1/4 TL Vanillepulver oder das Mark von 1 Vanilleschote

Zum Servieren: Griechischer Joghurt

Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen. Mit dem Zucker in einem großen Topf vermischen und 10 Minuten stehen lassen. Gewürze hinzugeben und aufkochen. Etwa 15 Minuten unter regelmäßigem Rühren die Zwetschgen weich kochen. Danach mit dem Pürierstab hier und da ein wenig Kompott glatt pürieren, den Rest stückig belassen. In heiß ausgespülte Gläser füllen und bald aufessen. Für das schnellste und leckerste Dessert einfach einige Esslöffel Kompott mit einem großen Klecks griechischem Joghurt servieren.

pflaumenkompott-2

Ich wünsche euch den allerschönsten Sonntag mit Kuchen, Pflaumenkompott und Kuscheldecke!

Carina

Advertisements

2 Gedanken zu “Himmlisches Zwetschgenkompott – das wohl einfachste Dessert der Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s