Aprikosen-Marzipan-Kuchen

Saftiger Kuchenteig mit Marzipan-Stückchen, reife Aprikosen und dazu eine Tasse frisch gebrühter Kaffee…so lässt sich der Juli mit Sicherheit genießen! Ich zeige euch heute das Rezept für diesen fixen Lieblingskuchen.

Warum immer kompliziert, wenn es auch einfach geht? Danach läuft in meiner Küche gerade vieles. Und deswegen habe ich mich, als meine Mama über das Wochenende zu Besuch kam, auch für ein erprobtes Rezept zum Kaffee entschieden. Eines, das schnell zusammengerührt ist und noch schneller im Ofen verschwindet. Und eines, das garantiert schmeckt. Klar, ich probiere gern neue Rezepte aus, das gilt ganz besonders für Kuchen. Aber manchmal will man eben einfach sicher sein, dass ein Rezept funktioniert. Dieses Rezept ist so eines. 

Es ist das Grundrezept des Rhabarber-Marzipan-Kuchens, den ich im letzten Jahr bereit mit euch geteilt habe. Dieses Mal habe ich den Kuchen saisongemäß mit Aprikosen gebacken und noch ein paar Zutaten ein ganz bisschen verändert, damit der Kuchen milchfrei ist. Ich kann mir das Rezept gerade auch wunderbar mit Kirschen vorstellen oder in ein paar Wochen vielleicht mit Pflaumen.

Und als meine Mama dann endlich da war (es war nämlich Stau…), haben wir den Start in das Wochenende bei Kaffee und Kuchen so richtig zelebriert. Auf dem Balkon, in der Sonne, mit diesem leckeren Aprikosen-Marzipan-Kuchen. Schön war’s!

Für 1 kl. Blech (20x30cm) oder eine 26cm-Springform: 

250g weiche Butter
120g Zucker
1 Prs Salz
4 Eier
260g Mehl
2 TL Backpulver
3 EL Speisestärke
150ml Kokosmilch
200g Marzipan
4-5 reife Aprikosen
100g Mandelblättchen
1 EL Vanillezucker

Backofen auf 180°C vorheizen. Butter, Zucker und Salz cremig rühren. Dann ein Ei nach dem anderen einrühren. Mehl, Backpulver und Speisestärke vermischen. Abwechselnd mit der Kokosmilch unter den Teig geben. Marzipan in kleine Stücken schneiden oder raspeln und hinzugeben. Aprikosen waschen, trocken tupfen undhalbieren. Eine Springform oder ein kleines Blech mit fetten. Den Teig darauf verteilen. Mit den  Aprikosen belegen und mit Mandeln bestreuen. Zum Schluss den Vanillezucker darauf verteilen. Etwa 40-45 Minuten backen und eventuell zwischendurch mit Alufolie abdecken, falls die Oberfläche zu dunkel wird. Stäbchenprobe nicht vergessen. Mit Sahne oder Puderzucker servieren.

Wenn ihr genau so gern Marzipan esst, wie ich, und auch findet, dass es nicht nur in die dunkle, kalte Jahreszeit gehört, schaut doch auch mal hier: Saftiger Marzipan-Rührkuchen, Marzipan Sea Salt Mandel Bread, Marzipanwaffeln, Semlor mit Rhabarberfüllung, vegane Apfel-Marzipan-Scones.

Carina

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s