Herzhaftes Pesto-Zopfbrot mit Schinken

Pesto5

Die Grillsaison hat angefangen! Habt ihr schon angegrillt? Ich nicht, aber ich freue mich schon sehr darauf. Wer kann Grillen schon nicht mögen? Immerhin kann man eigentlich alles Erdenkliche grillen, sodass für jeden etwas dabei ist: Fleisch, Fisch, Früchte, Gemüse, einfach alles. Ich mag es, wenn der Tisch bunt ist und es knackige Salate, gutes Brot, leckere Dips und am besten noch sommerliche Drinks dazu gibt.

Pesto3

Mit dem richtigen Brot versorge ich euch heute. Eigentlich hatte ich nur so lange mal vor, Pesto-Brot zu backen. Ich hatte schon mehrere Rezepte dafür irgendwann einmal gesehen und hatte die Idee seitdem im Kopf. Dann habe ich sie endlich einmal nach meinen eigenen Vorstellungen umgesetzt. Das Brot hat total super geschmeckt und wir haben es einfach zu einem kleinen Abendbrot dazugegessen. Dass es sich perfekt zum Grillen eignet, ist mir danach erst eingefallen. Ebensogut ist es aber als Snack mit etwas Butter und Salz, mhhhhm! Bei uns gibt es das auf jeden Fall bald wieder.

Pesto2

Das Brot ist weich und durch das Pesto und den Speck sehr würzig. Außerdem liebe ich ja Hefebrot, hatte ich das schon mal erwähnt? 😉

Übrigens gibt es hier auch bald den perfekten Sommer-Drink zu sehen, den ich auch für die nächste Grillparty einplane. Juchuuu, es wird endlich Sommer! ❤ Zumindest ist er langsam nicht mehr so weit entfernt, und man kann schon Pläne schmieden und sich darauf freuen.

Pesto

Für einen großen Zopf:

350g Weizenmehl
150g Weizenvollkornmehl
1 TL Honig
1/2 TL Salz
1 Pck. Trockenhefe
100g Schinkenwürfel
1/2 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
300ml lauwarmes Wasser
40g weiche Butter
1/2 Glas Pesto (oder mehr)
etwas Mehl zum Bestäuben

Pesto1

Das Mehl in einer Schüssel mit der Trockenhefe und dem Salz mischen. Das lauwarme Wasser, den Honig und die Butter dazugeben und mit der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. In eine geölte Schüssel setzen, mit etwas Mehl bestäuben und mit einem feuchten Küchenhandtuch bedeckt ca. 60 Minuten gehen lassen.

Das Pesto mit der gepressten Knoblauchzehe, der gehackten Zwiebel und den Schinkenwürfeln verrühren. Den Teig in drei dicke Stränge teilen und jeden Strang zunächst etwas platt drücken. Der Länge nach etwas von der Pesto-Mischung daraufgeben und die Stränge damit in der Mitte zu Würsten rollen. Nun alle drei an einem Ende verbinden und anfangen, darauf vorsichtig einen dicken Zopf zu flechten. Es macht nichts, wenn dabei etwas Pesto zutage tritt. Den Zopf mit etwas Mehl bestäuben und zugedeckt nochmal 30 Minuten gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen den Zopf bei 190°C ca. 35-40 Minuten backen.

Pesto4

Advertisements

13 Gedanken zu “Herzhaftes Pesto-Zopfbrot mit Schinken

  1. Oh, das sieht lecker aus, davon hätte ich jetzt gern ein Stückchen (ohne Schinken natürlich)… Vor allem warm aus dem Ofen kommend, war das bestimmt lecker. 🙂

      1. Das glaube ich auch! Man kann sicherlich eh einiges experimentieren: Mit zusätzlichem Feta, Röstzwiebeln, Oliven und so weiter. 🙂

  2. Hui, Pesto-Brot klingt fantastisch! Und es sieht auch so aus… jetzt würde ich echt gern den Grill anschmeißen und dein Brot zu einem guten Stück Fleisch genießen!

  3. Ja, Pesto ist der all-time-ever-Klassiker, das geht wirklich immer und ist vor allem schnell zubereitet. In Kombination mit Speck bestimmt sehr lecker. Schönes Blog hier!
    Viele Grüße
    Lilli

    1. Liebe Babette, es ist auch wirklich sehr lecker. Aber mit selbstgemachten Pesto wird es bestimmt nochmal um Klassen besser! Viel Spaß beim Ausprobieren und Schlemmen und liebe Grüße!

  4. Liebe Carina, ich habe es endlich getan: Ich hab dein Brot nachgebacken, mit meinem Bärlauchpesto. Und es ist wirklich wunderbar geworden!
    Vielen Dank für das Rezept! Ich werde es sicher öfter nachbacken!
    Liebe Grüße aus Köln!
    Babette

    1. Liebe Babette, vielen Dank für deine Nachricht! Es freut mich sehr, dass das Brot bei dir so gut angekommen ist 🙂 Und es ist immer schön zu hören, wenn ein eigenes Rezept nachgebacken wird. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Carina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s