{Saisonal schmeckt’s besser} Spinat-Süßkartoffel-Strudel

Es ist wieder Zeit für eine Runde „Saisonal schmeckt’s besser“! Und weil mit dem Bärlauch im März einer der Lieblinge des Saisonkalenders erntereif ist, gibt es in unserer Märzausgabe sogar ausnahmsweise drei saisonale Favoriten:

Spinat, Pastinake und eben Bärlauch. Ich habe mich dieses Mal für Spinat entschieden. Zusammen mit Süßkartoffeln und Mozzarella landet er in einem knusprigen Teig und wird noch mit Sesam und Kreuzkümmel getoppt. „{Saisonal schmeckt’s besser} Spinat-Süßkartoffel-Strudel“ weiterlesen

Spinat-Laugen-Knödel auf Paprikasauce

Knödel sind ein Wohlfühlessen! Ich lasse heute dicke Laugenknödel in cremiger Paprikasauce baden. Und dazu gibt es noch viel mehr kreative Knödelrezepte…

Ich bin ja gebürtige Schleswig-Holsteinerin. Dementsprechend kann man nicht sagen, dass mir die Liebe für Knödel in die Wiege gelegt wurde. Bei uns gab es eher andere Beilagen. „Spinat-Laugen-Knödel auf Paprikasauce“ weiterlesen

Süßkartoffel-Kichererbsen-Curry

suesskartoffel-kichererbsen-curry

Ihr Lieben, seit etwa einem Jahr bin ich ein großer Fan des Essensplans (oder neudeutsch „Mealplanning“) geworden. Meistens setze ich mich am Sonntag Abend mit einem Stapel Zeitschriften oder Kochbüchern auf die Couch und plane die kommende Woche. Das hat aus meiner Sicht wirklich viele Vorteile: „Süßkartoffel-Kichererbsen-Curry“ weiterlesen

{Lunch to-go} Spinat Dal mit Couscous im Lieblingsglas

spinat-dal-mit-couscous

Habt ihr auch schon einmal davon geträumt, eine Idee in die Tat umzusetzen und euch ratz-ratz einfach selbstständig zu machen? Ich glaube, das wünschen sich viele. Aber wenige trauen sich. Auch mein Traum von einem Frühstückscafé mit Tortenverkauf bleibt (erstmal) ein Traum. Nadine dagegen hat ihre Idee umgesetzt. Nach einem Aufenthalt in San Francisco ist sie mit einem Koffer voll der kultischen Mason Jars nach Deutschland zurückgekehrt und hat ihren eigenen Shop aufgemacht. Dein Lieblingsglas. Der Name ist Programm, denn sie verkauft die schönen Gläser in allen Größen und Formen. Wer bisher immer den Koffer im USA-Urlaub voller Mason Jars gestopft hat (ich auf jeden Fall), kann endlich aufatmen. „{Lunch to-go} Spinat Dal mit Couscous im Lieblingsglas“ weiterlesen

Schnelle Pizzarolle – Zum Abendessen, Picknick oder als Partyfood

Pizzarolle 5
Ihr Lieben, wie wäre es, wenn ihr euch dieses Wochenende mal Zeit nehmt, einen lieben Menschen zu überraschen? Egal ob Freund, Mutti, beste Freundin…Plant mal wieder etwas, das ihr lange nicht gemeinsam gemacht habt. Etwas Besonderes eben. Das könnte ein Kinoabend oder ein Museumsbesuch sein, aber bei diesem tollen Wetter möchte man eigentlich jeden Sonnenstrahl mitnehmen und konservieren. „Schnelle Pizzarolle – Zum Abendessen, Picknick oder als Partyfood“ weiterlesen

{Vegane Wohlfühl-Küche} Chickpea Scramble

Chickpea Scramble

Das ist er also, der Sommer 2016. Im Mai und Juni habe ich es ehrlicherweise noch nicht verstanden, wenn sich über das Wetter beschwert wurde. Denn in diesen Monaten hatten wir dennoch viele Sonnenstunden, die mir eine schöne Bräune und genug Zeit auf dem Balkon beschert haben. Im Juli habe ich fluchend am heißesten Tag des Jahres meine Wohnung gestrichen. Aber der August? Der wurde mir gestern noch einmal versinnbildlicht, als wir mit der Familie bei 16 Grad und stömendem Regen auf der Terrasse beim Italiener in Travemünde saßen. „{Vegane Wohlfühl-Küche} Chickpea Scramble“ weiterlesen

Frühlingshafte Galettes bretonnes mit Bärlauch

Galettes bretonnes mit Baerlauch 5

Wer steht gerade nicht auf grün? Und auf leichte, frühlingsfrische Küche? Ich glaube, das gefällt uns allen. Und bevor der Barlauch, der Schlingel, sich schon wieder aus der Affäre stiehlt, habe ich mit ihm noch etwas angestellt. Ist ja jedes Jahr nur eine Kurzzeit-Romanze mit ihm. Aber er und ich, wir wissen beide: Ich freue mich zu sehr auf das, was da im Frühling und Sommer noch kommt, als dass ich ihn lange betrauern kann. Er kommt damit klar, hat er mir versichert. So lange ich ihm jedes Jahr für einige Wochen einen Sonderplatz in der Küche einräume und ihn zelebriere.  Und das tue ich. Achja, und auf den Blog möchte er bitteschön auch, der eitle Schönling. Aber auch diesen Gefallen tue ich ihm nur zu gern. „Frühlingshafte Galettes bretonnes mit Bärlauch“ weiterlesen

{Healthy Kitchen} Grüner Super Smoothie und ein guter Start in die Woche

Super Smoothie4

Nachdem ich euch bereits vor zwei Wochen das neue Buch von Katie Quinn Davies ausführlich vorgestellt, und ein paar Mandarinen-Pistazien-Muffins mit Mohn gebacken habe, kommt nun schon ein weiteres Rezept aus dem Buch.

Neulich an einem Wochenende fühlte ich mich irgendwie matt und ein wenig kränklich, eben so richtig matschig. Seit Tagen hatte ich das Gefühl, dass die nächste dicke Erkältung schon lauert. Ein langer Abend mit Freunden und eine unruhige Nacht führten dazu, dass eben dieses matschige Gefühl meinen Drang zum auf-der-Couch-liegen ins unendliche steigerte. Vitamine mussten her! Da fiel mir wieder der Smoothie ein, der mich bereits beim ersten Blättern in Katies Buch neugierig gemacht hatte. Der Super Smoothie! Zum Glück war dafür auch alles im Haus und los ging es!

Super Smoothie

Die Kombination aus Kiwi, grünem Apfel, Spinat, Minze und Zitrone hörte sich schon super an, und genauso schmeckt sie auch! Sehr zu empfehlen…auch der Liebste hat sich trotz der giftigen Farbe ziemlich schnell überzeugen lassen und fand ihn lecker. Ich habe noch meinen momentanen Smoothie-Liebling Limettensaft und einen EL Chia-Samen für extra Power hinzugefügt. Und dann wieder ab auf die Couch, ausspannen und Vitamine wirken lassen!

Super Smoothie2

Mein Tipp: Wenn von der Rezeptmenge etwas übrig bleibt, in Mason Jars oder andere Schraubgläser füllen, und am nächsten Morgen mit zur Arbeit nehmen. Ich werfe dann morgens noch einen Eiswürfel rein. So mache ich das sehr oft und freue mich auf der Arbeit über mein tolles Frühstück!

Super Smoothie3

Für 3 Gläser grüner Super Smoothie:

1 grüner Apfel
2 reife Kiwis
20g junger Spinat
2 EL Zitrone
1-2 Limettensaft
einige Minzblätter
250ml Wasser
Eiswürfel
evtl. 1 TL Chiasamen

Kiwis schälen, den Apfel abwaschen und vom Kerngehäuse befreien. Beides in Stücke schneiden. Den Spinat waschen. Alle Zutaten zusammen in einen Mixer geben und gut pürieren. Je nach Leistungsstärke des Mixers sollte das Eis erst zugegeben werden, wenn alles andere fein püriert ist. Auf Gläser verteilen und nach Belieben noch mehr Eis und die Chiasamen hinzugeben, wenn gewünscht. Genießen und Wohlfühlen!

Super Smoothie1

Carina

{Herbstgenuss} Kürbis Spinat Quiche

Kürbisquiche4

Ich liebe einfach die Vielfalt des Herbstes! Alles ist bunt, knackig und unglaublich lecker. Exotische Früchte können mich gerade längst nicht so locken wie Kürbis, Pastinaken, Äpfel. Besonders der Kürbis hat es mir angetan und so gab es gestern ein süßes Rezept damit, heute wird es herzhaft! Tastesherriff Claretti möchte diesen Monat Quiche-Rezepte sammeln und wie auch jedes Mal davor, bin ich gern dabei und backe ihr etwas. Denn Quiche ist eines meiner absoluten Lieblingsgerichte. So vielfältig und einfach für jeden Anlass perfekt: Als Work Lunch, für Gäste, zum Brunch, alles schnelles Essen nach der Arbeit, kalt für’s Picknick, und so weiter.

Kürbisquiche5

Der Mann mag leider Kürbis gar nicht so gern. Wiiiiiie schaaaade, *zwinker*, mehr für mich! Die Quiche durfte ich also ganz allein essen. Und trotzdem war es das bestimmt noch nicht mit Kürbis in diesem Jahr. Da kommt noch so einiges…

Kürbisquiche2

Die Quiche habe ich mit einem Boden mit Roggenmehl-Anteil gebacken, weil ich finde, das passt gut und bringt schön Biss. Zum Kürbis gesellen sich noch Spinat, Gemüsezwiebel und Porree. Eine große Portion Cheddar, etwas Pesto und schwarzer Pfeffer sorgen für die Würze. Und dann ist er auch schon fertig, der knusprige Herbst-Genuss.

Kürbisquiche3

Weitere Quiches auf meinem Blog findet ihr übrigens hier: Süßkartoffel Quiche, Karotten-Feta-Quiche.

Kürbisquiche

Mürbeteig: 

150g Weizenmehl
100g Roggenmehl
1 TL Salz
120g kalte Butter
1 Ei
Kräuter (Basilikum, Thymian, Rosmarin)

Füllung: 

300g Kürbis (zB 1/2 Butternut)
100g frischer Blattspinat
1 Stange Porree
1 Gemüsezwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Ei
100ml Sahne
1 Schuss Milch
1 TL grünes Pesto
50g würziger Cheddar
Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer, Sumach

Die Mehle und das Salz vermischen. Die Kräuter ebenfalls untermischen. Die kalte Butter in Flöckchen und das Ei mit der Hand unterkneten. Wenn nötig, einige Tropfen Eiswasser dazutun. Wenn alles gut verkneten ist, den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für 25 Min. in den Kühlschrank legen.

Den Kürbis halbieren, Schälen und 300g Kürbisfleisch fein würfeln. Den Spinat waschen und etwas zerzupfen. Die Zwiebel und den Porree kleinschneiden. Alles vermischen. Den Mürbeteig ausrollen und eine Quicheform oder längliche Tarteform damit auskleiden. Das Gemüse darauf verteilen. Das Ei mit der gepressten Knoblauchzehe, Sahne, etwas Milch, Pesto und Gewürzen verquirlen und über das Gemüse gießen. Großzügig mit Cheddar bestreuen. Im vorgeheizten Ofen bei 190°C ca. 35 Min. backen. Am besten lauwarm mit einem Glas Wein genießen.

Kürbisquiche1

Mhmmm…Ofenspinat und meine neue Gusseisen-Pfanne

Ofenspinat

Zu diesem Essen wollte ich eigentlich gar nichts verbloggen. Dann habe ich es mir anders überlegt, weil mir das Gericht spontan so gut gefallen hat. Also müsst ihr euch heute mit ein paar eilig geschossenen Fotos begnügen 😉 Ich habe ja hier bereits verraten, dass ich mich auf den amerikanischen Blogs, denen ich folge, Hals über Kopf in die Optik dieser Cast Iron Pans verguckt habe. Daraufhin habe ich ganz lange eine auf meiner Wunschliste gehabt und habe schließlich zugeschlagen. Nach einigem Herumprobieren mit dem „Pfännchen“ (bei mehreren Kilo Gewicht nur ein wenig untertrieben…) wollte ich euch noch einmal Feedback geben. Der Beitrag soll also weniger ein Rezept sein, als euch ein bisschen Inspiration und eine kleine Empfehlung zu geben. Mittlerweile kann ich sagen, dass mir nicht nur die Optik, sondern auch die vielen Möglichkeiten gefallen. Die Pfanne ist super für herzhafte Gerichte, aber auch für allerlei Süßkrams, zum Beispiel den Ofenpfannkuchen mit Beeren.

Dieses Mal wollte ich ein schnelles Abendbrot zaubern, das trotzdem richtig lecker und ein bisschen besonders ist (Da es nicht wirklich ein Rezept, sondern nur eine Anregung ist, gibt’s das Rezept hier nur als kleine Beschreibung).

Dazu habe ich einfach etwas Knoblauch und Zwiebeln mit einer großen Handvoll Spinat in Olivenöl in der Pfanne angedünstet. Dazu kommen zwei große Tomaten, in Stücke geschnitten. Schließlich kommen noch vier Eier dazu. Ob ihr sie ein bisschen verrühren oder lieber das Eigelb ganz lassen möchtet, ist euch natürlich selbst überlassen. Dann wird das Ganze noch richtig gut mit Salz, Pfeffer und allem, was euch gefällt, gewürzt und in den vorgeheizten Ofen gegeben. Bei 160°C nur so lange backen, bis das Ei vollständig gestockt ist. Mit ein paar Scheiben gutem Brot, Parmesan und eventuell einem Dip servieren.

Ofenspinat1

So schnell ist ein leichtes und gesundes Abendessen fertig. Das Gemüse kann natürlich variiert werden. Und ich habe schon wieder tausend neue Ideen, was ich mit dem neuen Spielzeug anstellen kann. Meine Pfanne habe ich übrigens von Amazon, aber das Modell wird dort nicht mehr verkauft. Man findet aber eine ganze Menge Angebote, wenn man etwas sucht. Man muss sie ein bisschen pflegen, zum Beispiel sollte sie von Hand abgewaschen und immer gleich sorgfältig getrocknet werden. Aber das lohnt sich 😉