Kirsch-Streuselfladen

Höchste Zeit, mal wieder Streusel ins Spiel zu bringen! Dieser Kirsch-Streuselkuchen in ungewohnter Form wartet zusätzlich noch mit einer Käsecreme auf. Und- psst! – er ist im Handumdrehen fertig. Perfekt, wenn sich Gäste anmelden.

Was hier aussieht, wie eine ovale Pizza, ist in Wahrheit eine köstliche, süße Resteverwertung. Entstanden aus dem, was im Kühlschrank noch weg musste, allen voran ein halbes Glas Schattenmorellen vom Milchreis letzte Woche. Der Liebste hätte die Kirschen so weggelöffelt, aber da bekam ich Lust auf einen Kirschkuchen. Mit Streuseln. Denn Streusel gab es hier schon lange nicht mehr. Die Form ist etwas unkonventionell, aber dafür muss man nicht einmal eine Kuchenform abwaschen und der Fladen hält wunderbar die Form. Die Vorbereitung geht außerdem super schnell.  „Kirsch-Streuselfladen“ weiterlesen

{EM-Fieber} Fruchtig-leichte Beeren Bowle für die BBQ-Party

Leichte Beeren-Bowle

Hach, ihr Lieben. Ich bin in meinem Element! Was ich meine? FUßBALL. Ja, jetzt kommt ein kleines Bekenntnis. Denn auch, wenn es genug Menschen gibt, die damit nichts anfangen können: Ich liebe große Fußball-Turniere, ich fiebere mit und ich liebe die Atmosphäre. Wie geht euch das? Yay oder nay? Für alle, die jetzt kurz davor sind, den Beitrag genervt wegzuklicken: Es gibt gleich Bowle für alle, bleibt unbedingt hier! Und alle so: YAY! „{EM-Fieber} Fruchtig-leichte Beeren Bowle für die BBQ-Party“ weiterlesen

Saftiger Apfelmuskuchen mit Kirschen und weitere Ideen für den Osterbrunch

Apfelmuskuchen mit Kirschen 5

Ihr Lieben, vielleicht denkt ihr: Wo bleibt eigentlich die Ostervorbereitung auf Raspberrysue in diesem Jahr? Während sich alle Blogs mit tollen Rezepten überschlagen, gab es hier wenig zum Thema. Dafür gibt es mehrere Gründe. Zum einen hab ich euch von der Wohnungssuche erzählt, für die ich eine Woche in Potsdam war. Außerdem habe ich immer noch für die Uni zutun (werde aber heute hoffentlich eeeendlich fertig). Dieses Jahr war also einfach schwierig. Aber heute bringe ich euch noch ein tolles Rezept mit. Außerdem möchte ich euch noch ein paar Rezepte aus dem letzten Jahr ans Herz legen. „Saftiger Apfelmuskuchen mit Kirschen und weitere Ideen für den Osterbrunch“ weiterlesen

{Knuspersommer} Joghurtmousse-Törtchen mit Sommerfrüchten

Joghurt-Torte

Ich höre im Moment ständig von Zuhause, das Wetter sei so wechselhaft. Entweder es regne und stürme, oder es sei gleich so richtig heiß. Nun ja. Hier im Nahen Osten haben wir zumindest Kontinuität zu bieten, den ganz ehrlich: Es ist SAU-HEIß. Immer. Von Anfang April bis Ende Oktober. Heiß, heiß, heiß. Wenn man 33°C bereits als kühle Brise empfindet, dann ist man hier wohl endgültig angekommen. Meistens sind es mindestens 10°C mehr. Wenn ich also Zuhause in Norddeutschland urlaube, dann begegne ich jedem Kommentar, dass ja leider in meinem Urlaub so schlechtes Wetter sei, mit völligem Unverständnis. Nirgendwo habe ich Regen so sehr zu schätzen gelernt, wie hier. Ich freue mich über jeden Tropfen, auch in meinem Urlaub. Nächste Woche fliege ich spontan mal wieder eine Woche nach Hause, und ich freue mich auf jedes einzige Tröpfchen, auch wenn ich natürlich gern mal zum Strand fahren würde. Regen ist toll. Er wäscht alles rein, die Luft riecht frisch und sauber und auch ein Spaziergang im Regen kann manchmal schön sein.

Joghurt-Törtchen1

So. Mein Plädoyer für den Regen musste mal raus, auch wenn ihr das vielleicht gar nicht verstehen könnt. Man will immer, was man nicht hat, näch? Aber ich nehme es, wie es kommt. Und wenn es so heiß ist, und ihr trotzdem nicht auf Süßes verzichten könnt (wie ich), dann habe ich hier das perfekte Sommertörtchen für euch. Bei 40°C ertrage auch ich keine Backofen-Luft, obwohl ich schon abgehärtet bin. Trotzdem mag ich die Finger nicht von süßen Leckereien lassen. Also habe ich letzte Woche dieses Törtchen als Überraschung für die Kollegen gemacht. Es erfordert ein bisschen Zeit, wird aber auch viele „Ah“s und „Oh“s ernten. Genau richtig für eine Gartenparty oder einen August-Geburtstagstisch. Statt Erdbeeren und Kirschen, die schon langsam aus der Saison sind, könnt ihr auch andere rote Früchtchen der gleichen Menge nehmen, zum Beispiel Himbeeren und Johannisbeeren. Lecker!

Joghurt-Torte2

An einem heißen Tag könnt ihr das Törtchen auch, statt es nur im Kühlschrank zu kühlen, einfrieren. Dann wird es ein leckeres Eistörtchen! Man sollte es nur ein wenig antauen lassen.

Und weil dieses Törtchen so ein toller Hingucker für eine Party ist, und auch ein erfrischendes Dessert abgibt, bringe ich es mit ins Knusperstübchen zu Sarah’s Knuspersommer, bei dem ich schon letzten Jahr dabei war. Seid ihr auch dabei? Es sind schon ganz viele tolle Sommer-Rezepte zusammengekommen. Eins leckerer als das andere…Joghurt-Torte4

And now in English: 

Everyone tells me, the weather in Germany is so bad this summer. It rains a lot, and if not, it’s freaking hot. Well, here in the middle east it’s not alternating. It’s always hot. Always. From the beginning of April to the end of October. So when I am in Northern Germany for holidays, I love every rain drop. I do not understand people who tell me, it is such a pity that it rains during my holidays. I just love it! 

Joghurt-Torte3Okay, this is what I had to say about rain. But I guess, you always want what you can’t have. But since I know very well how it is to melt away at 40°C and still have an appetite for something sweet I brought you this recipe. This cream cake takes some time, but it’s a winner on every August birthday table and at every summer party. It’s refreshing, fruity and you can even put it in the freezer to get a yummy ice cream cake! Instead of strawberries and cherries, that are almost out of season, you could also use red currents and raspberries.

Joghurt-Torte5

Für eine 20cm-Springform / for a 20cm baking pan:

140g Oreos – 140g oreos
50g Butter – 50g butter
200g Erdbeeren – 200g strawberries
150g Kirschen – 150g cherries
1 EL Puderzucker – 1 tbsp. icing sugar
12 Blatt Gelatine – 12 leaves gelatine
450g Sahne – 450g whipped cream
2 Pck. Vanillezucker – 2 tbsp. vanilla sugar
2 EL Zucker – 2 tbsp. sugar
200g Frischkäse – 200g cream cheese
200g Joghurt – 200g yogurt

1 Handvoll Früchte und 2 TL Puderzucker zum Garnieren – 1 handfull of fruit and 2 tbsp. powdered sugar for decoration

Die Oreos in einem Gefrierbeutel mit dem Nudelholz zerbröseln. Die Butter schmelzen und mit den Bröseln vermischen. in der Form den Boden gleichmäßig festdrücken. Die Form in den Kühlschrank stellen. Kirschen und Erdbeeren vorbereiten, dann mit dem Puderzucker vermischen, fein pürieren und durch ein Sieb streichen. Die Sahne sehr steif schlagen und mit Vanillezucker und Zucker mischen. Frischkäse und Joghurt unterrühren. Zunächst 6 Blätter Gelatine nach Packungsanweisung einweichen, ausdrücken und mit 3 EL Wasser kurz unter Rühren aufkochen. Einen EL der Sahnemischung unterrühren, dann die Gelatine-Mischung unter die restliche Sahne ziehen. Die Hälfte der Sahnecreme (ca. 500g) auf den Tortenboden streichen und 10 Minuten kühlen. Derweil mit den restlichen Gelatineblättern genauso verfahren, diese aber mit 4 EL Fruchtpüree aufkochen. Die Gelatine unter das Fruchtpüree rühren.150g des Fruchtpürees unter die restliche Sahnecreme ziehen. Die Creme auf dem Tortenboden glatt streichen und erneut 10 Minuten im Kühlschrank gelieren lassen. Dann das übrige Fruchtpüree wie einen Tortenguss oben auf streichen und mind. vier Stunden im Kühlschrank lassen. Zum Servieren noch eine Handvoll Kirschen und Erdbeeren putzen, klein schneiden und mit etwas Puderzucker vermischen. Auf dem Törtchen verteilen.

English Instructions:

Crumble the oreos, melt the butter and mix both. Press onto the bottom of the baking pan. Put the pan into the fridge. Prepare cherries and strawberries, mix with powdered sugar, puree and strain through a sieve. Whisk the cream until very stiff. Add sugar and vanilla sugar, then cream cheese and yogurt. Soak 6 leaves gelatin in cold water as written on the package. Then squeeze out the liquid, and bring to a boil with 3 tbsp. water, stirring constantly. Once melted, stir 1 tbsp of the cream mixture under the gelatine, then add all the gelatine to cream mixture. Spread half of the cream onto the cake base (ca. 500g) and put back into the fridge. Do the same with the remaining 6 gelatine leaves, but boil them with 4 tbsp of the fruit puree. Stir the melted gelatine into the fruit puree. Then stir 150g of the fruit puree with gelatine under the remaining cream filling. Spread the cream filling on the cake base as a second layer and take it back to the fridge for ten minutes. After that, pour the rest of the fruit puree on top (if it got too stiff, heat again for a minute). Cool the cake at least 4 hours. For topping, cut some more cherries and strawberries and mix with powdered sugar, decorate on top. 

Joghurt-Torte6

Carina

Banner1

{Ich back’s mir} Kirschtarte mit Vanillecreme

Kirschtarte mit Vanillepudding2

Ihr Lieben, bevor die Kirschenzeit leider schon wieder zu Ende geht, gibt es hier noch eine wahre Kirsch-Rezepteflut! Ich liebe die kleinen Dinger ja, sie sind im Moment mein liebster Snack am Nachmittag. Eine ganze Schüssel praller, roter Kirschen ist dann in Null komma Nichts vernichtet. Und ward nicht wieder gesehen. Ich musste mich deswegen ganz schön zusammenreißen und brauchte mehrere Einkäufe, damit mal genug Kirschen für das Panna Cotta gestern und dieses Törtchen hier übrig blieben.

Kirschtarte mit Vanillepudding

Aber zum Glück ist es doch dazu gekommen, denn diese Tarte hat sich allemal gelohnt. In den Mürbeteig für den Boden gebe ich neuerdings auf den Rat einer Bekannten immer einen Anteil gemahlene Mandeln. Ich liebe den mandeligen Geschmack und er wird auch nicht ganz so mürbe und bröselig. Dass Vanillefüllung und Kirschen ein Traumduo sind, muss ich wohl niemandem mehr erklären. Also schnell noch ein paar Kirschen gekauft und los! Kauft am besten gleich eine große Portion, denn Tastesheriff Claretti hat zur großen Kirschenesserei (in gebackener Verpackung) aufgerufen. Ihr kennt sicher ihre Aktion „Ich back’s mir“. Bevor ihr dort die wunderbare Rezeptsammlung durchstöbert und den letzten Kirschen hinterhertrauert, deckt euch lieber gleich ordentlich ein!

Kirschtarte mit Vanillepudding1And now in English:

Hi folks, here is my second cherry recipe in a row and the third (I think…) this summer. Cherry time is almost over again. I am so sad because I love a good bowl of ripe red cherries as an afternoon snack. It’s gone in an instant and never seen again. That’s why I really had to be strong to leave some cherries for yesterday’s panna cotta with cherry sauce and this cherry tarte recipe. It took me several tries and grocery shoppings. But it was worth it, because this delicious cherry tarte, oh my…! I recently started to give some grated almonds to all my shortcrust doughs, because I like taste and it doesn’t get as dry and crumbly. And I don’t have to tell you that cherry and vanilla make a perfect match for this filling. So get the last couple kilos of cherries in the store, you will need them. First, try this recipe and then use the rest to do make some ideas from the July collection of Tastesherrif’s cherry theme. You should totally hop over!

Kirschtarte mit Vanillepudding3

Kirschtarte mit Vanillepudding5

Für eine 20cm-Springform / for a 20cm baking pan: 

180g Mehl – 180g flour
1 EL Zucker – 1 tbsp. sugar
100g Butter – 100g butter
20g gem. Mandeln – 20g grated almonds
eiskaltes Wasser nach Bedarf – ice-cold water as needed

1 Ei – 1 egg
50g Zucker – 50g sugar
1 Prs. Salz – 1 pinch of salt
1 Vanilleschote – 1 vanilla bean
100g Joghurt – 100g yogurt
150g Frischkäse – 150g cream cheese
25g Butter – 25g butter
1 Packung Vanillepuddingpulver – 1 package vanilla pudding powder

160g frische Kirschen, entsteint und halbiert – 160g fresh pitted cherries, cut in halves

Die ersten fünf Zutaten zu einem Mürbeteig verkneten. Nur so viel Wasser nehmen wie nötig, damit ein glatter Teig entsteht. In Folie wickeln und in den Kühlschrank legen. Den Ofen auf 200°C vorheizen. Das Ei mit dem Zucker und dem Salz cremig schlagen. Vanillemark auskratzen und hinzugeben. Dann Joghurt, Vanillepuddingpulver und Frischkäse einrühren. Butter schmelzen und ebenfalls hinzugeben. Den Mürbeteig in eine 20cm-Springform drücken, dabei einen Rand hochziehen. Pudding-Mischung hineingießen und die Kirschen auflegen. Im Ofen ca. 30 Minuten backen und danach einige Stunden oder über Nacht kalt stellen.

English Instructions: 

Knead the first five ingredients together for the shortcrust. You should only take enough water to get an even dough. Wrap the dough in foil and cool it in the fridge while working on the filling. Pre-heat the oven to 200 °C. Beat the egg with sugar and salt until creamy. Gradually add the vanilla pulp, yogurt, vanilla pudding powder and cream cheese. Melt the butter and stir it into the vanilla mix. Take shortcrust dough out of the fridge and press it into a 20cm baking pan, forming an edge. Pour in vanilla mixture and carefully add the cherries. Bake for 30 minutes and let it cool in the fridge for a couple hours, preferably over night.

Kirschtarte mit Vanillepudding4

Carina

 

{Five a month} Joghurt Panna Cotta mit Kirschsauce

Joghurt Panna Cotta mit Kirschen4

Ihr Lieben, Panna Cotta wollte ich schon immer mal selbst machen. Die Zutaten von Five a Month in diesem Monat (Sour Cream, Limette, Kirschen, Vanille) passten wunderbar dazu und deswegen war sofort der Gedanke an ein leckeres Panna Cotta wieder da. Sour Cream bekomme ich hier im Nahen Osten leider nicht. Ich habe deswegen griechischen Joghurt genommen. Wer mag, kann die Hälfte des Joghurts aber durch Sour Cream ersetzen.

Joghurt Panna Cotta mit Kirschen3

Das Panna Cotta war einfacher als gedacht, nur beim Lösen aus der Form muss man etwas aufpassen. Oder direkt aus der Form löffeln. Es schmeckt durch den hohen Joghurtanteil erfrischend und ein wenig säuerlich, die Kirschsauce passt dazu ganz wunderbar. Serviert das Panna Cotta ganz klassisch als Dessert oder auch mal anstatt Kuchen zum Kaffee, wenn es so warm ist, wie jetzt. Natürlich kann auch noch jedes andere frische Obst dazu gereicht werden, meine liebste Variation ist mit Erdbeeren.

Joghurt Panna Cotta mit Kirschen2

And now in English: 

I’ve wanted to make a panna cotta for some time now. With our Five a Month ingredients of this month (sour cream, lime, cherries, vanilla). I started my mission. As I don’t get sour cream where I live, I used Greek yogurt. Feel free to substitute half of the yogurt with sour cream.

The panna cotta was easy to make and it surprised me. The only tricky moment was loosening the dessert from its pot and turning it. You could also choose to spoon it right out of the form. It tasted a little sour from the big portion of yogurt in it, which is quite refreshing. The cherry sauce is a delicious companion. You can have to panna cotta the classic way, as a dessert. Or you could just serve it instead of cake with your coffee on a hot day. Either way it’s delicious. Of course you can add any fresh fruit of choice, my favorite is strawberries.

Joghurt Panna Cotta mit Kirschen

Für 4-5 Portionen / for 4-5 portions

260g Sahne – 260g cream
260g Joghurt – 260g yogurt
80g Zucker – 80g sugar
Mark von 1 Vanilleschote – pulp of 1 vanilla pod
2 EL Limettensaft – 2 tbsp. lime juice
3 Blätter weiße Gelatine – 3 leaves white gelatine
2-3 Tropfen Vanilleextrakt – 2-3 drops vanilla extrakt

200g Kirschen – 200g cherries
1 TL Honig – 1 tsp. honey
1 TL Speisestärke – 1 tsp. potato starch

Sahne mit Zucker, Vanillemark und Vanilleextrakt kurz aufkochen. Ein bisschen abkühlen lassen. Gelatine nach Packungsanweisung in kaltem Wasser einweichen und ausdrücken, dann in der warmen Sahne auflösen. Limettensaft und Joghurt unterrühren. In Formen füllen und mindestens 4 Stunden, am besten über Nacht kühlen. Entweder direkt aus der Form löffeln oder vorsichtig mit einem Messer an den Rändern lösen und dann stürzen. Für die Sauce die Kirschen waschen, entsteinen und fein pürieren. Mit dem Honig kurz aufkochen, Speisestärke mit einem Löffel Wasser vermischen und hinzugeben. Die Sauce gut durchrühren und etwas abkühlen. Zum Panna Cotta servieren.

English Instructions:

Cook cream, sugar, vanilla pulp and vanilla extract in a small pot for a minute. Let it cool a bit. Soak gelatine leaves in cold water as described on the package, squeeze out the water and dissolve the gelatine in the warm cream. Add lime juice and yogurt and mix well. Fill into small pots and cool at least for 4 hours in the fridge, better over night. Eat it directly from the pots or loosen the edges with a knife and turn. For the sauce, wash and pit the cherries, then finely puree them. Heat cherry puree and honey in a small pot. Mix starch and 1 tbsp. water and add it to the cherry sauce, cook for a moment until thickened. Let it cool for a bit and serve with the panna cotta.

Joghurt Panna Cotta mit Kirschen1

Carina

 

{Summer is here} Aprikosen-Kirsch-Cobbler

Aprikosen Kirsch Cobbler5

Ihr Lieben, hier ist wirklich gerade eine Menge los! Ich kann euch bald mehr erzählen, aber so lange nur so viel: Wir machen sehr eifrig Pläne und nebenbei ist da auch noch das Leben, das unerbittlich schnell Woche für Woche vorbeiziehen lässt. Ach ja, und der Sommer ist da! Mit welcher Wucht…wenn wir nicht Pläne machen, dann verbringen wir die freien Tage am liebsten mit guten Freunden am Pool. Es wird ein bisschen gequatscht, gegessen, gespielt und geschwommen.

Aprikosen Kirsch Cobbler4

In solchen schnellen und ereignisreichen Wochen genieße ich das Wochenend-Frühstück ganz besonders. Ich nehme mir die Zeit, am Morgen als erstes ein besonderes Frühstück zu zaubern und das fast jede Woche. Am liebsten immer wieder mal etwas ganz Neues. Ich liebe diese ruhigen Stunden in meiner Küche. Und im Moment gibt es all die tollen reifen Sommerfrüchte im Überfluss, da fällt die Wahl richtig schwer. Die letzten Erdbeeren oder doch die prallen Kirschen?
Aprikosen Kirsch Cobbler

Ich habe mich aber so sehr auf die ersten süßen Aprikosen gefreut, dass die Wahl letztes Wochenende klar war. Dazu hatte ich noch einige Kirschen, die langsam mal gegessen werden wollten. Daraus wurde ein köstlicher Cobbler! Die Aprikosen und Kirschen blubbern im Ofen vor sich hin und schmoren in der eigenen, dickflüssigen, süßen Sauce. Darauf kommt ein unvergleichliches Biscuit-Topping mit Haferflocken, nicht zu süß und schön knusprig. Ich habe dafür 30g von dem Mehl durch dunkleres Weizenmehl ersetzt.Wir hatten den Cobbler an einem Tag zum Frühstück und am nächsten Tag mit einer Kugel selbst gemachtem Vanilleeis zum Nachmittagskaffee. Ich weiß nicht, was besser war, denn beides war absolut perfekt!

Aprikosen Kirsch Cobbler3

And now in English:

Hey folks, there is so much going on here right now. Plus – it’s finally summer! We are busy making plans and I am going to tell you soon, about what. If not that, we are chilling at the pool with friends. When the week was busy I enjoy our weekend breakfasts even more. I love these quiet hours and take time to prepare a special breakfast almost weekly. At the moment there is an abundance of fresh and juicy summer fruit, so it’s hard to choose. Last week though I was eager to have the first ripe apricots. As there were some cherries left, too, I made this delicious cobbler. The cherries and apricots bubble in the oven in their yummy own juice sauce and the biscuit topping is flaky and just perfect. We had the cobbler for breakfast one day and ate the rest of it the next day with some homemade vanilla ice cream. I couldn’t decide what was better!

Aprikosen Kirsch Cobbler1

1 mittelgroße Auflaufform // 1 medium baking pan:

280g Aprikosen – 280g apricots
120g Kirschen – 120g cherries
1 TL Speisestärke – 1 tbsp. potato starch
25g brauner Zucker – 25g brown sugar
30ml Kirschsaft – 30ml cherry juice

120g Mehl – 120g flour
35g Haferflocken – 35g old-fashioned oats
25g brauner Zucker – 25g brown sugar
1 TL Backpulver – 1 tsp. baking powder
1/2 TL Natron – 1/2 baking soda
etw. Orangenschale – a bit orange zest
1 Prise Zimt – pinch of cinnamon
60g kalte Butter – 60g cold butter
125ml Buttermilch – 125ml buttermilk

Den Ofen auf 175°C vorheizen. Kirschen und Aprikosen entsteinen und halbieren bzw. vierteln. Dann mit der Stärke in einer Schüssel kurz verrühren. In einer kleinen Schüssel den Kirschsaft und braunen Zucker vermischen und unter die Früchte rühren. Eine Backform mit etwas Butter bepinseln und die Früchte hinein geben. 10 Minuten im Ofen vorbacken. Für das Topping Mehl, Haferflocken, Zucker, Backpulver, Natron, Zimt und Orangenschale vermischen. Die kalte Butter in Flöckchen mit den Händen unter die Mischung krümeln. Zimt Schluss nur ganz kurz Buttermilch unterrühren. Früchte aus dem Ofen nehmen und Das Biscuit Topping in größeren Portionen mit ein wenig Abstand oben auf setzen. Zurück in den Ofen geben und noch einmal 20 Minuten backen und vor dem Essen etwas abkühlen lassen.

English Instructions: 

Pre-heat the oven to 175°C. Pit cherries and apricots and cut them up. Mix with starch. Combine brown sugar and cherry juice and pour to fruit mix. Butter a medium baking pan and fill with the fruit. Bake for 10 minutes. For the buscuit topping combine flour (I used 30g darker wheat flour), oats, sugar, baking powder, baking soda, cinnamon and orange zest. Use your fingers to crumble the cold butter into the flour. Then quickly stir in the buttermilk until just combined. Take the fruit mix out of the oven and top it with the biscuits. Bake again for about 20 minutes and let it cool for a bit before serving. 

Aprikosen Kirsch Cobbler2

Hier findet ihr übrigens ein Ofengeröstete Aprikosen Eis mit Schwipps und einen Cherry Frozen Yogurt, falls euch dieser Tage mehr nach Eis ist! Beides ganz einfach und ohne Eismaschine… ❤

Carina

 

{Cozy Breakfast} Erdbeer Clafoutis

Erdbeer Clafoutis

Dass ich Frühstück liebe, vor allem wenn am Wochenende viel Zeit dafür ist, das wisst ihr bereits. Aber ich muss hier noch mal darauf eingehen, dass ich eine riesige Schwäche für warmes, süßes Frühstück aus dem Ofen in allen Varianten habe. Es darf nur bitte nicht zu lange dauern, denn morgens habe ich Hunger!

Erdbeer Clafoutis

Perfekt ist ein Rezept, das fertig gebacken ist, wenn ich mit Kaffee kochen, Saft schütten, Tisch decken und Obst schnippeln fertig bin. Wie dieser Clafoutis!

Erdbeer Clafoutis

Frühstück aus dem Ofen ist für mich der Inbegriff von Zeit und Genuss am Wochenende, es macht ein wohliges Gefühl der Geborgenheit und der Duft ist so toll. Am liebsten mag ich alles, wo Obst und süßer Teig im Spiel sind. Für den Clafoutis habe ich frische Erdbeeren und einen Rest Kirschen aus dem Glas genommen. Den Varianten mit dem Obst sind aber kaum Grenzen gesetzt. Rhabarber oder Blaubeeren stelle ich mir auch richtig lecker darin vor!

Erdbeer Clafoutis

Beim Clafoutis wollte ich eine weiche, mehr Pudding-artige Konsistenz, auf keinen Fall eine Kuchen-artige Kruste. Und genau so ist er geworden, lecker!

Am nächsten Tag habe ich mir übrigens den Rest mit ins Büro genommen. Wer dort eine Mikrowelle hat, kann den Clafoutis noch einmal kurz aufwärmen. So habe ich ein kleines bisschen Wochenend-Genuss mit in die Woche genommen.

Erdbeer Clafoutis

So, jetzt wisst ihr, was es morgen zum Frühstück gibt! Vielleicht ja schon mit den ersten frischen Erdbeeren vom Feld um die Ecke?

Erdbeer Clafoutis

Für eine mittlere Auflaufform: 

2 Eier
1 Pck. Bourbon-Vanillezucker
40g Zucker
etwas Zitronenabrieb
90g Mehl
1 Prs. Salz
50g Sahne
100ml Milch
150g Erdbeeren
evtl. 1 Hand voll Kirschen

1 EL brauner Zucker

Den Ofen auf 160°C vorheizen. Die Zutaten, außer das Obst und den braunen Zucker, zu einem homogenen Teig verrühren. Die Erdbeeren waschen, den Stielansatz entfernen und je nach Größe die Früchte halbieren oder vierteln. Die Kirschen etwas abtropfen lassen. Den Teig in eine gebutterte Auflaufform gießen und die Beeren und Kirschen darüber verteilen. Zum Schluss den braunen Zucker über dem Clafoutis verteilen. Im Ofen ca. 25-30 Minuten backen. Warm genießen!

Erdbeer Clafoutis

Carina

 

 

 

 

{Mit Potential zum Klassiker} KiBa-Kuchen

Kiba Kuchen2

Ihr Lieben, neulich hatte ich mal wieder so einen Tag: Den Baking Fail Day! Als Blogger wird man ja gelegentlich gefragt, ob den in der eigenen Küche auch mal was schief geht. Ich sage dann immer: Öfter als ihr denkt! Denn wer gern ausprobiert und experimentiert, der muss auch man Rückschläge hinnehmen. Das kennt sicherlich jeder, der gern in der Küche steht.

Kiba Kuchen

Vor zwei Tagen war es aber mal wieder ganz schlimm. Zuerst hatte ich den Einfall, meine momentanen süßen Lieblinge, die Waffeln, in ein gesünderes Gewand zu stecken. Ich wollte vegane, glutenfreie Waffeln, die mit guten Zutaten gebacken werden. So weit eine gute Idee, fand ich. Leider wollte der Teig aber nicht aus dem Waffeleisen kommen und backte komplett fest. Die Brösel waren lecker, aber eben keine Waffeln. Und ich hab mich echt geärgert, weil ich den ganzen teuren Kram aus dem Bioladen da reingehauen hatte, Reismehl, Mandelmus, Kokosöl, Chia…da es aber wirklich gut schmeckte, muss ich mich mal informieren, wie Waffeln ohne Ei und Butter besser binden. Wer Ideen hat, immer her damit!

Kiba Kuchen1

Das war’s aber noch nicht an diesem Tag, denn eine Ladung Madeleines habe ich auch noch wegschmeißen müssen. Sehr ärgerlich…da habe ich dann beschlossen, dass ich es für den Tag sein lasse. Manchmal ist einfach der Wurm drin! Und dann muss man wohl einfach die Hände in den Schoß legen und was anderes machen, auch wenn’s schwer fällt. Ich will an solchen Tagen dann nämlich immer erst recht was hinkriegen…

Richtig gut gelungen ist aber dieser KiBa-Kuchen, den ich ein paar Tage davor gebacken habe! Meiner Meinung nach hätte der echt das Zeug zum Klassiker! Bei meinen Kollegen kam er seeeeehr gut an. Nicht zu süß, aber durch Kirschen und Bananen sehr saftig! Und so einfach, dass er in Null Komma Nix auf dem Tisch steht. Ein wunderbar „ehrlicher“ Rührkuchen, wie ich gern solche Kuchen nenne. Außerdem war KiBa in meiner Kindheit eines meiner liebsten Getränke (nach Cola, aber nur, weil ich Cola so selten trinken durfte^^). Auch heute mag ich noch richtig gern Kiba. Also ran an die Rührschüsseln!

Kiba Kuchen3

Für eine Kastenform:

300g Mehl
120g Butter, weich
100g Zucker
3 Eier
1/2 Pck. Backpulver
100ml Milch
3 sehr reife Bananen (mittelgroß)

300g Kirchen aus dem Glas

Alle Zutaten außer Bananen und Kirschen in eine große Schüssel geben und verrühren. Die Bananen aus der Schale nehmen und mit einer Gabel zerdrücken. Dann unter den Teig ziehen. Die Kirschen abtropfen lassen und dann ebenfalls unter den Teig heben. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 1 Stunde backen und unbedingt die Stäbchenprobe machen. Mit Puderzucker bestäuben.

Kiba Kuchen4

Was war euer letzter Küchen-Fail?

Carina

Amarettini Kirsch Torte

Amarettini Kirsch Torte

Was backt ihr so für’s Wochenende? Neulich hatte ich mal wieder Lust, eine richtige Torte zu backen. Da kam mir das Rezept für diese Amarettini Kirsch Torte genau richtig, dass ich in meinem Dr. Oetker-Grundbackbuch gefunden habe. Ich habe es dann aber doch mal wieder ziemlich frei interpretiert – da ist wohl nichts mehr zu machen, Rezepte ein zu eins nachmachen ist nicht meine Stärke…lecker geworden ist es dennoch. Und war auch mal wieder eine kleine Premiere.

Amarettini Kirsch Torte3

 

Denn ich habe tatsächlich noch nie mit Tortenguss gebacken (wobei „gebacken“ bei dieser Kühlschranktorte irgendwie auch das falsche Wort ist). Früher mochte ich das Glibberzeug auf Obstkuchen überhaupt nicht. Das wurde konsequent entfernt, und zwar jedes kleine bisschen. Jetzt habe ich mich aber mal ran gewagt, denn die Neugier verlangte, dass ich es zumindest mal selbst ausprobiere. Es hat gut geklappt, auch wenn beim Schneiden der Tortenstücke die knubbeligen Kirchen den Tortenguss leider ein wenig aufgerissen haben. Amarettini Kirsch Torte4

Kühlschranktorten sind ja vor allem im Sommer klasse, aber auch zu anderen Jahreszeiten haben sie auf jeden Fall eine Daseinsberechtigung. Ein wenig Zeit muss man wegen der verschiedenen Schichten (und vor allem der Wartezeit zwischendurch) mitbringen, aber ansonsten ist die Torte sehr einfach. Der Boden schmeckt durch die Amarettini-Schicht schön mandelig, ich würde euch aber raten, die Amarettini zur Hälfte mit neutraleren Keksen zu mischen, sonst wird’s zu viel. Die Puddingschicht ist super cremig und auch ein wenig mandelig und passt damit super zur leckeren Fruchtschicht. Ich habe nicht allzu viel Gelatine hineingetan und wollte daher die Torte ein bisschen flacher halten, sonst wird sie zu wackelig. Die Stücken sind aber auch ziemlich sättigend und deswegen genau richtig so.

Amarettini Kirsch Torte1

Bei meinen „Testessern“ (mal wieder die lieben Kollegen…) kam die Torte gut an. Und ich hatte endlich eine Gelegenheit, mein neues Tortenplatten-Schätzchen zu präsentieren. Dieses tolle Geburtstagsgeschenk durfte bislang auch schon einen Erdnussbutter-Cheesecake und eine Quiche in Szene setzen, aber das hier ist die Blogpremiere.

Ich bin ja sowieso ein riesiger Kirschenfan. Kirschsaft, Kirchkuchen, Kirchjoghurt. Achja, und gern auch Kirsch-Ricotta-Schnecken, Cherry Frozen Yogurt, Kirschauflauf und Kirsch-Käsekuchen. Hier mussten noch Schattenmorellen aus dem Glas herhalten, aaaaber in wenigen Monaten werde ich dann endlich wieder voll behangen mit prallen, frischen Kirschen ganz viel leckeres Zeug backen. Bis dahin nasche ich Kühlschranktorte mit Kirschen aus dem Glas. Ich sage euch, es gibt Schlimmeres 🙂

Amarettini Kirsch Torte2

Für eine 26cm-Springform: 

100g Amarettini
100g Butterkekse
100g Butter, zerlassen

1 Pck. Sahnepuddingpulver
60g Zucker
500ml Milch
200g Sahne
4 Blätter weiße Gelatine
1 Pck. Vanillezucker
180g Mascarpone
(optional: 2 Tropfen Bittermandelaroma)

1 Pck. roter Tortenguss
1 Glas Kirschen

Für den Boden die beiden Kekssorten zusammen in einen großen Gefrierbeutel geben und mit dem Nudelholz zu feinen Bröseln zerkleinern. Alternativ im Multizerkleinerer verarbeiten. Mit der zerlassenen Butter mischen und am Boden einer 26cm-Springform gut festdrücken. 20 Minuten in den Kühlschrank stellen. Die Gelatineblätter einige Minuten in kaltem Wasser einweichen. Für die Puddingschicht die Milch mit der Sahne aufkochen. Einige Esslöffel der Milch-Sahne-Mischung mit dem Sahnepuddingpulver und dem Zucker und Vanillezucker verrühren. Den Pudding nach Packungsanweisung weiter zubereiten. Sobald er fertig ist, die Gelatineblätter ausdrücken und im warmen Pudding auflösen. Dann sofort in einer Schüssel den Pudding mit der Mascarpone und, falls gewünscht, dem Bittermandelaroma verrühren. Die Puddingmasse auf den Tortenboden gießen, glatt streichen und 1-2 Stunden im Kühlschrank fest werden lassen. Kurz vor Ende der Wartezeit eine Packung Tortenguss nach Packungsanweisung zubereiten. Für die Flüssigkeit 1/2 Wasser und 1/2 aufgefangenen Kirschsaft aus dem Glas verwenden. Die gesamten Kirschen auf der Puddingschicht der Torte verteilen. Den Tortenguss darüber verteilen und glatt streichen. Noch einmal mindestens 1 Stunde im Kühlschrank fest werden lassen.

Amarettini Kirsch Torte5

Carina