{New York, New York} Gesündere Zimtschnecken mit Geheimzutat

Liebt ihr Zimtschnecken auch so wie ich? Besonders in der kalten Jahreszeit kann ich nicht so lange auf sie verzichten. Wie wäre es, wenn ganz fluffige Zimtschnecken bei gleichem Genuss ohne Butter auskämen und ein paar mehr Nährstoffe hätten?

Wer schon mal in New York war, der weiß: Hier gibt es Leckereien für jede Ernährungsform: Jedes Café hat vegane, glutenfreie und Paleo-Alternativen. So strikt wird es heute nicht. Die Zimtschnecken sind immer noch Zimtschnecken und damit ein süßer Genuss. Aber ich würde sagen: Diese Zimtschnecken gehen bedenkenlos als besonderes Frühstück durch. Saftig und fluffig werden die Schnecken durch Apfelmus, wovon ich noch eine offene Packung im Kühlschrank hatte, als ich gebacken habe. Durch das Apfelmus und Mandelmus in der Füllung kann man bei den Schnecken komplett auf Fett verzichten. Und durch etwas zugesetztes Vollkornmehl erhöhen wir noch den Nährstoff-Gehalt ein wenig, ohne dass die Schnecken das wirklich merken lassen.

Also ran an die Rührschüsseln!

Für 10-12 Zimtschnecken: 

Füllung:
60g Zucker
170ml handwarmes Wasser
2 TL Trockenhefe
2 Eier
150g Apfelmus
1/2 TL Salz
400g Weizenmehl
90g Vollkornweizenmehl

Füllung:
2 EL Mandelmus
1 EL Honig
1 EL Wasser
3 TL Zucker
1 TL Zimt

Einen Teelöffel des Zuckers mit der Hefe in das Wasser einrühren und kurz stehenlassen. Eier, Apfelmus, Salz und restlichen Zucker verquirlen. Hefemischung und die Hälfte des Mehls einrühren. Dann nach und nach das restliche Mehl einrühren, bis alles gerade so vermischt ist. Den Teig abdecken und an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Derweil das Mandelmus für die Füllung mit Honig und Wasser verrühren. Eventuell noch etwas mehr Wasser hinzugeben, bis die Mischung schön streichfähig ist. Zimt und Zucker für die Füllung ebenfalls vermischen. Den Ofen auf 175°C vorheizen. eine Feuerfeste Form oder Gusseisen-Pfanne fetten. Den Teig auf bemehlter Fläche rechteckig nicht zu dünn ausrollen. Mit der Mandelmus-Mischung bestreichen und mit Zimtzucker bestreuen. Nun Den Teig in 10-12 Streifen schneiden und diese zu Schnecken rollen. Mit etwas Abstand in die Form setzen. Die Schnecken im Ofen 30 Minuten backen und am besten noch warm genießen. Sie lassen sich auch gut einfrieren und nochmal aufbacken.

Frosting (wenn gewünscht):
2 EL Puderzucker
1 TL Schmand
1 EL Wasser

Alle Zutaten für das Frostig verrühren. Falls es nicht flüssig genug ist, tropfenweise noch etwas Wasser einrühren. Über die warmen Zimtschnecken träufeln.

Carina

Advertisements

2 Gedanken zu “{New York, New York} Gesündere Zimtschnecken mit Geheimzutat

  1. Oh ja! … Apfelmuß im Gebäck is immer eine gute Idee *-*
    Und wenn dann noch Zimt dazukommt ❤
    Habe neulich auch Zimtschnecken gebacken – anstatt Zucker habe ich für die Füllung nur Rosienen mit etwas Wasser püriert, Zimt dazu und Apfelstückchen. Super fruchtig und super lecker 😀
    Dein Rezept werde ich demnächst mal mit Dinkelmehl ausprobieren 😉
    Liebste Grüße von Gomera
    Caro

  2. Die klingen super lecker und ich bin ganz deiner Meinung: Zimtschnecken gehen immer und vor allem zur kühlen Jahreszeit. 🙂
    Liebe Grüße, Becky

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s