{Ernteglück} Gefüllte Zucchiniblüten mit Ricotta, Pinienkernen und Kräutern

Zucchiniblüten sind eine echte Delikatesse. Wer Zucchini selbst pflanzt, sollte sie sich nicht entgehen lassen. Wer sie auf dem Wochenmarkt kaufen möchte, sollte sich hingegen beeilen, denn die Saison ist kurz. Und dann gibt es ein luxuriöses Essen mit Zucchiniblüten mit Käsefüllung!

Schon nach ein paar Wochen des Gärtnerns auf Fensterbank und schließlich Balkon wusste ich: Ich habe es wohl mit den Zucchini etwas übertrieben. Ängstliche Anfängerin, die ich war, habe ich einfach zu viele davon gesät, denn mindestens eine sollte ja etwas werden. Tja, alle wuchsen und gediehen, auch wenn es anfangs nach dem Auspflanzen nicht so aussah. Eine Pflanze habe ich noch verschenkt, aber vier Stück wachsen noch bei mir. Und das, wo der Liebste Zucchini absolut nicht leiden kann und ich die einzige Esserin bin. Später las ich dann: Eine einzige Pflanze produziert oft genug Früchte für eine vierköpfige Familie. Tja…aber Pflanzen, die wunderbar wachsen, einfach rauszureißen und in den Müll zu befördern, das kommt bei mir nicht in Frage. Also freue ich mich einfach über jede Zucchini, die daran wächst, und warte ganz locker auf die eventuelle Zucchini-Schwemme. Und wenn sie kommt, dann bin ich vorbereitet. Seit Wochen sammle ich schon Zucchini-Rezepte und sollten sie mir mal zu den Ohren rauskommen, dann freuen sich vielleicht Kollegen oder Nachbarn darüber. Falls.

Womit mich die Zucchini schon auf der Fensterbank beglückt haben, das sind Blüten. Große, gelbe Blüten. Und als ich endlich merkte, wieviele Blüten so eine Pflanze produziert, wollte ich damit unbedingt mal gefüllte Zucchiniblüten machen. Gesagt, getan. Wenn man ein paar Dinge beachtet, ist das gar nicht schwer. Jetzt ist außerdem genau die Zeit dafür. Und ich sag’s euch: Sie sind köstlich! Ob ihr ein paar Blüten als Vorspeise mit jemandem teilt, oder wie ich einfach alle allein als luxuriöses Mittagessen genießt – probiert es!

Noch ein paar Tipps: Zucchini blühen meist nur einen vormittag lang. Man kann sowohl die männlichen als auch die weiblichen Blüten essen (also die ohne und mit Zucchini drunter), die mit Zucchini (weiblich) sind aber größer. Wenn ihr Pflanzen habt, pflückt sie am besten an diesem Vormittag und bereitet sie am gleichen Tag zu. Auch gekaufte Blüten, die man z.B. auf dem Wochenmarkt bis Anfang Juli bekommt, sollten am selben Tag zubereitet werden. Man muss etwas vorsichtiger damit sein. Vor dem Braten, Backen oder Frittieren entfernt man Staubgefäße und Stängel im Inneren. Das ist aber auch schon fast alles, was man beachten muss. Und dann kann man nach Herzenslust füllen. Es gibt da so einige Varianten, ich bin dieser Käsefüllung verfallen.

Für 4-5 Zucchiniblüten (Rezept locker adaptiert von hier):

4-5 Zucchiniblüten, nach Größe
90g Ricotta
25g würziger Bergkäse
25g Pinienkerne
etwas Zitronenabrieb
je 4 Blättchen Basilikum und Salbei
1 Eigelb
frischer Pfeffer aus der Mühle
2 EL Polenta
2 EL Olivenöl

Die Zucchiniblüten sollten möglichst am gleichen Tag nach dem Pflücken bzw. Kauf zubereitet werden. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Blüten einzeln in eine große Schüssel mit kaltem Wasser tauchen und leicht abtropfen lassen. Mit einer spitzen Schere im Inneren der Blüten Stängel und Staubgefäße entfernen. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett 5 Minuten leicht anrösten, bis sie Farbe annehmen. Ricotta mit dem geriebenen Bergkäse, Eigelb und Pfeffer verrühren. Gehackte Kräuter, Linienkerne und Zitronenabrieb ebenfalls unterrühren. Ich verwende aufgrund des salzigen Bergkäses kein Salz, aber schmeckt gern noch mit Salz ab. Die Füllung in einen Gefrierbeutel füllen und in eine Ecke ein Loch schneiden. Daraus die Füllung in die Blüten spritzen. Nur so viel nehmen, dass ihr die Blüten am Ende noch lecker eindrehen könnt, sodass die Füllung nicht rausläuft. Jede Blüte in der Polenta wenden. 2 EL Olivenöl in einer feuerfesten Pfanne erhitzen und die Blüten darin 5-7 Minuten anbraten. Dabei ganz vorsichtig ein oder zwei Mal wenden. Dann die feuerfeste Pfanne mit den Blüten für 10 Minuten in den Backofen stellen. Die Blüten anschließend auf Salat oder zu Röstbrot sofort servieren.

 

Carina

Advertisements

4 Gedanken zu “{Ernteglück} Gefüllte Zucchiniblüten mit Ricotta, Pinienkernen und Kräutern

  1. Mhhm wie köstlich! Ich liebe Zucchiniblüten, sehe sie aber fast nie im Supermarkt. Selbst anbauen klappt auf dem Balkon auch nicht.. 😦 Dabei würde ich so gern dein Rezept ausprobieren!
    Liebe Grüße,
    Ela

    1. Hallo liebe Anna, ja bei mir wurde schon ordentlich geerntet. Das kommt bei dir bestimmt auch bald, Zucchini wachsen ja unglaublich schnell! Liebe Grüße, Carina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s