Rhabarber Bakewell Tart

Bakewell Tart ist ein süßer englischer Klassiker. Ich habe ihn mit saurem Rhabarber gepaart und habe einen tollen Frühlingskuchen bekommen. Wer von euch hat sich noch so auf den ersten Rhabarber des Jahres gefreut, wie ich?

„Bakewell Tart ist ein englisches süßes Backwerk aus einer Mürbeteig-Kruste unter Lagen von Marmelade, Frangipane und einem Belag auf gehobelten Mandeln“ – So beschreibt das englische Wikipedia den englischen Klassiker. Wie ihr mittlerweile wisst, habe ich eine Schwäche für Klassiker. Und da die Bakewell Tart vor allem durch ihre lockere, saftige Mandelcreme (Frangipane) besticht, und ich Mandeln liebe, stand eine Variation dieses Gebäcks schon länger auf meiner Liste zum Nachbacken. Da ich mir die Kombination aus Mürbeteig und Mandelcreme etwas schwer und vor allem nicht besonders frühlingshaft vorstellte, musste ein Gegengewicht her. Und was passte da besser, als Rhabarber, auf den ich mich seit Wochen gefreut habe? Das stellte sich als gute Idee heraus.  „Rhabarber Bakewell Tart“ weiterlesen

{New York, New York} Bärentatzen mit Marzipan

Bärentatzen sind blättrige Teilchen mit Mazipanfüllung. Zusammen mit einer heißen Schokolade sind sie genau das richtige, um nach dem ersten Schneespaziergang des Jahres auf den zweiten Advent zu warten.

Ich bin bereits über eine Woche in New York. Eine Stadt, die wunderbar ist, aber auch laut, voll und anstrengend. Umso wichtiger finde ich es, dass man sich seine Pausen und bewussten Momente gönnt. „{New York, New York} Bärentatzen mit Marzipan“ weiterlesen

{Zu Gast} Birnen Mandel Kuchen für Marylicious

Nach einer kleinen Pause geht es endlich wieder richtig los auf Raspberrysue. Zum Anfang bin ich heute auf einem meiner liebsten Blogs zu Gast und bringe einen Birnen Mandel Kuchen mit. Denn Marylicious feiert Geburtstag!

Ihr Lieben, nachdem es hier in den letzten Wochen leider sehr ruhig war, freue ich mich nun endlich wieder aufs Ausprobieren, Fotografieren und Bloggen. Ich denke, viele schöne Herbstrezepte werden folgen. Heute freue mich aber erst einmal sehr, bei der lieben Maria zu Gast. Ihr kennt sicher bereits ihren Blog Marylicious. Sie feiert nun schon ihren 5. Bloggeburtstag und ich darf standesgemäß mit einem leckeren Kuchen zur Party kommen. Marias Blog war einer der ersten, die ich schon gelesen habe, bevor es Raspberrysue gab. Und während der eine oder andere Blog von damals über die Jahre zumachte oder aus meiner Leseliste flog, ist Marylicious immer noch da und ich lese immer noch sehr gern mit.

„{Zu Gast} Birnen Mandel Kuchen für Marylicious“ weiterlesen

Aprikosen-Marzipan-Kuchen

Saftiger Kuchenteig mit Marzipan-Stückchen, reife Aprikosen und dazu eine Tasse frisch gebrühter Kaffee…so lässt sich der Juli mit Sicherheit genießen! Ich zeige euch heute das Rezept für diesen fixen Lieblingskuchen.

Warum immer kompliziert, wenn es auch einfach geht? Danach läuft in meiner Küche gerade vieles. Und deswegen habe ich mich, als meine Mama über das Wochenende zu Besuch kam, auch für ein erprobtes Rezept zum Kaffee entschieden. Eines, das schnell zusammengerührt ist und noch schneller im Ofen verschwindet. Und eines, das garantiert schmeckt. Klar, ich probiere gern neue Rezepte aus, das gilt ganz besonders für Kuchen. Aber manchmal will man eben einfach sicher sein, dass ein Rezept funktioniert. Dieses Rezept ist so eines.  „Aprikosen-Marzipan-Kuchen“ weiterlesen

Mandel-Zitronen-Wölkchen – Köstliche Plätzchen mit Marzipan

marzipan-zitronen-plaetzchen

Es tobt ja in Deutschland ein Streit zwischen den Regionen, der da heißt: Christkind oder Weihnachtsmann? Wie der Weißwurst-Äquator gräbt sich die Trennlinie durch das Land. Und jeder Anhänger der einen Fraktion hat kein Verständnis für die andere…nun ja. So schlimm ist es zum Glück nicht. Aber wir alle sind wohl im Glauben an das eine oder das andere aufgewachsen. Bei mir war es der Weihnachtsmann. Der kam jedes Jahr zu uns nach Hause.  „Mandel-Zitronen-Wölkchen – Köstliche Plätzchen mit Marzipan“ weiterlesen

Pflaumenrosen aus Quark-Öl-Teig mit viel Karamell

pflaumenrosen-quark-oel-teigIch werde ja immer mal wieder von Bekannten gefragt, ob ich alle Rezepte auf meinem Blog selbst fotografiere. Und wenn ich dann mit ja antworte, dann möchte jeder wissen, wie ich das denn gelernt habe. Da viele von euch auch bloggen, wisst ihr, es kommt vor allem auf eines an: Üben, üben, üben. Es wäre ja  auch langweilig, sofort perfekte Fotos zu machen und sich nicht immer wieder ein wenig steigern zu können. Was ist überhaupt perfekt? Jeder hat schließlich seinen eigenen Stil. Und ich kann über mich sagen: Ich bin zwar nicht immer mit meinen Bildern zufrieden, aber es gab definitiv eine heftige Lernkurve in den letzten knapp drei Jahren. Beispiel gefällig? Aber ihr müsst versprechen, nicht zu lachen! „Pflaumenrosen aus Quark-Öl-Teig mit viel Karamell“ weiterlesen

Ein goldener September und Pflaumen-Mandel-Plunder

pflaumen-mandel-plunder

Ein zauberhaftes Wochenende liegt schon wieder fast hinter uns. Das Wetter verwöhnt uns mit Sonnenschein und warmen Temperaturen und gönnt uns den Sommer, den wir im Juli selten genießen durften. Ein goldener September. Wir hatten dieses Wochenende Familie zu Besuch in der neuen Wohnung. Das tolle Wetter haben wir unter anderem für lange Balkon-Abende und eine Schlösserfahrt mit dem Boot genutzt. „Zu ihrer Rechten sehen sie nun Schloss XY, das auf Idee von Prinz Z, Sohn von Königin A und König F, erbaut wurde. Seine Gattin Prinzessin B…“ Nun ja. In Bezug auf alte Adelsgeschlechter bin ich eine Niete und hätte auch mit weniger Informationen leben können. Der Ausblick war allerdings traumhaft und beweist, dass in Potsdam noch viel Kultur darauf wartet, näher entdeckt zu werden.  „Ein goldener September und Pflaumen-Mandel-Plunder“ weiterlesen

Frühstück mit Seeberger – Joghurt Bowl mit Energiebällchen

Breakfast Bowl mit Energiebällchen 1

Ich weiß, dass es sie schon länger gibt. Aber Energiebällchen (oder Neudeutsch: Energy Balls) habe ich erst neulich für mich entdeckt. Als ich ein Rezept zur Verwertung verschiedener offener Lebensmittel vor meinem Umzug suchte, habe ich das erste Mal ein Rezept aus einem Buch ausprobiert und war ziemlich begeistert. Die schmecken ja sogar richtig gut, wenn man das richtige Rezept hat. Wie kleine Pralinen. Aber dazu hat man das gute Gewissen, seinem Körper nicht gerade eine halbe Tafel Schokolade zuzuführen, sondern beste Zutaten. Ich war also erst einmal neugierig geworden. Und als mir die lieben Leute von Seeberger mal wieder ein prall gefülltes Päckchen zum Thema Frühstück zukommen ließen, da habe ich kurz entschlossen mein eigenes Rezept kreiert.  „Frühstück mit Seeberger – Joghurt Bowl mit Energiebällchen“ weiterlesen

Rhabarber-Himbeer-Torte mit Quarkcreme

Himbeer-Rhabarber-Torte

Der liebe Rhabarber…leider ist er bald schon wieder verschwunden. Grund genug für mich, ihm noch einmal einen großen Auftritt zu gewähren!  „Rhabarber-Himbeer-Torte mit Quarkcreme“ weiterlesen

Traumhafter Rhabarber-Marzipan-Kuchen

Rhabarber Marzipan Kuchen 3

Dieses Wochenende waren die Schwiegereltern in spe da. Zu so einer Gelegenheit kann ich mich dann mal wieder austoben, was Kuchen und Mittagessen angeht. Der Liebste ist nicht so der Kuchen-Liebhaber (stimmt wirklich…) und erst recht nicht der Nachmittags-Kaffee-und-Kuchen-Typ. Kuchen gibt’s für ihn höchstens mal zum Frühstück zum Wurstbrot, wenn welcher im Haus ist (Da muss immer die Balance zwischen süß und herzhaft stimmen). Ich nutze also die Gelegenheiten, die sich bieten, um mal einen tollen Kuchen zum Kaffee zu backen.  „Traumhafter Rhabarber-Marzipan-Kuchen“ weiterlesen