Eine Auswahl schneller orientalischer Vorspeisen – perfekt für den Sommer!

An lauen Sommer-Abenden möchte ich nichts mehr, als ein paar leckere kleine Gerichte zum Naschen, etwas Brot und einen kühlen Drink. Für genau solche tollen Abende, wie heute, zeige ich euch meine liebsten orientalischen Vorspeisen!

Einige langjährige Leserinnen wissen noch, dass ich im Orient gelebt habe, als ich diesen Blog ins Leben rief. In meinem eigenen Kochstil ist mir einiges aus dieser Zeit geblieben. Ich liebe die Gewürze, die Vorspeisenkultur und die Verwendung von Unmengen frischer Kräuter. Und die Liebe zu fetthaltigem Joghurt, der zu vielen herzhaften Gerichten gereicht wird, ist auch bei mir nicht wegzudenken. Zwar koche ich nicht unbedingt authentisch, aber doch oft orientalisch inspiriert. Die Idee zu dieser orientalischen „Antipasti“-Platte hatte ich schon länger im Kopf. Am Ende habe ich euch eine bunte Auswahl zusammengestellt. Auch diese Gerichte sind nicht alle authentisch, aber der Einschlag ist klar.

Wir essen hier Zuhause sehr gern auch als Hauptspeise eine solche Auswahl kleiner, einfacher Gerichte. Ganz besonders im Sommer ist das ein tolles, leichtes Abendessen! Ob ihr sie als Vorspeise oder Hauptgericht serviert, überlasse ich ganz euch. Die Idee dieses Posts ist, dass ihr diese Inspiration ganz eurem Zeit-Budget anpassen könnt. Habt ihr nur 20 Minuten, dann entscheidet ihr euch für 2-3 selbstgemachte Komponenten, so wie etwa den Dip, die Oliven und den Salat. Alles ist sehr schnell fertig. Dazu serviert ihr dann einfach noch ein paar Würfel cremigen Feta und gekauftes Fladenbrot.

Plant ihr mehr Zeit für die Vorbereitung ein, macht ihr einfach eine größere Auswahl und backt vielleicht auch das Fadenbrot selbst, so wie ich. Wenn ihr zum Beispiel den eingelegten Feta und die Thymian Chili Oliven vorbereitet, könnt ihr sie in Gläsern etwa eine Woche aufbewahren und jederzeit mit anderen Komponenten zu einem schnellen Essen kombinieren. Das Fladenbrot lässt sich gut einfrieren und jederzeit auftoasten. Mein Favorit sind übrigens die Baharat-Zucchini. Unschlagbar schnell und so gut!

Für die Thymian Chili Oliven: 

150g grüne Oliven
1 Zweig Thymian
1/2 TL Chiliflocken (oder Pul Biber)
2 EL Olivenöl

Alle Zutaten gut durchmischen und die Oliven mindestens 1 Stunde ziehen lassen. Man kann sie auch gut vorbereiten: In einem Einmachglas halten sie sich mehrere Tage.

Für den türkischen Salat: 

1/4 Salatgurke
2 große Strauchtomaten
1/2 rote Zwiebel
2 EL Granatapfelkerne
2 EL frische gehackte Kräuter (Petersilie, Dill, Koriander oder eine Mischung)
1 EL Olivenöl
Saft von 1/2 Zitrone
Salz und Pfeffer

Gurke, Tomate und Zwiebel fein würfeln. Mit Granatapfelkernen und Kräutern vermischen. Olivenöl und Zitrone hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen.

Feta-Dip wie vom Markt: 

100g Feta
150g Doppelrahm-Frischkäse
2 TL Tomatenmark
1 kleine Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
1 TL Pul Biber oder Chiliflocken

Feta würfeln und in einer Schüssel zusammen mit dem Frischkäse gut zerdrücken. Knoblauch fein hacken und mit dem Tomatenmark, Olivenöl und Pul Biber untermischen.

Baharat-Zucchini

1 mittelgroße Zucchini
1 TL Knoblauchpulver (oder 1 Knoblauchzehe)
2 TL Baharat-Gewürz
2 EL Olivenöl

Zucchini waschen und in schräge Scheiben schneiden (ca. 0.5cm). Olivenöl in der Pfanne auf mittlere Hitze bringen, die Scheiben ohne Überlappungen darin 2 Minuten anbraten. Die Hälfte von Knoblauchpulver und Behaart darüber streuen. Alle Zucchinischeiben umdrehen, sodass wieder nichts überlappt. Das restliche Gewürz darüber streuen und 2 Minuten weiter garen. Falls eine Knoblauchzehe verwendet wird, diese fein hacken und noch vor den Zucchinis in der Pfanne kurz anbraten, dann die Scheiben hinzugeben und verfahren wie beschrieben.

Eingelegter Feta (für ein Glas von 300ml): 

100g Feta
1 Knoblauchzehe
jeweils 1 Zweig Rosmarin, Thymian und Oregano
1 Peperoni
150ml Olivenöl

Feta würfeln und den Knoblauch in sehr feine Scheiben schneiden. Die Kräuterzweige in kleinere Stücken zerteilen. Die Peperoni auch in Scheiben schneiden. Nun alles abwechseln in ein sterilisiertes Glas schichten und mit Öl aufgießen. Der Feta sollte mindestens ein bis zwei Stunden durchziehen, gern auch 1-2 Tage. Er hält sich im Kühlschrank etwa 2 Wochen. Gekühlt wird das Öl trüb und fest, am besten nehmt ihr das Glas 1-2 Stunden vor dem Servieren aus dem Kühlschrank, dann ist alles wieder normal.

Fladenbrot aus Dunkelmehl (für 2 Brote)

500g Dinkelmehl + etwas Mehl zum Kneten
2 Päckchen Trockenhefe
1 TL Backpulver
1 TL Salz
2 EL Olivenöl
1 TL Honig
250ml warmes Wasser
100ml warme Milch
1 Ei
3 EL Sesam
1 EL Schwarzkümmelsamen

Mehl, Trockenhefe, Salz und Backpulver in einer großen Schüssel vermischen. Olivenöl, Honig, Wasser und Milch hinzugeben und alles gut verkneten (z.B. in der Küchenmaschine). Abgedeckt an einem warmen Ort 30-45 Minuten gehen lassen. Danach den Teig auf bemehlter Oberfläche noch einmal kurz kneten. Zwei ovale Fadenbrote formen, diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und abgedeckt noch einmal 30 Minuten gehen lassen. Den Ofen auf 220°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Am Ende der Gehzeit das Ei verquirlen und die Brote damit dünn bestreichen. Sofort mit einer Mischung aus Sesam und Schwarzkümmel bestreuen. Etwa 20 Minuten im Ofen backen. Das Brot am besten frisch genießen. Es schmeckt auch noch am zweiten Tag, wenn man es kurz toastet. Es lässt sich in Stücken auch bestens einfrieren.

Ich hoffe, ihr habt jetzt auch Lust bekommen auf ein kleines, orientalisches Nasch-Buffet. Vielleicht ladet ihr euch ein paar Freunde ein, stellt ein paar Vorspeisen und Wein auf den Tisch und macht euch mal wieder einen schönen Abend? Wir werden das tun!

Wer noch mehr Auswahl an orientalisch inspirierten kleinen Speisen möchte, kann auch mal hier vorbei schauen: Harissa-Dattel-Dip, Orientalischer Brotsalat mit Kräuterjoghurt, Kichererbsen-Salat mit Zatar.

Carina

Advertisements

Ein Gedanke zu “Eine Auswahl schneller orientalischer Vorspeisen – perfekt für den Sommer!

  1. Hallo liebe Carina!
    Eine wirklich feine Auswahl….das läuft mir grad das Wasser im Mund zusammen! Musste mir den Post gleich pinnen, damit ich ihn ja wiederfinde. Eine tolle Idee, wenn Gäste kommen- love it!
    Liebe Grüße, Renate

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s