Italienische Gemüsesuppe mit Bohnen und Muschelnudeln

Wenn der Frühling auf sich warten lässt, dann hilft nur wärmendes Soulfood. Eine langsam und mit ganz viel Liebe gekochte Gemüsesuppe mit kleinen Nudeln ist da genau das richtige.

Sind wir nicht alle sowas von bereit für den Frühling? Für Sonnenschein, grüne Knospen, die erste Fahrradtour, Spargel und Rhabarber? Ich weiß. Heute hatte ich mich bei nasskalten 6 Grad das erste Mal nach meiner Rückkehr aus New York auf meinen Potsdamer Wochenmarkt gewagt. Da standen nur ein paar wenige Stände. Und dann hörte ich ein Gespräch mit, in dem ein Verkäufer einem Kunden versicherte: „Samstag sind wir wohl auch nicht hier, da sollen es noch mal -10°C werden!“. Ach du meine Güte! Was soll denn das jetzt? 

Zuhause habe ich dann direkt mal einen großen Topf dieser italienischen Gemüsesuppe aufgesetzt. Die wärmt schön durch und ist mit der langen Kochzeit und den tollen Zutaten eine richtige Geschmacksbombe. Außerdem finde ich, dass kleine Nudeln in der Suppe immer gleich die Stimmung aufhellen. Wer eine hat, sollte unbedingt eine Parmesanrinde mitköcheln. Das ist ein alter italienischer Geheimtrick für mehr Geschmackstiefe. Ich finde, das hat gut geklappt.

Und während ich euch heute auch lieber schon mit etwas frühlingshafterem verwöhnen würde, bin ich mit meiner Suppe doch ganz glücklich. Vielleicht hilft sie euch ja auch noch über die (hoffentlich) letzten ekeligen Tage, bevor endlich der Frühling kommt!

Für einen großen Topf Suppe: 

2 große Möhren
3 Stangen Staudensellerie
2 mittelgroße Zwiebeln
2 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe
2 Lorbeerblätter
1 Zweig Rosmarin
150ml Weißwein
1 Dose stückige Tomaten
1 Dose weiße Bohnen
Wer mag: 1 Parmesanrinde
600ml Gemüsebrühe
125g Muschelnudeln
1/2 TL Salz
1 TL frisch gemahlener Pfeffer

Zum Servieren Parmesan nach Geschmack

Möhren und Zwiebeln schälen. Möhren, Zwiebeln, Sellerie und Knoblauch fein hacken. Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen und das Gemüse mit dem Knoblauch, Lorbeerblättern und Rosmarinzweig darin 15 Minuten anschmoren. Den Weißwein angießen, ein wenig einkochen lassen und dann die Tomaten einrühren. Die Bohnen abgießen und zusammen mit der Parmesanrinde (falls verwendet) hinzugeben. Die Gemüsebrühe angießen und die Suppe mindestens 45 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Kurz vor Ende der Kochzeit die Muschelnudeln hinzugeben. Wenn diese gar sind, die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit geriebenem Parmesan bestreut servieren.

Wer jetzt Lust auf noch mehr Suppen bekommen hat, könnte sich auch mal meine Kartoffel-Rucola-Crème mit Räucherlachs oder das Süßkartoffelsüppchen mit Ziegenkäse anschauen.

Carina

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Italienische Gemüsesuppe mit Bohnen und Muschelnudeln

  1. Wie lecker sich das Rezept liest! Und den Tipp mit der Rinde, den werde ich das nächste Mal ausprobieren. Danke. Tja, und was das mit den Minus-Graden jetzt noch soll, weiß ich auch nicht. LG Ulrike

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s