Mandarinen-Pistazien-Muffins mit Mohn

Mandarinen Mohn Muffins1

Ihr Lieben, wer kennt nicht diese mistigen Tage, an denen man am liebsten die Decke über den Kopf ziehen und sich unsichtbar machen würde? Die kennen wir wohl leider alle. So einen hatte ich jetzt mal wieder. Was mir dann meistens hilft, ist Backen.

Mandarinen Mohn Muffins4

Das monotone Teigrühren, die Stille (wenn nicht gerade der Mixer an ist), die Kreativität und das im besten Fall sehr zufriedenstellende und leckere Ergebnis – all das bringt mich dann wieder auf den Teppich und meine Ruhe kehrt zurück. Am besten gefällt mir, dass tatsächlich ein mieser Tag in etwas Produktives verwandelt wird, was dann duftend aus dem Ofen kommt.

Mandarinen Mohn Muffins3

Ich habe also mal wieder die schlechte Laune mit Backen bekämpft, und es hat – wie immer – geholfen. Spätestens, wenn ich in einen ofenwarmen, köstlichen Muffin beißen kann, ist die Welt wieder in Ordnung. So einfach kann das sein!

Mandarinen Mohn Muffins

Die Muffins habe ich ein kleines bisschen abgeändert, in dem ich die letzten zwei Mandarinen und eine Orange (anstatt von 4 Mandarinen) verwendet habe. Außerdem hatte ich kein Orangenblütenwasser und wollte auch keins suchen bzw. kaufen. Ich habe es deswegen einfach durch Orangensaft ersetzt.

Mandarinen Mohn Muffins6

Die Muffins werden wunderbar fluffig, wenn man den Teig nicht zu fein und lange verrührt. Die Kombination aus Pistazien, Orangen, Mandarinen und Mohn fand ich richtig lecker und habe auch einige davon zum Frühstück verdrückt. Die Süße war dafür genau richtig. Ein schönes Rezept, das ich wieder machen würde! Das dazugehörige Buch „What Katie ate at the Weekend“ von Katie Quinn Davies möchte ich euch morgen genauer vorstellen. Da gibt’s nämlich noch viel mehr leckere Dinge drin zu entdecken…

Mandarinen Mohn Muffins5

Für 10 Stück: 
(nach „What Katie ate at the Weekend“ von Katie Quinn Davies)

4 unbehandelte Mandarinen (oder 2 Mandarinen, 1 Orange)
300g Mehl
2 TL Backpulver
2 TL Zimt
120g brauner Zucker
4 Bio-Eier (L)
125g Butter, zerlassen
2 TL Orangenblütenwasser (oder gleiche Menge O-Saft)
140g gehackte Pistazien
1 EL Mohnsamen
1 Prs. Salz

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Kleine Muffinförmchen auf die Mulden eines Muffinblechs verteilen oder die Mulden fetten. Von einer Mandarine die Schale abreiben und beiseite stellen. Alle Mandarinen pellen und von der weißen Haut befreien. Dann in die einzelnen Segmente teilen und eventuelle Kerne entfernen. Die Filets beiseite stellen.

Mehl, Backpulver, Zimt, Zucker und 1 Prise Salz in einer Schüssel verrühren. In einer anderen Schüssel die Eier ein wenig verquirlen und die flüssige Butter, Mandarinenschale und Orangenblütenwasser (oder stattdessen Orangensaft) einrühren. Zu den trockenen Zutaten gießen und mit einem Holzlöffel alles verrühren. Einige Mandarinen-Segmente zum Garnieren beiseite legen und den Rest zusammen mit 100g Pistazien und drei Vierteln der Mohnsamen vorsichtig unter den Teig ziehen. Dann den Teig auf die vorbereiteten Muffinförmchen verteilen. Mit dem Rest Mandarinen, Pistazien und Mohn toppen. Im Ofen 25-30 Minuten backen und die Stäbchenprobe nicht vergessen.

Mandarinen Mohn Muffins2

Was hilft euch denn an schlechten Tagen?

Carina

Advertisements

2 Gedanken zu “Mandarinen-Pistazien-Muffins mit Mohn

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s