{Saisonal schmeckt’s besser} Wirsing-Kartoffel-Pie

Hin und wieder braucht es ein richtiges Winter-Soulfood. Ganz nach meinem Geschmack: Würziges Gemüse und Käse unter einer blättrig-buttrigen Pie-Kruste!

Wirsing ist ein Gemüse, dass ich immer wieder vergesse, eigentlich aber wirklich gern mag. Es ist für mich der Inbegriff von Winter-Soulfood. Bei klirrender Kälte oder Schmuddelwetter schmeckt ein Eintopf mit Wirsing einfach toll. Vielleicht liegt das daran, dass der Wirsing meist auch winterlich kombiniert wird: Oftmals mit Sahne, Speck, Kartoffeln, Knacker, Sahne und Käse. Und genau auf so ein Soulfood hatte ich mal wieder richtig Lust, als ich diesen Pie mit Wirsing und eben Kartoffeln, Sahne und Käse gebacken habe. Speck würde sich hier drin übrigens auch wunderbar machen, aber meine Variante sollte gern vegetarisch sein. Als ich im Supermarkt nicht den benötigten Blätterteig für den Pie bekommen habe, wurde aus der Not eine köstliche Tugend: Ich erinnerte mich an den blättrigen Frischkäse-Teig der Bärentatzen. Den Teig habe ich für den Pie ohne Zucker, dafür mit etwas Vollkornmehl und Kräuterfrischkäse gemacht. Dadurch wird er schön würzig. Die Pie-Kruste wurde sogar zum heimlichen Star des Gerichts, ich würde sie nun definitiv dem gekauften Teig vorziehen. Und schwierig zu machen ist sie auch nicht. Entscheidet also selbst, ob ihr euch die Arbeit machen möchtet, oder nicht. 

Der Wirsing-Kartoffel-Pie ist übrigens mein Beitrag zum neuen Monatsevent „Saisonal schmeckt’s besser“ einer tollen Gruppe Bloggerinnen und Blogger. Für den Nachfolger des Pesto-Events haben wir die Runde erweitert und zeigen euch nun noch mehr Rezepte. Das ganze Jahr wird es um saisonales Gemüse gehen und ich freue mich sehr darauf! Und so läuft’s: Jeden Monat werden zwei Gemüse zur Auswahl stehen, mit denen wir kochen oder auch backen. Ich bin sehr gespannt auf die nächsten Monate, denn es gibt noch so viel Gemüse, mit dem ich zu wenig mache. Wie auch mit Wirsing! Und deswegen werde ich mich nachher garantiert durch die Linkliste klicken. Das solltet ihr auch tun, da gibt es so viel leckere Inspiration 🙂

Für den Wirsing-Kartoffel-Pie: 

Wer die blättrige Frischkäse-Decke machen möchte, sollte 2 Stunden Kühlzeit einplanen. Wer es eilig hat, nimmt fertigen Blätterteig.

Kruste:
200g Weizenmehl
50g Weizenvollkornmehl
1/2 TL Salz
175g kalte Butter
175g Frischkäse
2-3 EL eiskaltes Wasser

Füllung:
500g kleine Kartoffeln
3 Möhren
2 rote Zwiebeln
8 Blätter Wirsing
100g Parmesan oder Cheddar
2 EL Olivenöl
200ml Gemüsebrühe
200ml Sahne
Salz und Pfeffer
1 Eigelb

Für die Kruste die Mehle mit Salz in eine große Schüssel geben. Butter in kleine Würfel schneiden und mit den Fingerspitzen oder der Küchenmaschine grob ins Mehl einarbeiten. Nun Frischkäse und Wasser zufügen und mit einer Gabel verrühren, bis gerade so ein Teig entsteht. Auf leicht bemehlter Fläche den Teig zu einer Scheibe formen und in Klarsichtfolie gewickelt für 2 Stunden in den Kühlschrank legen (oder auch bis zu 3 Tage). Für die Füllung die Kartoffeln je nach Schale schälen oder nur gut waschen und trocken tupfen, dann in Würfel schneiden. Möhren schälen und würfeln, Wirsing waschen und den dicken Strunk entfernen. Die Blätter in Streifen schneiden. Zwiebeln fein würfeln. Parmesan oder Cheddar reiben. Den Ofen auf 200°C vorheizen. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Gemüse darin 5 Minuten anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen, Sahne hinzu gießen und 5 Minuten köcheln. Vom Herd nehmen, mit Salz und Pfeffer würzen und Käse einrühren. Das Gemüse in eine gefettete Auflaufform füllen. Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf wenig Mehl rund ausrollen. Die Teigplatte auf das Gemüse legen, Ränder zügig abschneiden und die Decke an den Rändern der Form festdrücken. Das Eigelb mit 1 TL Wasser verquirlen und die Teigplatte damit bepinseln. Den Pie im Ofen 35 Minuten backen. Er schmeckt auch aufgewärmt noch bis zu 2 Tage sehr gut.

Und hier kommt die zahlreiche, illustre Blogger-Runde, die euch mit jeder Menge saisonaler Wirsing- und Rosenkohlrezepte versorgt:

Kleiner Kuriositätenladen – Rosenkohl-Pickles I Kochen mit Diana – Im Ofen gerösteter Rosenkohl mit Parmesan I Wallygusto – Rosenkohl-Pesto mit Estragon & Thymian I Möhreneck – Spätzle mit Wirsing & Hummussauce I Herbs & Chocolate – Wirsing-Tomatensuppe aka Pizzasuppe I Madam Rote Rübe – Exotischer Wirsingeintopf mit getrockneten Aprikosen I Delicious Stories – Rosenkohl Pakoras I Lebkuchennest – Rosenkohl Flammkuchen mit Speck & Ahornsirup I Dinner4Friends – Rosenkohl unter Parmesankruste I Jankes*Soulfood – Wirsingrouladen mit Lachs I moey’s kitchen – Rosenkohl-Creme-Suppe mit Pecorino und Haselnüssen I  s-kueche – Wintersalat mit gerösteten Rosenkohlblättern und Pulled Lachs I NOM NOMS food – Rosenkohl-Quiche mit Rotwein-Zwiebeln I Ye Olde Kitchen – Rohkostsalat mit Rosenkohl und Äpfeln I Wunderbrunnen – Wirsing-Pasta mit Bacon I Münchner Küche – Rosenkohlsuppe mit Speck und Croûtons I ZimtkeksundApfeltarte – Rosenkohl-Kürbis-Salat mit Cranberries I Pottgewächs – Herzhafter Wirsing Flammkuchen I Feed me up before you go-go – Winterlicher Salat mit rohem Rosenkohl, Apfel und Parmesanchips I trickytine – rosenkohl caesar salad mit parmesan, knusprigem bacon und chili croutons I Was du nicht kennst… – Rosenkohlgratin I Schlemmerkatze – Rosenkohl Pasta mit Petersilienpesto I Pott.lecker – Wirsingsalat mit Granatapfel und Topinambur I Haut Gôut – Wirsing-Kartoffelstampf mit Wildschweinbackenconfit I Cuisine Violette – Wirsingeintopf mit Kartoffeln I pastasciutta – Sprütchen im Tütchen

Advertisements

20 Gedanken zu “{Saisonal schmeckt’s besser} Wirsing-Kartoffel-Pie

  1. Das war bestimmt eine große Herausforderung die Wirsing-Pi zu fotografieren, oder? Respekt! Das ist dir richtig gut gelungen! Und nebenbei hört sich das Rezept sehr lecker an – sogar für mich als Wirsing-Fernliebhaber:)

    Liebe Grüße
    Johannavon Dinner4Friends

  2. Auch ich oute mich – noch nie einen/eine Pie gebacken. Aber so wie ich das sehe, sollte ich das schleunigst ändern. Super sieht dein Gericht aus!

    Viele Grüße
    Jasmin

  3. Hach, so Pies gehen auch immer! Ich liebe es. Und deine Fotos sehen so schön aus – sehr gelungen!
    Liebe Grüße, Alena

  4. Liebe Carina, mir geht es wie dir, mich begeistern die vielen köstlichen Kohlrezepte, die da zusammengekommen sind. So viel Inspiration auf einmal. Auch dein Pie ist klasse geworden, wie toll, dass du den Teig selbst gemacht hast, da bekomme ich sofort Lust darauf.
    Liebe Grüße
    Sigrid

  5. Liebe Carina, deine Pie ist so schön geworden. Wir sollten auch unbedingt mehr Pie essen. Dazu ein Schüsselchen Salat, mehr braucht es nicht. Wintersoulfood pur.
    Viele Grüße
    Eva und Philipp

  6. Ich gestehe – ich bin kein großer Wirsing-Fan, aber so ein bisschen versteckt in einer Pie kann ich mir das prima vorstellen! 🙂
    Liebe Grüße
    Sabrina

  7. Das ist ein Pie genau nach meinem Geschmack. Ich liebe herzhafte Pies und Wirsing ist gerade auch häufig auf meinem Meal Plan zu finden. Den werde ich sicherlich bald mal nachmachen.
    Liebe Grüße.
    xo.mareen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s