Karotten-Hirse-Bowl mit Tofu und Ingwer-Sauce

Die Karotte ist wahrscheinlich der Deutschen liebstes Gemüse (wenn man Kartoffeln nicht zählt). Trotzdem finde ich ja, dass die Karotte oft etwas lieblos behandelt wird. Klassicherweise wird sie entweder in fetten Saucen ertränkt oder in Wasser zu weich und fast geschmacklos gekocht. Dabei hat sie so viel mehr zu bieten! Eine meiner liebsten Möhren-Variationen sind im Ofen bissfest geröstete Rübchen mit etwas Öl, Balsamico und Honig. Ein Gedicht! Im Buch Vegetarisch mit Liebe, das ich euch neulich vorgestellt habe und von dem ich sehr begeistert bin, wird der Karotte ein ganzes Kapitel gewidmet. Das kommt mir sehr entgegen. Mal wieder frische Ideen! 

Ich habe direkt mal diese Bowl ausprobiert, in der die Karotte gleich dreifach vorkommt: Als Rohkost-Streifen, als ofengeröstete Möhrchen und auch noch in der köstlichen und schnell gemachten Karotten-Ingwer-Sauce. Dazu gibt’s Hirse, Tofu, Avocado und Blattsalat. Lecker! Im Buch heißt das Gericht eigentlich Karotten-Hirse-Salat, aber ich fand, dass das eher schon eine der berühmten Bowls ist. Schließlich gibt es so einige Komponenten, die alle schön separat angerichtet werden. Das Gericht schmeckt sowohl kalt, als auch warm super und lässt sich so auch klasse als Lunch to-go ins Büro mitnehmen. Bei uns wird es die Bowl ganz bestimmt bald wieder geben!

Für die Karotten-Ingwer-Sauce: 
160g Karotten
1 Knoblauchzehe
4 EL natives Olivenöl extra
2 EL Tahini
2 EL frisch gepresster Zitronensaft
1 TL frisch geriebene Ingwerwurzel
2 EL Orangensaft (am besten frisch gepresst)
Meersalz und Pfeffer

Karotten in der Küchenmaschine grob reiben. Alle Zutaten in einen Mixer geben und pürieren. Dann mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Bowl:
10 kleine Karotten
225g fester Tofu, gewürfelt
Olivenöl zum Beträufeln
Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer
1/2 TL Sriracha-Sauce oder mehr
100g gemischte Salatblätter
350g gegarte Hirse
(optional: 2 EL gehacktes Karottengrün)
50g gehackte Mandeln
1 kleine Avocado (ich hatte stattdessen Paprika)

zum Servieren: Karotten-Ingwer-Sauce (Rezept siehe oben)

Den Backofen auf 200°C vorheizen. 3 Karotten mit dem Sparschäler feine Streifen schneiden. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die übrigen Karotten längs vierteln und auf einem Backblech verteilen. Die Tofuwürfel auf eine freie Ecke des Backblechs legen. Beides mit Olivenöl beträufeln (ca. 3-4 EL) und mit Salz und Pfeffer würzen. 15-17 Minuten im Ofen backen, bis sie an den Rändern etwas Farbe annehmen. Die Karotten sollten noch Biss haben. Den Tofu aus dem Ofen nehmen und mit Sriracha beträufeln (ich nehme hier mehr als den genannten 1/2 TL). Dann zwei Minuten weiterbacken. Die Salatblätter mit Hirse, Karottengrün, Mandeln, 1/3 der Karotten-Ingwer-Sauce und etwas Salz vermischen. Vier Servierschalen mit Hirsesalat, gerösteten Karotten, Karottenstreifen, Tofu und Avocado anrichten. Pfeffern und mit der übrigen Karotten-Ingwer-Sauce servieren. Reste schmecken auch kalt wunderbar im Büro.

Carina

Advertisements

3 Gedanken zu “Karotten-Hirse-Bowl mit Tofu und Ingwer-Sauce

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s