{Easy like Sunday Morning} Rhabarber-Crêpes

Nachdem ich gestern die See-Baden-und-Picknick-Saison eröffnet habe, und es heute nun so richtig heiß werden soll, muss es mal schnell gehen. Eigentlich ernähre ich mich an solchen Tagen vorzugsweise von Eis und Wassermelone. Abends, wenn es kühler wird, gibt’s dann gern auch mal was vom Grill. Aber generell würde ich ja nichts Süßes, Fruchtiges ablehnen. Und schon gar nichts mit Rhabarber, denn die Saison ist in etwa drei Wochen schon wieder vorbei. 

Rhabarber-Crêpes sind da eine fabelhafte Möglichkeit, mit nur ganz kurzem Einsatz am Herd ein tolles Frühstück oder leichtes Mittagessen zu fabrizieren, das allen schmeckt. Natürlich können die Crêpes wahlweise auch mit Erdbeeren, Schokosauce und weiteren Köstlichkeiten gefüllt werden. Aber ich schwelge noch ein bisschen im Rhabarber.

Für 5 Crêpes:

4 gehäufte EL Mehl
1 Prise Salz
1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
1 Ei
225ml Milch
2 EL Orangensaft
Olivenöl
5 EL Rhabarberkompott (z.B. schnell eingekocht aus 2-3 Stangen Rhabarber und 2 EL Zucker)
5 EL cremiger Joghurt

Mehl, Salz, Vanillezucker, Ei, Milch und Orangensaft mit einem Schneebesen gut vermischen. Den Teig 10 Minuten quellen lassen. Einen EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Ein Fünftel des Teigs (etwa eine halb gefüllte Suppenkelle) hineingeben und von jeder Seite 1-2 Minuten ausbacken. Mit dem restlichen Teig ebenso verfahren. Zuletzt die fertigen Crêpes mit jeweils 1 EL Joghurt und 1 EL Rhabarberkompott füllen und zwei Mal überklappen.

Wenn ihr Lust habt, den Rhabarber noch mal so richtig auszukosten, probiert doch mal mein Rhabarber-Tiramisu, die Rhabarber-Vanille-Buchteln, meinen Rhabarber-Marzipan-Kuchen oder die Rhabarber-Biskuitrolle. Und vor allem: Genießt die Sonne!

Carina

Advertisements

3 Gedanken zu “{Easy like Sunday Morning} Rhabarber-Crêpes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s