Rhabarber Bakewell Tart

Bakewell Tart ist ein süßer englischer Klassiker. Ich habe ihn mit saurem Rhabarber gepaart und habe einen tollen Frühlingskuchen bekommen. Wer von euch hat sich noch so auf den ersten Rhabarber des Jahres gefreut, wie ich?

„Bakewell Tart ist ein englisches süßes Backwerk aus einer Mürbeteig-Kruste unter Lagen von Marmelade, Frangipane und einem Belag auf gehobelten Mandeln“ – So beschreibt das englische Wikipedia den englischen Klassiker. Wie ihr mittlerweile wisst, habe ich eine Schwäche für Klassiker. Und da die Bakewell Tart vor allem durch ihre lockere, saftige Mandelcreme (Frangipane) besticht, und ich Mandeln liebe, stand eine Variation dieses Gebäcks schon länger auf meiner Liste zum Nachbacken. Da ich mir die Kombination aus Mürbeteig und Mandelcreme etwas schwer und vor allem nicht besonders frühlingshaft vorstellte, musste ein Gegengewicht her. Und was passte da besser, als Rhabarber, auf den ich mich seit Wochen gefreut habe? Das stellte sich als gute Idee heraus.  „Rhabarber Bakewell Tart“ weiterlesen

Advertisements

{Saisonal schmeckt’s besser} Wirsing-Kartoffel-Pie

Hin und wieder braucht es ein richtiges Winter-Soulfood. Ganz nach meinem Geschmack: Würziges Gemüse und Käse unter einer blättrig-buttrigen Pie-Kruste!

Wirsing ist ein Gemüse, dass ich immer wieder vergesse, eigentlich aber wirklich gern mag. Es ist für mich der Inbegriff von Winter-Soulfood. Bei klirrender Kälte oder Schmuddelwetter schmeckt ein Eintopf mit Wirsing einfach toll. Vielleicht liegt das daran, dass der Wirsing meist auch winterlich kombiniert wird: Oftmals mit Sahne, Speck, Kartoffeln, Knacker, Sahne und Käse. Und genau auf so ein Soulfood hatte ich mal wieder richtig Lust, als ich diesen Pie mit Wirsing und eben Kartoffeln, Sahne und Käse gebacken habe. „{Saisonal schmeckt’s besser} Wirsing-Kartoffel-Pie“ weiterlesen