Spinat-Laugen-Knödel auf Paprikasauce

Knödel sind ein Wohlfühlessen! Ich lasse heute dicke Laugenknödel in cremiger Paprikasauce baden. Und dazu gibt es noch viel mehr kreative Knödelrezepte…

Ich bin ja gebürtige Schleswig-Holsteinerin. Dementsprechend kann man nicht sagen, dass mir die Liebe für Knödel in die Wiege gelegt wurde. Bei uns gab es eher andere Beilagen.  Ich esse in der Regel so ein bis zwei Mal im Jahr auswärts Knödel, und dann meist aus Kartoffelteig. In diesem Monat haben wir Mädels vom ultimativen Pestoding allerdings beschlossen, das Pesto zu pausieren und den November den Knödeln zu widmen. Und das fand ich auch ganz spannend. Da ich schon länger ein Rezept für Spinatknödel in der Schublade hatte, passte mir das sehr gut. Das Rezept habe ich noch ein wenig verändert. Statt normaler Brötchen wanderten Laugenstangen in den Knödelteig und das war eine super Entscheidung. Ich liebe Laugengebäck und den Knödeln geben sie das gewisse Etwas. Dazu passt  perfekt die fruchtige, cremige Paprikasauce. Meine Ängste, dass die Knödel beim Kochen zerfallen, waren zum Glück unbegründet. Sie bekamen eine tolle Festigkeit und ich würde sie definitiv wieder so machen. Wer es besonders eilig hat, kann statt der frischen Paprika und der gerösteten Paprikafilets auch ein gutes Ajvar als Saucenbasis verwenden.

Schaut unbedingt auch wieder bei den anderen Teilnehmerinnen des Blogevents vorbei, denn es sind wahnsinnig kreative und vielfältige Rezepte zusammengekommen.

Für 2 Personen: 

Knödel:
2 1/2 Laugenstangen
150g Spinat
1/2 rote Zwiebel
150ml Milch
1 Ei
1-2 EL Mehl
1 TL Salz
1 TL Pfeffer

Sauce:
15g Butter
1 Paprika
1/2 rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3-4 geröstete Paprikafilets aus dem Glas
100g Kräuterfrischkäse (alternativ Schmand)
1 TL dicker Balsamico-Essig
Salz und Pfeffer

Die Laugenstangen in kleine Würfel schneiden, die Zwiebel und den Spinat fein hacken. Alles in eine große Schüssel geben. Die Milch erwärmen und über die Laugen gießen. Etwas durchweichen lassen. Ei, Mehl und Salz hinzugeben und alles gut verkneten. Der Teig sollte klebrig, aber formbar sein. Ansonsten noch etwas Milch oder Mehl hinzugeben. Sechs Knödel formen. Für die Sauce die Paprika in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Butter in einem Topf schmelzen. Paprika, Knoblauch und Zwiebeln darin anrösten. Geröstete Paprikafilets grob zerkleinern und zusammen mit 50ml Wasser in den Topf geben. 10 Minuten köcheln, bis die frische Paprika weich wird. Zu einer sämigen Sauce pürieren. Wer mag, lässt sie etwas grober. Den Frischkäse und Balsamico unterrühren und die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Knödel derweil in einem anderen großen Topf in siedendem Wasser 5 Minuten garen, dann mit einem Schaumlöffel herausheben. Die Sauce in tiefe Teller füllen und die Knödel darauf servieren.

Und hier kommt die große Knödel-Vielfalt:

Kleiner Kuriositätenladen – Rote-Bete-Knödel auf Wirsinggemüse I Möhreneck – Kartoffelknödel mit Butterbrösel auf Rotkraut I Münchner Küche – Saure Knödel I Jankes*Soulfood – Schwedische Kroppkakor I NOM NOMS food – Tomaten-Semmelknödel mit Pinienkernen und Basilikumsoße  I Cuisine Violette – Grünkohl-Semmelknödel im Feldsalatbett I ZimtkeksundApfeltarte – Germknödel mit Backobst I Gaumenpoesie – Arancini di Riso – Sizilianische Reisbällchen I Lebkuchennest – Maronenknödel auf Kalbsragout mit Rahmwirsing I Emilies Treats – Schwarzbrotknödel mit vegetarischem Pilzgulasch I S-Küche – Gefüllte Tiroler Knödel I Pottgewächs – Weihnachtlicher Bratapfel-Knödel I Madam Rote Rübe – Pfälzer Vollkorn-Dampfnudeln mit Salzkruste I Delicious Stories – Mit Kürbis-Pesto gefüllte Kartoffelknödel

Carina

Advertisements

18 Gedanken zu “Spinat-Laugen-Knödel auf Paprikasauce

  1. Werden die Knödel nach dem Formen nicht mehr gekocht oder fehlt da ein Teil des Rezepts? Ich hab noch nie Knödel gemacht (außer die Fertigen aus der Packung) und würde mich an diesen hier gerne mal versuchen :).

    1. Liebe Karo, ach du meine Güte, du hast Recht. Da habe ich glatt etwas Entscheidendes vergessen. Das Rezept ist berichtigt, ich danke dir fürs Aufpassen! Und viel Spaß beim Kochen, die Knödel sind so lecker 🙂 Lg Carina

  2. Da bekommt man ja richtig Lust auf Knödel! Gleich mal dein Rezept speichern. Mir gefällt auch die Paprikasoße gut. Toll, was bei eurer Aktion alles an feinen Rezepten zusammen gekommen ist. Wer oder was verbirgt sich denn hinter den Pesto-Kochern?

  3. Oh das ist eine super Kombi! Ich liebe Spinat- und Brezenknödel, wenn man zwei leckere Varianten dann noch zu kombiniert kann ja nur was richtig leckeres raus kommen 🙂 Viele Grüße, Julia

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s