Hamantaschen

Hamantaschen sind ein jüdischer Klassiker und deswegen gibt es sie auch in New York überall. So unscheinbar sie sind, so klar war mir nach dem Probieren sofort: Die werden nachgebacken! Und hier ist das Rezept.

Dies ist ein besonderer Post für mich, denn ist wird wahrscheinlich das einzige Rezept bleiben, den ich sowohl in New York fotografiert als auch verbloggt habe. Zum einen arbeite ich viel und nutze die Zeit am Wochenende lieber für Erkundungstouren. Zum anderen gibt es eine solche Vielfalt an Restaurants, Cafés und Bäckereien, dass ich das einfach für diese kurze Zeit ausnutzen möchte. Das heißt: Weniger selbst kochen und backen. Aber neulich Abend hat es mich nach fast zwei Monaten gepackt und ich musste mal wieder etwas für den Blog machen. Abends wurde gebacken und morgens dann fotografiert. Zugegeben, es ist nicht meine Küche, ich habe auf seeehr kleinem Raum fotografiert und das Licht ließ an diesem Tag zu wünschen übrig. Aber ich mag die Fotos. Und meine Gastgeberin hat so schönes Porzellan, dass ich ein wenig davon festhalten musste.

Für diesen besonderen Artikel habe ich mich spontan für Hamantaschen entschieden. Und das steht in gewisser Weise für meinen Aufenthalt hier. Zum einen lassen sich Hamantaschen mit wenigen Zutaten und ohne besondere Backform in kurzer Zeit zubereiten. Das ist in fremden Küchen einfach ein riesiger Vorteil. Außerdem habe ich die jüdische Küche während meines Aufenthalts in New York und die vielen sehr alten Bäckereien und Delis hier sehr zu schätzen gelernt (meine Lieblingsläden werde ich euch noch vorstellen). Die jüdischen Spezialitäten sind eine meiner absoluten Entdeckungen und diese Küche hat weit mehr zu bieten als Bagel.

Meine Hamantaschen sind mit Frischkäse statt Butter gemacht, ihr könnt aber auch die gleiche Menge Butter verwenden. Die Füllung wurde bei mir eine sehr leckere Cherry Chai Marmelade. Nehmt, was ihr da habt, oder was ihr mögt! Nutella wäre auch vorzüglich. Ich sag’s ja nur…

Für ca. 24 Stück: 

1/2 TL Backpulver
1/2 TL Salz
240g Mehl (+ ca. 2 EL zum Ausrollen des Teigs)
120g Frischkäse (oder zimmerwarme Butter)
120g Zucker
1 Ei und 1 Eigelb
ca. 8 EL Marmelade oder Füllung nach Wahl

Backpulver, Salz und Mehl in einer Schüssel vermischen. Frischkäse und Butter gut verquirlen, Die Eier zugeben. Nach und nach die Mehlmischund einarbeiten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 1 Stunde in den Kühlschrank legen. (Hier kann der Teig auch bis zu 2 Tage bleiben – er muss dann etwa 1 Stunde vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank genommen werden). Den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Arbeitsfläche mit einer sehr dünnen Mehlschicht bestreuen. Den Teig mit dem Nudelholz dünn ausrollen und mit einem Wasserglas Kreise ausstechen. Je nach Größe jeweils etwa 1 TL Marmelade auf jeden Keks geben und drei Seiten des Teigkreises hochklappen, sodass ein Dreieck entsteht. Die Ecken sehr gut andrücken, damit sie beim backen nicht aufgehen. So mit dem ganzen Teig verfahren. Alle Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und im Ofen ca. 18-20 Minuten backen. Sie sollten nur leicht gebräunt sein.


Carina

Advertisements

5 Gedanken zu “Hamantaschen

  1. Oh, lecker! Ich liebe die jüdische Küche ja schon lange und auch Hamantaschen finde ich toll!
    Ich bin schon gespannt, welche Cafés du uns noch vorstellen wirst.
    Viele Grüße, Becky

  2. Liebe Carina,
    ich finde es super stark, dass du es geschafft hast, in New York ein Rezept zu verbloggen. Die Bilder sind total toll geworden & so schön authentisch. 🙂 Ich glaube, ich weiß gar nichts von der jüdischen Küche, mir war z. B. neu, dass Bagels anscheinend jüdisch sind…?! Das Gefühl beschleicht mich, ich sollte sie mehr kennenlernen… Deine Taschen klingen ja schonmal super lecker. ❤
    Ich schicke dir liebe Grüße über den großen Teich,
    Emilie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s